Bundesliga 2019/20, 3. Spieltag
15:36 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Boetius
Kopfball
Vorbereitung Pierre-Gabriel
Mainz

15:49 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Kimmich
Bayern

16:02 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Niakhaté
Mainz

16:05 - 36. Spielminute

Tor 1:1
Pavard
Rechtsschuss
Vorbereitung Perisic
Bayern

16:15 - 45. Spielminute

Tor 2:1
Alaba
Linksschuss
Bayern

16:14 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Hack
Mainz

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Kunde
für Latza
Mainz

16:42 - 54. Spielminute

Tor 3:1
Perisic
Kopfball
Vorbereitung Pavard
Bayern

16:44 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Szalai
für Burkardt
Mainz

16:52 - 64. Spielminute

Tor 4:1
Coman
Rechtsschuss
Vorbereitung Kimmich
Bayern

16:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
T. Müller
für Coutinho
Bayern

16:56 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Davies
für Perisic
Bayern

17:01 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Hernandez
Bayern

17:03 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Thiago
Bayern

17:05 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Kunde
Mainz

17:06 - 78. Spielminute

Tor 5:1
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung T. Müller
Bayern

17:07 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Cuisance
für Thiago
Bayern

17:09 - 81. Spielminute

Tor 6:1
Davies
Linksschuss
Vorbereitung T. Müller
Bayern

17:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
St. Juste
für Onisiwo
Mainz

FCB

M05

Münchner bauen starke Bilanz gegen den FSV aus

6:1 nach 0:1 - Alaba macht's im zweiten Anlauf

Alaba verwandelt einen direkten Freistoß

David Alaba verwandelt einen direkten Freistoß, der Ball schlägt im rechten Winkel ein. imago images

Bayerns Trainer Niko Kovac setzte gegenüber dem 3:0-Sieg auf Schalke neben dem nach Nackenproblemen wiedergenesenen Thiago erstmals von Beginn an auf Perisic und Coutinho. Tolisso, Gnabry und Müller fanden sich auf der prominent besetzten Ersatzbank wieder.

Der Mainzer Coach Sandro Schwarz hatte im Vergleich zum 1:3 gegen Gladbach ebenfalls drei Neue an Bord: Für Brosinski, Kunde und Quaison spielten Pierre-Gabriel (Liga-Debüt), Baku und Burkardt. Der unter der Woche verpflichtete Neuzugang und Rückkehrer Szalai nahm auf der Bank Platz.

Boetius überrascht

Lewandowski verpasste mit einem Schlenzer zunächst die Fortsetzung seiner Torserie und für den FC Bayern einen Start nach Maß (4.). Der gelang auf der Gegenseite dem FSV: Pierre-Gabriel schaltete sich rechts ein, seine Flanke kam punktgenau auf Boetius, der vor dem Abstand haltenden Pavard aus sechs Metern per Kopf ins rechte Eck vollendete (6.).

Bayern kommt nicht auf Touren - vorerst

Der Motor der bald hochüberlegenen, aber kaum zielstrebigen Münchner stotterte. Die Mainzer verschoben mit hoher Laufintensität gut und verteidigten aufmerksam, so dass sich der Rekordmeister immer wieder im Abwehrnetz verstrickte. Auf Torchancen warteten die Fans in der ausverkauften Arena so lange Zeit vergeblich. Die zweikampfstarken 05er fanden wenig Entlastung, blieben aber gut organisiert und verschanzten sich eine knappe halbe Stunde erfolgreich.

Perisic taut auf, Pavard trifft

Der zweiten vergebenen Großchance des FCB durch Perisic (29.), der nun im Gegensatz zum unauffälligen Coutinho auftaute, folgte eine Drangphase. FSV-Keeper Müller entschärfte Alabas Freistoß (34.), nach Perisics Flanke verhinderte die Nummer eins des FSV Niakathés Eigentor (35.). Wenig später aber war es so weit, Pavard traf nach Perisics Flanke volley per Aufsetzer ins lange Eck (36.).

