Ligue 1 Spielbericht

17:50 - 18. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Diallo
für Kimpembe
Paris SG

17:56 - 25. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kouassi
für Gueye
Paris SG

18:12 - 41. Spielminute

Tor 1:0
Paredes
Eigentor
Montpellier

18:13 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Diallo
Paris SG

18:20 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Oyongo
Montpellier

18:50 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Juan Bernat
Paris SG

18:58 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Montpellier)
Mollet
für Savanier
Montpellier

19:04 - 72. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Pedro Mendes
Montpellier

19:06 - 74. Spielminute

Tor 1:1
Neymar

Paris SG

19:07 - 76. Spielminute

Tor 1:2
Mbappé

Paris SG

19:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Montpellier)
Sambia
für Laborde
Montpellier

19:10 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Chotard
Montpellier

19:12 - 81. Spielminute

Tor 1:3
Icardi

Paris SG

19:15 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Thiago Silva
Paris SG

19:16 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Souquet
Montpellier

19:22 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Choupo-Moting
für Mbappé
Paris SG

MTP

PSG

Ligue 1

PSG lange schwach - Neymars Traum-Freistoß lässt das Spiel kippen

Paredes-Eigentor - Mbappé und Icardi treffen

PSG lange schwach - Neymars Traum-Freistoß lässt das Spiel kippen

Neymars Freistoß schlägt ein

Ein Traum von einem Freistoß: Neymars Schuss landet zum 1:1 im rechten Torwinkel. Rulli ist geschlagen. Getty Images

PSG-Coach Thomas Tuchel wechselte im Vergleich zum 2:0 gegen Nantes auf fünf Positionen: Kimpembe, Bernat, Paredes, Sarabia und Icardi kamen an Stelle von Diallo, Kurzawa, Marquinhos (sieht Vaterfreuden entgegen), Draxler und di Maria zum Zug. Die angeschlagenen Cavani und Verratti fehlten ebenso im Aufgebot wie Kehrer.

Die Hausherren spielten verglichen mit dem 2:2 in Dijon mit Congré, Pedro Mendes (beide nach Gelbsperre), Souquet und Oyongo für Vidal, Sambia, Ristic und Mollet.

Der Hérault Sport Club präsentierte sich vom Anpfiff weg giftig, kompakt und suchte auch den Weg nach vorne. Delort scheiterte mit einem wuchtigen Schrägschuss früh an Navas (9.). Bitter verlief der erste Durchgang für den Favoriten, der sowohl Kimpembe (18.) als auch Gueye (25.) durch Oberschenkelverletzungen verlor und im defensiven Mittelfeld umbauen musste. Der Ex-Dortmunder Diallo kam ins Spiel, der 17-jährige Kouassi feierte sein Ligadebüt.

Congrés Kopfball wird entscheidend abgefälscht

Dennoch hätte PSG nach einer halben Stunde in Führung gehen können: Eine Freistoßflanke von Neymar flatterte gefährlich vors Tor, Mbappé machte sich ganz lang und lenkte die Kugel mit der Sohle noch Richtung Tor. Doch Rulli wehrte den Ball mit einem klasse Reflex zur Ecke ab (30.). Kurz vor der Pause ging dann Montpellier in Führung: Nach einer Ecke kam der einlaufende Congré frei zum Kopfball. Navas hätte den Ball wohl gehabt, doch Paredes lenkte ihn unglücklich mit der Hand ab - der PSG-Schlussmann war geschlagen (41.).

Auch der zweite Durchgang sah zunächst eine eher schleppend agierende PSG-Offensive. Montpellier forderte nach einem Duell zwischen Diallo und Delort vehement und vergeblich Strafstoß (60.), wenig später blutete Mbappé nach einem Foul am Sprunggelenk und lief nicht mehr rund. Sarabia scheiterte nach Icardi-Zuspiel allein vor dem starken Rulli (67.). Kurz darauf kippte das Spiel.

Mendes foult und fliegt - Neymar straft ab

Pedro Mendes brachte den Richtung Tor eilenden Neymar rustikal zu Foul und sah Gelb-Rot (72.). Den fälligen Freistoß jagte der Brasilianer aus gut 23 Metern über die Mauer ins rechte Tordreieck - 1:1 (74.)!

Und keine zwei Minuten später initiierte Neymar gleich den zweiten Treffer, indem er Mbappé links im Strafraum in Szene setzte. Der Stürmerstar wackelte seinen Kontrahenten aus und schoss flach und platziert ins lange Eck - 1:2 (76.)! Das Spiel war urplötzlich gedreht.

Paris wollte nun mehr: Neymar forderte Rulli zu einer Glanzparade heraus (77.), um drei Minuten später einen weiteren Freistoß ans Lattenkreuz zu jagen. Wunderschön dann das 3:1 eine Zeigerumdrehung später: Per Außenristflanke bediente Mbappé im Zentrum Icardi butterweich, der seine Volleyabnahme kompromisslos mitten ins Gehäuse schoss.

Die Partie war entschieden, bot allenfalls noch ein paar harte Fouls sowie das Werfen mehrerer Gegenstände aus dem HSC-Fanblock, wobei einer Navas am Kopf traf. Der PSG-Schlussmann konnte jedoch leicht gezeichnet weiterspielen.

Tore und Karten

1:0 Paredes (41', Eigentor)

1:1 Neymar (74')

1:2 Mbappé (76')

1:3 Icardi (81')

Montpellier

Rulli - Pedro Mendes , Hilton , Congré - Souquet , Le Tallec , Chotard , Savanier , Oyongo - Laborde , Delort

Paris SG

Navas - Meunier , Thiago Silva , Kimpembe , Juan Bernat - Gueye , Paredes , Sarabia , Neymar - Mbappé , Icardi

Schiedsrichter-Team

Antony Gautier Frankreich

Spielinfo

Stadion

Stade de la Mosson

Zuschauer

20.197

Paris St.-Germain stockte sein Punktekonto durch den hart erkämmpften Erfolg auf 39 auf und trifft am Mittwochabend (21 Uhr) in der Champions League auf Galatasaray Istanbul. Montpellier spielt am Freitag (20.45 Uhr) auf Ligaebene bei Lille OSC.

aho