15:37 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Baker
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Volland
Leverkusen

15:44 - 14. Spielminute

Gelbe Karte
Aranguiz
Leverkusen

16:04 - 33. Spielminute

Tor 0:2
Aranguiz
Rechtsschuss
Vorbereitung Demirbay
Leverkusen

16:10 - 39. Spielminute

Tor 0:3
Bellarabi
Linksschuss
Vorbereitung Volland
Leverkusen

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Tekpetey
für Suttner
Düsseldorf

16:38 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Baker
Düsseldorf

16:48 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Kownacki
für Karaman
Düsseldorf

16:50 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Morales
Düsseldorf

16:55 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Diaby
für Bailey
Leverkusen

16:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Bodzek
für Baker
Düsseldorf

17:05 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
M. Zimmermann
Düsseldorf

17:06 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Alario
für Volland
Leverkusen

17:08 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Tah
Leverkusen

17:10 - 82. Spielminute

Tor 1:3
Morales
Rechtsschuss
Düsseldorf

17:12 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Amiri
für Demirbay
Leverkusen

17:16 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Trainer Funkel
Düsseldorf

F95

LEV

Zweiter Dreier für die Werkself

Bellarabi macht schon vor der Pause alles klar

Aranguiz

Das 2:0 für Leverkusen: Charles Aranguiz jagt den Ball volley unter die Latte. imago images

Düsseldorfs Coach Friedhelm Funkel vertraute exakt auf die Startelf wie beim 3:1-Auftaktsieg in Bremen.

Leverkusens Trainer Peter Bosz tauschte nach dem 3:2 gegen Paderborn einmal Personal aus und schickte Bellarabi für Baumgartlinger auf den Rasen.

Bayer beschäftigte Düsseldorfs Defensive vom Anpfiff weg, und Volland avancierte nach seiner ersten Möglichkeit (4.) zum Vorbereiter der frühen Führung: Von Havertz am rechten Flügel geschickt kam er gegen Hofmann zur Flanke, und im Zentrum landete Bakers Klärungsversuch vor Demirbay im eigenen Netz (6.).

Leverkusener Spielkontrolle - und zwei Hochkaräter

Der Vorsprung spielte der Werkself in die Karten, die das Spiel mit viel Ballbesitz gegen lauernde Düsseldorfer kontrollierte. Der Funkel-Elf gelang kaum eine Offensivaktion, mit energischem Gegenpressing provozierten die Gäste oft frühe Ballverluste des Kontrahenten, von dem bis auf eine Freistoßchance von Ayhan (15.) nicht viel kam.

Von technisch stärkeren Leverkusenern aber schon: Erst verhinderte Suttner nach Sven Benders Kopfball kurz vor der Linie das 0:2 (19.), das auch bei Demirbays Flachschuss knapp vorbei ohne weiteres hätte fallen können (23.). Torbedrohungen der Fortuna blieben dagegen weiterhin selten, Hennings prüfte Hradecky aus der Distanz (27.).

Aranguiz und Bellarabi sorgen für klare Verhältnisse

Bayers Handlungsschnelligkeit gepaart mit schwachem Abwehrverhalten der Hausherren führte schließlich zum zweiten Treffer: Aranguiz nahm Demirbays Freistoßflanke im Strafraum mit der Brust an und knallte den Ball aus fünf Metern unter die Latte. Der Treffer hielt der Überprüfung aufgrund eines vermeintlichen Handspiels des Torschützen stand (33.).

Noch vor dem Kabinengang baute die Bosz-Elf ihre Führung weiter aus: Nach einem Einwurf setzte Vollands Finte Gegenspieler Hoffmann schachmatt und Bellarabi hatte keine Mühe, den Rückpass seines Mitspielers aus sieben Metern flach über die Linie zu schießen - der 3:0-Pausenstand (39.).

Bundesliga, 2. Spieltag

Mit der nächsten Topchance ging es nach Wiederanpfiff weiter, Fortuna-Keeper Steffen parierte mit Glück gegen den durchgebrochenen Bellarabi (46.). Düsseldorf blieb trotz neuer Offensivkraft - Tekpetey hatte mit Wiederanpfiff Suttner ersetzt - und dosierterer Spielweise Leverkusens weiterhin nur ein Sparringspartner, lediglich ein Baker-Freistoß bedrohte Hradeckys Tor etwas (56.).

Eine andere Qualität hatten die Chancen der Werkself, auch wenn sie rarer wurden. Demirbays Schrägschuss flog vorbei (58.), Bellarabi scheiterte von halbrechts einmal mehr an Steffen und übersah dabei den völlig freien Bailey (64.).

Morales sorgt für den Endstand

Mitte des zweiten Abschnitts schaltete Leverkusen auf Ergebnisverwaltung um. F95 kam besser ins Spiel, doch erst Morales' Distanzknaller war wirklich gefährlich (76.). Dem Mittelfeldspieler blieb es vorbehalten, für den 1:3-Endstand zu sorgen - sein Treffer nach Thommys Flanke und Tahs verunglücktem Abwehrversuch gestaltete das Ergebnis für die Düsseldorfer etwas freundlicher (82.).

Spieler des Spiels

Kevin Volland Sturm

1,5
Spielnote

Vor allem vor der Pause sorgte Leverkusen für große Unterhaltung und viel Tempo, später verflachte die nie spannende Partie etwas.

3
Tore und Karten

0:1 Baker (6', Eigentor, Rechtsschuss, Volland)

0:2 Aranguiz (33', Rechtsschuss, Demirbay)

0:3 Bellarabi (39', Linksschuss, Volland)

1:3 Morales (82', Rechtsschuss)

Düsseldorf

Z. Steffen 3 - M. Zimmermann 3,5 , Ayhan 4,5, Hoffmann 5,5, Gießelmann 4,5 - Morales 3,5 , Baker 5 , Thommy 3,5, Karaman 5 , Suttner 4 - Hennings 5

Leverkusen

Hradecky 3 - L. Bender 3, Tah 4 , S. Bender 3, Wendell 3 - Aranguiz 2,5 , Havertz 3,5, Demirbay 2,5 , Bellarabi 2,5 , Bailey 3,5 - Volland 1,5

Schiedsrichter-Team

Patrick Ittrich Hamburg

4
Spielinfo

Stadion

Merkur Spiel-Arena

Zuschauer

44.538

Düsseldorf gastiert am Sonntag (18 Uhr) in Frankfurt. Für Leverkusen geht es bereits am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hoffenheim weiter.

Bilder zur Partie Fortuna Düsseldorf - Bayer 04 Leverkusen