Benjamin Pavard trifft zum 1:1.

Gleich schlägt's ein: Benjamin Pavard trifft volley zum 1:1. picture alliance

Alaba macht's im zweiten Versuch

Kurz vor dem Pausenpfiff drehte die Kovac-Elf den Spieß traumhaft um: Alaba schlenzte einen direkten Freistoß aus 20 Metern in den rechten Winkel - 2:1 (45.). Weil Thiago das leere Tor verfehlte (45.+2), ging es mit der knappen FCB-Führung in die Kabine.

Der 3. Spieltag

Kunde kam bei den Gästen mit Wiederanpfiff für Latza. Nach gemächlichem Start in den zweiten Abschnitt mit viel Ballzirkulation der Bayern trug sich Perisic gegen offensiv harmlose Rheinhessen in die Torschützenliste ein: Nach Pavards Maßflanke konnte Müller den wuchtigen Kopfball des Ex-Inter-Profis nicht entscheidend ablenken (54.).

Lewandowski vergibt - 4:1 durch Coman

Burkardt (56.) und Kunde (59.) sendeten zwar Mainzer Lebenszeichen, Lewandowskis vergebene Möglichkeit hatte da aber schon eine andere Qualität (62.). Nach Comans 4:1, der Franzose streichelte eine Kimmich-Ecke mit der Sohle ins Netz (64.), erstarben letzte FSV-Hoffnungen auf wenigstens einen Zähler.

Lewandowski trifft doch - Davies auch

Danach durften Perisic und Coutinho, an dem das Spiel über weite Strecken vorbei gelaufen war, vorzeitig raus - Davies und Müller kamen (67.). Und in der Schlussphase geriet das entmutigte Mainz dann auch noch unter die Räder: Auch Lewandowski machte sein Tor, traf zum sechsten Mal in dieser Saison mit Hilfe des Innenpfostens aus elf Metern nach Vorlage von Müller (78.). Der Joker war es auch, der Davies sein erstes Saisontor zum 6:1-Endstand auflegte (81.).

Spieler des Spiels

Robert Lewandowski Sturm

2
Spielnote

Unterhaltsame Partie mit vielen Toren und Strafraumszenen, in der Mainz 05 nur gut 30 Minuten Gegenwehr leistete.

2,5
Tore und Karten

0:1 Boetius (6', Kopfball, Pierre-Gabriel)

1:1 Pavard (36', Rechtsschuss, Perisic)

2:1 Alaba (45', direkter Freistoß, Linksschuss)

3:1 Perisic (54', Kopfball, Pavard)

4:1 Coman (64', Rechtsschuss, Kimmich)

5:1 Lewandowski (78', Rechtsschuss, T. Müller)

6:1 Davies (81', Linksschuss, T. Müller)

Bayern

Neuer 3 - Pavard 3,5 , Süle 2,5, Hernandez 3 , Alaba 2 - Kimmich 2,5 , Thiago 4 , Coutinho 3,5 , Coman 2,5 , Perisic 2,5 - Lewandowski 2

Mainz

F. Müller 4,5 - Pierre-Gabriel 4, Niakhaté 4 , Hack 5 , Aaron 5 - Fernandes 4,5, R. Baku 5, Latza 5 , Boetius 3,5 - Burkardt 5 , Onisiwo 5

Schiedsrichter-Team

Markus Schmidt Stuttgart

3
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

75.000 (ausverkauft)

Der FC Bayern, der seine Bilanz gegen den FSV auf nunmehr 20 Siege bei drei Remis und vier Niederlagen ausbaute, ist nach der Länderspielpause am Samstag (18.30 Uhr) bei RB Leipzig zu Gast. Mainz empfängt an jenem 14. September um 15.30 Uhr Hertha BSC.

Bilder zur Partie Bayern München - 1. FSV Mainz 05