Championship Spielbericht

21:11 - 26. Spielminute

Spielerwechsel (Barnsley)
Simoes Inacio
für Bähre
Barnsley

21:30 - 45. Spielminute

Tor 1:0
Marriott

Derby

21:52 - 50. Spielminute

Tor 1:1
Simoes Inacio

Barnsley

21:54 - 52. Spielminute

Spielerwechsel (Barnsley)
Brown
für Schmidt
Barnsley

21:59 - 57. Spielminute

Tor 2:1
Waghorn

Derby

22:15 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Derby)
Malone
für Waghorn
Derby

22:19 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Derby)
Holmes
Derby

22:24 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Derby)
Whittaker
für Marriott
Derby

DER

BAR

Championship

Wayne Rooney: Debüt als Spielertrainer, Kapitän, Assist, Heimsieg

Zweitligist Derby County schlägt Barnsley 2:1

Wayne Rooney: Debüt als Spielertrainer, Kapitän, Assist, Heimsieg

Spielertrainer Wayne Rooney

Erfolgreiches Debüt mit Derby als Spielertrainer: der frühere englische Nationalspieler Wayne Rooney. picture alliance

Beim 2:1-Heimsieg gegen Barnsley stand der 34-Jährige in der Startelf und bereitete den Treffer von Marriott (45.) zum 1:0 mit einem scharf geschlagenen Freistoß vor.

Schon vor diesem Treffer kurz vor der Halbzeitpause hatten die Rams zahlreiche Chancen liegen lassen. Vor allem Marriott strapazierte die Nerven der heimischen Fans: Einmal steuerte er alleine auf das Gehäuse von Barnsley zu und schloss völlig überhastet und unsauber neben das Tor ab. Der Anpfiff für den Mittelstürmer von Rooney ließ nur wenige Sekunden auf sich warten, der Kapitän war sauer.

Marriott vergibt mehrfach - Rooney wütet

Barnsley hatte es in den ersten 45 Minuten und auch kurz nach dem Seitenwechsel vor allem seinem österreichischen Torwart Samuel Sahin-Radlinger (ehemals Hannover) zu verdanken, dass die Gäste im Spiel blieben. Einen Kopfball von Davies nach einer Ecke fischte er bärenstark aus dem Eck und verhinderte damit das 0:2 (47.).

Die vielen vergebenen Chancen sollten sich für Derby dann rächen: Einen der wenigen flüssigen Angriffe der Gäste schloss Simoes Inacio direkt ab, Derby-Keeper Hamer konnte den Ball nicht festhalten und überließ dem Angreifer eine zweite Chance, die er eiskalt per Abstauber nutzte (50.).

Einleitung zum Sieg: Rooney verlagert das Spiel

Derby schüttelte sich nach diesem 1:1 kurz und kam fast postwendend zurück: Nach einer klugen Seitenverlagerung setzte Rooney Wisdom auf der rechten Seite ein. Der Rechtsverteidiger kam zum Flanken und in der Mitte vollstreckte Stürmer Waghorn trocken per Flachschuss zur erneuten Führung. Dank dieser beiden Stürmertore brachte Derby den knappen Heimsieg letztlich völlig verdient über die Zeit und verpasste es - trotz einiger Zitter-Momente in der Schlussphase - das Ergebnis noch klarer zu gestalten.

Und der gelernte Stürmer Rooney? Der wurde von seinem Cheftrainer Philipp Cocu als Kapitän aufs Feld geschickt, musste bei seinem Debüt aber im Mittelfeld ackern. Dies tat der Routinier nach leichten Anfangsproblemen mit großem Aufwand, war als Anspielstation sehr präsent, vergab eine Kopfballchance und half über 94 Minuten mit, den Dreier einzufahren.

Tore und Karten

1:0 Marriott (45')

1:1 Simoes Inacio (50')

2:1 Waghorn (57')

Derby

Hamer - Wisdom , Davies , Clarke , Lowe - Holmes , Rooney , Bird , Knight - Marriott , Waghorn

Barnsley

Sahin-Radlinger - J. Williams , Diaby , Andersen , Oduor - Bähre , Halme , Mowatt , Thomas - Chaplin , Schmidt

Spielinfo

Stadion

Pride Park Stadium

Zuschauer

27.782

Ende November hatte Rooney gegen die Queens Park Rangers (1:1) sein Debüt als Assistent von Cocu gegeben, nun zeigte er, dass er in der englischen Championship noch gut mithalten kann.

bst

Wer verdient am meisten? Messi übertrumpft CR7, zwei Boxer und US-Größen