Champions League Qualifikation 2019/20, 2. Qualifikationsrunde
20:16 - 14. Spielminute

Tor 1:0
Bruma

Eindhoven

20:49 - 45. + 1 Spielminute

Tor 1:1
Al. Ajeti

Basel

21:23 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
T. Xhaka
Basel

21:26 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Basel)
Okafor
für Stocker
Basel

21:34 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Bergwijn
Eindhoven

21:33 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Widmer
Basel

21:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Eindhoven)
Gakpo
für Bruma
Eindhoven

21:40 - 79. Spielminute

Tor 1:2
Alderete

Basel

21:43 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Eindhoven)
Lammers
für Lozano
Eindhoven

21:44 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Sadilek
Eindhoven

21:50 - 89. Spielminute

Tor 2:2
Lammers

Eindhoven

21:49 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Al. Ajeti
Basel

21:49 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Basel)
K. Ademi
für Al. Ajeti
Basel

21:53 - 90. + 2 Spielminute

Tor 3:2
Malen

Eindhoven

21:51 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Basel)
Pululu
für Balanta
Basel

PSV

BAS

PSV gewinnt Hinspiel gegen Basel mit 3:2

Eindhovens starker Schlussspurt macht van Bommel froh

Donyell Malen

Eindhovens Matchwinner: Donyell Malen. imago images

Vor wenigen Wochen war Bruma von RB Leipzig zur PSV Eindhoven gewechselt. Der Portugiese schaffte es beim niederländischen Vize-Meister dann auch auf Anhieb in die Stratelf und durfte nach nicht einmal 14 Minuten bereits sein Tor bejubeln: Nachdem Malen im Eins-gegen-eins an FCB-Keeper Omlin gescheitert war, stand Bruma am linken Pfosten goldrichtig und schob zum 1:0 ein (14.).

Die Führung ging in Ordnung, auch weil die Baseler kaum Durchschlagskraft entwickelten und praktisch keine Chancen kreierten. Und dennoch schlugen die Eidgenossen noch vor der Pause zu: Nach Balleroberung am eigenen Sechzehner trieb Zuffi das Leder ein Stück nach vorne und spielte anschließend einen ordentlichen Pass über 40 Meter in den Lauf von Ajeti. Der Angreifer setzte sich relativ leicht gegen den hölzern agierenden Dumfries durch und traf sehenswert zum 1:1-Halbzeitstand (45.+1).

Wilde Schlussphase in Eindhoven

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich das Team des Ex-Bayern-Profis Mark van Bommel defensiv stabiler, war noch stärker um Ballkontrolle bemüht - das Tor wollte der PSV zunächst nicht glücken. Vielmehr gerieten die Gastgeber sogar noch in Rückstand, als Alderete nach einer Ecke von links aus elf Metern ins kurze Eck köpfte. Eindhovens Schlussmann Zoet machte gut in dieser Szene keine gute Figur (79.).

Tore und Karten

1:0 Bruma (14')

1:1 Al. Ajeti (45' +1)

1:2 Alderete (79')

2:2 Lammers (89')

3:2 Malen (90' +2)

Eindhoven

Zoet - Dumfries , Viergever , Luckassen - Lozano , Gutierrez , Rosario , Sadilek , Bruma - Bergwijn , Malen

Basel

Omlin - Widmer , Cömert , Alderete , T. Xhaka - F. Frei , Balanta , van Wolfswinkel , Zuffi , Stocker - Al. Ajeti

Schiedsrichter-Team

Andris Treimanis Lettland

Spielinfo

Stadion

Philips-Stadion

Zuschauer

31.000

Es sah nach einer herben Enttäuschung für die Niederländer aus, doch die kamen noch einmal zurück - und wie: Lammers stand bei einer Flanke aus dem linken Halbfeld goldrichtig und köpfte zum vielumjubelten 2:2-Ausgleich ein (88.). Doch damit nicht genug, denn in der Nachspielzeit führte Eindhoven eine Ecke von links kurz aus, Gutierrez lief zum Tor und hatte das Auge für den im Fünf-Meter-Raum (!) sträflich frei stehenden Malen, der sich bedankte und technisch gekonnt per Hackenschuss zum 3:2 traf (90.2).

drm