16:11 - 42. Spielminute

Tor 1:0
Saller
Rechtsschuss
Vorbereitung Stolze
Regensburg

16:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Zoller
für Osei-Tutu
Bochum

16:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
C.-Y. Lee
für Pantovic
Bochum

16:39 - 50. Spielminute

Tor 2:0
Stolze
Rechtsschuss
Vorbereitung Hein
Regensburg

16:54 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Zoller
Bochum

16:59 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Geipl
Regensburg

17:05 - 76. Spielminute

Tor 2:1
D. Blum
Handelfmeter,
Linksschuss
Bochum

17:06 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
George
für Schneider
Regensburg

17:12 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Albers
für Stolze
Regensburg

17:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Baack
für Besuschkow
Regensburg

17:15 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Bapoh
für Eisfeld
Bochum

17:18 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Bapoh
Bochum

17:24 - 90. + 5 Spielminute

Tor 3:1
Baack
Linksschuss
Vorbereitung Albers
Regensburg

17:22 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Baack
Regensburg

REG

BOC

2. Bundesliga

Videobeweis und Eisfeld-Blackout - Bochum verliert in Regensburg

Stolze sichert den SSV-Sieg

Videobeweis und Eisfeld-Blackout - Bochum verliert in Regensburg

Benedikt Saller

Nimmt zum 1:0 Maß: Benedikt Saller. imago images

Jahn-Coach Mersad Selimbegovic setzte mit Torwart Meyer, Okoroji, Besuschkow und Schneider auf gleich vier Neuzugänge in der Startelf.

Bochums Trainer Robin Dutt schenkte ebenfalls vier Neuen das Vertrauen. Osei-Tutu, Decarli und Lorenz begannen in der Viererkette und Blum im Sturmzentrum.

Spieler des Spiels
Regensburg

Sebastian Stolze Mittelfeld

2
Spielnote

Eine recht unterhaltsame Partie für den ersten Spieltag, wobei man den Bochumern anmerkte, dass sie noch auf der Suche nach Struktur sind. Regensburg wirkte deutlich besser abgestimmt.

2,5
Tore und Karten

1:0 Saller (42', Rechtsschuss, Stolze)

2:0 Stolze (50', Rechtsschuss, Hein)

2:1 D. Blum (76', Handelfmeter, Linksschuss)

3:1 Baack (90' +5, Linksschuss, Albers)

Regensburg
Regensburg

A. Meyer 2,5 - Hein 2,5, Nachreiner 3, Correia 2,5, Okoroji 2 - Geipl 2,5 , Besuschkow 3 , Saller 2 , Stolze 2 - Schneider 3 , Grüttner 3,5

Bochum
Bochum

Riemann 3 - Osei-Tutu 4 , Decarli 3, Si. Lorenz 3,5, Janelt 4 - Eisfeld 4,5 , Pantovic 4 , Losilla 2,5, Maier 3 - Weilandt 4, D. Blum 3

Schiedsrichter-Team
Robert Schröder

Robert Schröder Hannover

2,5
Spielinfo

Stadion

Continental-Arena

Zuschauer

10.268

Die Partie begann äußerst verhalten: Regensburg war offensive bemüht ohne sich echte Gelegenheiten zu erarbeiten, der VfL wartete zunächst ab. Die erste Gelegenheit der Partie hatte folgerichtig der Jahn: Nach einer Viertelstunde schaffte es Besuschkow nicht, den Ball nach Kopfballvorlage von Correia, aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. Drei Minuten später wurde der VfL das erste Mal gefährlich: Osei-Tutu marschierte durchs Mittelfeld und bediente Blum links im Strafraum - der zog sofort ab und der Ball flog leicht abgefälscht am linken Pfosten vorbei (18.).

In der 31. Minute kam es zum Aufreger der ersten Hälfte: Schiedsrichter Robert Schröder zeigte nach einem Foulspiel von Osei-Tutu an Besuschkow auf den Punkt, allerdings schaltete sich Video-Assistent Sven Waschitzki ein und machte den Unparteiischen darauf aufmerksam, dass zuvor Schneider einen Schritt im Abseits stand - Schröder annullierte den Elfmeterpfiff.

2. Bundesliga, 1. Spieltag

Kurz vor der Pause gingen die Hausherren in Führung. Stolze wurde nicht richtig angegriffen und bediente Saller rechts im Strafraum, der Abschluss wurde von Janelt unhaltbar abgefälscht und ging über den rechten Innenpfosten rein (42.). Die Bochumer hatten noch die Möglichkeit auszugleichen, allerdings verstolperte zunächst Blum (44.) und zwei Minuten später fand der Neuzugang seinen Meister in Meyer (44.+1).

Das Original: kicker-Sonderheft 2019/20

Bundesliga-Sonderheft: Der Klassiker

alle Videos in der Übersicht

Dutt reagiert - Regensburg trifft

Bochums-Coach Dutt reagierte auf den Rückstand und wechselte gleich zweimal zu Beginn des zweiten Durchgangs: Zoller ersetzte Osei-Tutu und Lee kam für Pantovic. Die erhofften Impulse in der Offensive blieben allerdings aus. Schlimmer noch, der SSV konnte in der 50. Minute die Führung ausbauen. Eisfeld ging am eigenen Strafraum ins Dribbling und verlor das Spielgerät gegen Hein - der legte den Ball zurück auf Stolze, dessen Flachschuss aus elf Metern im linken unteren Eck einschlug.

Danach verflachte das Niveau etwas und es dauerte bis zur 73. Minute zum nächsten Aufreger: Eine Lee-Flanke ins Zentrum blockte Geipl ab, Schröder ließ zunächst trotz Bochumer-Protesten weiterlaufen. Allerdings schaltete sich wieder der "Kölner Keller" ein - und nach erneuter Bewertung an der Seitenlinie gab Schröder Strafstoß für Bochum. Blum nahm sich der Sache an und verwandelte sicher (76.).

Wer nun dachte, dass die Bochumer eine Schlussoffensive starten würden, sah sich getäuscht. Zwar hatte der VfL mehr Ballbesitz, konnte sich jedoch keine besonderen Möglichkeiten herausspielen. In der Nachspielzeit machte der eingewechselte Baack den Deckel drauf. Die Bochumer griffen George und Albers nicht richtig an, der Däne legte auf Baack quer und der schob das Leder aus kurzer Distanz überlegt ins lange Eck (90.+5). Danach war Schluss und der über weite Strecken harmlose VfL Bochum verliert sein Auftaktspiel in Regensburg nicht unverdient mit 1:3.

Der Jahn gastiert am kommenden Samstag (15.30 Uhr) in Hannover. Bochum empfängt bereits am Freitag (18.30 Uhr) die Arminia aus Bielefeld.

Zieler, Kittel & Co.: Die Neuzugänge der 2. Liga