15:44 - 14. Spielminute

Gelbe Karte
Ioannou
Drochtersen/A.

15:53 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
Nastasic
Schalke

16:05 - 36. Spielminute

Spielerwechsel
Rogowski
für Behrmann
Drochtersen/A.

16:08 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Andrijanic
Drochtersen/A.

16:14 - 44. Spielminute

Tor 0:1
Skrzybski
Linksschuss
Vorbereitung S. Serdar
Schalke

16:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
F. Nagel
für Giwah
Drochtersen/A.

16:39 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Elfers
Drochtersen/A.

16:47 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
McKennie
für Skrzybski
Schalke

16:50 - 61. Spielminute

Tor 0:2
Burgstaller
Linksschuss
Schalke

16:51 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Mercan
für S. Serdar
Schalke

16:54 - 65. Spielminute

Tor 0:3
Caligiuri
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Harit
Schalke

16:59 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Kovacic
für Edeling
Drochtersen/A.

17:02 - 73. Spielminute

Tor 0:4
Mercan
Rechtsschuss
Vorbereitung Oczipka
Schalke

17:04 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Kutucu
für Caligiuri
Schalke

17:08 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Stambouli
Schalke

17:13 - 83. Spielminute

Tor 0:5
Burgstaller
Linksschuss
Vorbereitung Harit
Schalke

DRO

S04

Burgstaller trifft doppelt, Sieg zum Debüt für Wagner

5:0! Schalke dreht nach der Pause auf

Die Schalker durften bei Drochtersen /Assel das Weiterkommen bejubeln.

Die Schalker durften bei Drochtersen /Assel das Weiterkommen bejubeln. imago images

Drochtersen/Assels Coach Lars Uder tauschte nach dem 3:1-Erfolg über den SSV Jeddeloh II doppelt: Behrmann und Fiks begannen für Shehada und Kovacic (beide Bank).

David Wagner setzte in seinem ersten Pflichtspiel als S04-Coach auf einen Neuzugang: Kenny verteidigte hinten rechts. Bei Raman, der im Training eine Kapselbandverletzung im Sprunggelenk erlitten hatte, hat es nicht für den Kader gereicht.

Es entwickelte sich von Beginn an die Partie, die zu erwarten gewesen war: Schalke hatte viel Ballbesitz, Drochtersen/Assel lauerte auf Konter. Zu Beginn der Begegenung machte es der Regionalligist sehr gut und setzte auch den ein oder anderen Akzent nach vorne. Neumann feuerte einen ersten Warnschuss ab (3.) und der aufgerückte Behrmann traf am Fünfer den Ball nicht (14.).

Serdar leitet die Führung stark ein

DFB-Pokal, 1. Runde

Auf der Gegenseite meldeten sich die Knappen in Person von Harit offensiv an: Der Spielmacher traf zunächst den Pfosten (20.) und fand dann in Drochtersen-Keeper Siefkes seinen Meister (22.). In der 36. Minute gab es einen Rückschlag für die Hausherren, Kapitän Behrmann verletzte sich bei einem Zusammenprall mit Keeper Siefkes und musste ausgewechselt werden. Da den Knöigsblauen im Ballbesitz in der ersten Hälfte gegen den gut stehenden Regionalligisten nicht viel einfiel, sah alles nach einem torlosen Remis zur Pause aus. Doch dann setzte sich Serdar rechts im Strafraum klasse durch und fand Skrzybski, der zur knappen Pausen-Führung einschob (44.).

Schalker Doppelschlag bringt Klarheit

Der zweite Durchgang begann mit einem kurzen Glücksmoment für den Regionalligisten, von der Reith nickte zum vermeintlichen Ausgleich ein - doch er stand im Abseits (48.). Fortan übernahm wieder Schalke das Kommando, nach einer schönen Kombination über Harit und Burgstaller scheiterte Caligiuri an Siefkes (57.). Vier Minuten später erhöhten die Gäste dann auf 2:0: Einen langen Ball wollte Fiks zum Keeper zurückköpfen, doch das misslang völlig. Burgstaller ging dazwischen und traf trocken ins rechte Eck. Und die Knappen legten wenig später noch einen drauf: Caligiuri verwandelte einen Foulelfmeter sicher, vorher war Harit gefoult worden (61.).

Mercan und Burgstaller erhöhen

Damit war die Begegnung entschieden, Schalke stand als Sieger fest. Die Gäste ließen den Ball nun locker durch die eigenen Reihen laufen, hatten aber weiterhin Lust auf Offensive. Der eingewechselte Mercan bekam am Sechzehner zu viel Raum und schlenzte das Leder ins rechte Eck (73.). Caligiuri verpasste noch weiter zu erhöhen (75.), das holte Burgstaller nach: Nach Vorarbeit von Harit schraubte der Stürmer das Ergebnis mit einem präzisen Schlenzer auf 5:0 (83.). Dabei blieb es am Ende und Königsblau fuhr dank einer starken zweiten Hälfte einen klaren Sieg ein.

Drochtersen/Assel spielt bereits am Mittwoch in der Regionalliga Nord bei Altona 93 (19 Uhr). Für den FC Schalke geht es zum Bundesliga-Auftakt am Samstag auswärts gegen Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr).

6

Bilder zur Partie SV Drochtersen/Assel - FC Schalke 04