Ligue 1 Spielbericht
21:34 - 29. Spielminute

Tor 0:1
Icardi

Paris SG

21:40 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Verratti
Paris SG

22:19 - 57. Spielminute

Tor 0:2
Kehrer

Paris SG

22:28 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Nantes)
Emond
für A. Touré
Nantes

22:30 - 68. Spielminute

Tor 1:2
Simon

Nantes

22:38 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Meunier
Paris SG

22:40 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Draxler
für Icardi
Paris SG

22:44 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Paredes
für Sarabia
Paris SG

22:47 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Nantes)
Traoré
Nantes

22:55 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Kurzawa
Paris SG

22:52 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
di Maria
Paris SG

22:53 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Nantes)
Benavente
für Blas
Nantes

NAN

PSG

Ligue 1

PSG: Kehrers Kopfballtreffer leitet PSG-Sieg ein

Trotz einer 2:0-Führung: Paris macht es am Ende spannend

Kehrers Kopfballtreffer leitet PSG-Sieg ein

Traf per Kopf zum 2:0: Thilo Kehrer

Hatte mit seinem Kopfballtreffer einen entscheidenden Anteil am 2:1-Erfolg: DFB-Nationalspieler Thilo Kehrer imago images

PSG-Coach Thomas Tuchel änderte seine Elf im Vergleich zum Spiel gegen Montpellier auf zwei Positionen. Stürmer Mauro Icardi rückte für den verletzten Neymar in die Startelf, während Thilo Kehrer auf der Innenverteidiger-Position den 17-Jährigen Tanguy Kouassi ersetzte.

Das Spiel lief bis zur 35. Minute eigentlich genau so wie man es erwarten durfte: Paris hatte deutlich mehr Ballbesitz, während sich die Hausherren in einem 4-4-2 defensiv zurückzogen und auf Konter lauerten. Allerdings kamen sie wenig bis zu gar keiner offensiven Entlastung.

Bereits nach vier Zeigerumdrehungen hätte es 1:0 für die Mannschaft von Tuchel stehen müssen. Allerdings scheiterte Icardi freistehend an Petric. Zehn Minuten später hatte Mbappé die nächste große Möglichkeit zur Führung auf dem Fuß. Nach einem hohen Ball von di Maria über die Abwehr hinweg lief Mbappé alleine auf den Keeper zu, scheiterte aber per Lupfer-Versuch kläglich!

Mbappés starke Vorarbeit wird von Icardi veredelt

Nach 29 Minuten war die Führung schließlich überfällig. Nach einer starken Vorarbeit von Mbappé über die linke Außenbahn kam der Ball zu di Maria. Sein anschließender Schuss wurde im letzten Moment noch von seinem Landsmann Icardi abgefälscht! Eine mehr als verdiente Führung zu diesem Zeitpunkt.

Die letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs zeigten aber ein verkehrtes Spiegelbild des bisherigen Spielverlaufes auf. Nantes übernahm die Spielkontrolle, während PSG sich passiv in die Verteidigung fallen ließ. Diese Passivität wurde durch Stürmer Simon beinahe bestraft (42.).

Tore und Karten

0:1 Icardi (29')

0:2 Kehrer (57')

1:2 Simon (68')

Nantes
Nantes

Petric - Prado , Andrei Girotto , Wagué , Traoré - Abeid , A. Touré , Louza , Bamba - Blas , Simon

Paris SG
Paris SG

Navas - Meunier , Kehrer , Kimpembe , Kurzawa - Gueye , Verratti , di Maria , Sarabia - Icardi , Mbappé

Schiedsrichter-Team
Frank Schneider

Frank Schneider Frankreich

Spielinfo

Stadion

La Beaujoire (Louis Fonteneau)

Zuschauer

34.307

Nach 57 Minuten schien das Spiel durch den Kopfballtreffer von Thilo Kehrer zur 2:0-Führung entschieden zu sein. Allerdings gaben sich die Hausherren nicht auf und versuchten die Pariser deutlich mehr unter Druck zu setzen. In der 68. Minute wurden sie durch den Treffer des schnellen und dynamischen Moses Simon dafür belohnt. Er profitierte jedoch auch von einem dicken Patzer von Kimpembe, der den Ball nach einem versuchten Hackenpass am Mittelkreis verlor und so dem jungen Nigerianer den Weg zum 1:2-Anschlusstreffer ebnete.

Offener Schlagabtausch in den letzten 15 Minuten

Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. PSG vergab in dieser Phase zwei Chancen grob fahrlässig durch Icardi und Sarabia, der einen aussichtsreichen Konter schlampig zu Ende spielte (73./79.). Kurz vor Schluss hätte sich diese fahrlässige Chancenverwertung beinahe noch gerächt. Allerdings vergaben Simon (87.) und Emond (90.+1) die Riesenmöglichkeiten zum Sieg.