Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 26 2019
15:36 - 4. Spielminute

Tor 1:0
Hoarau

YB Bern

15:57 - 25. Spielminute

Tor 1:1
Gonzalez

Stuttgart

16:17 - 45. Spielminute

Tor 2:1
Nsame

YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Mack
für M. Kaminski
Stuttgart

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Klimowicz
für Didavi
Stuttgart

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Donis
für Al Ghaddioui
Stuttgart

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Gomez
für Gonzalez
Stuttgart

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Wölfli
für von Ballmoos
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Lotomba
für Seydoux
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Wüthrich
für Bürgy
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Kronig
für Lustenberger
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
U. Garcia
für
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Spielmann
für Teixeira
YB Bern

16:31 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Sierro
für Martins Pereira
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Petignat
für Gaudino
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Mambimbi
für Moumi Ngamaleu
YB Bern

16:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Seferi
für Hoarau
YB Bern

16:42 - 56. Spielminute

Spielerwechsel
Ailton
für Grözinger
Stuttgart

16:42 - 56. Spielminute

Spielerwechsel
Aidonis
für Badstuber
Stuttgart

16:51 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Grahl
für Kobel
Stuttgart

16:51 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Massimo
für P. Stenzel
Stuttgart

16:53 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Gaudino
für Nsame
YB Bern

16:54 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Thommy
für Castro
Stuttgart

17:09 - 83. Spielminute

Tor 3:1
Petignat

YB Bern

YBB

VFB

1:3 gegen Schweizer Meister Young Boys Bern

Nur Gonzalez trifft - VfB kassiert erste Niederlage

Gregor Kobel (li.), Guillaume Hoarau (Mi.)

Führungstor: Guillaume Hoarau (Mi.) überwindet Gregor Kobel (li.). imago images

Stuttgarts Coach Tim Walter musste in der Partie auf Philipp Klement, David Kopacz (beide muskuläre Probleme) sowie Leon Dajaku (nach Schlag auf das Schienbein) verzichten.

Der letztjährige Champions-League-Teilnehmer aus der Schweizer Hauptstadt - unter anderem mit dem Ex-Berliner Fabian Lustenberger in der Startelf - erwischte einen Auftakt nach Maß: Guillaume Hoarau brachte die Young Boys nach einem Ballverlust schon in der 5. Minute in Führung. Der VfB war um eine Antwort bemüht und kam Mitte der ersten Hälfte auch zum Ausgleich. Nicolas Gonzalez traf nach Vorarbeit seines Landsmanns Santiago Ascacibar mit einem Schuss vom Strafraumrand (25.).

Beide Teams hatten im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit Chancen zu weiteren Treffer, ein Tor gelang vor der Pause jedoch nur noch den Schweizern. Jean-Pierre Nsame brachte Bern kurz vor der Halbzeit mit einem strammen und akkuraten Schuss in den Winkel erneut in Führung (45.). Stuttgarts Schweizer Keeper Gregor Kobel war machtlos. Auch nach der Pause gab es auf beiden Seiten Gelegenheiten - auch wenn die Young Boys insgesamt die besseren Chancen hatten: Ulisses Garcia scheiterte noch an der Querlatte (70.), doch Esteban Petignat markierte in der 83. Minute mit dem 3:1 für Bern die Entscheidung.

Trotz der ersten Niederlage seiner Zeit als VfB-Coach zeigte sich Trainer Walter auf der Webseite der Stuttgarter nicht unzufrieden: "Wenn wir den Gegner in der ersten Halbzeit nicht zum Tore schießen einladen, dann ist das Spiel auf unserer Seite. Mit dem Gegentor kurz vor der Pause sind die Köpfe der Spieler ein wenig nach unten gegangen, dann hat man auch die Müdigkeit durch die intensiven Trainingstage gespürt."

jom