Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 27 2019
16:07 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Klaus

Wolfsburg

16:42 - 37. Spielminute

Tor 2:0
Klaus

Wolfsburg

17:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Ahlschwede
für Butzen
Rostock

17:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Menzel
für Pervan
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Roussillon
für Paulo Otavio
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Camacho
für Guilavogui
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Ziegele
für Knoche
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
William
für Mbabu
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Rexhbecaj
für Malli
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
R. Steffen
für Gerhardt
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Azzaoui
für Klaus
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Ntep
für Weghorst
Wolfsburg

17:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Yeboah
für Joao Victor
Wolfsburg

17:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Sonnenberg
für Straith
Rostock

17:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Hildebrandt
für Bülow
Rostock

17:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Vollmann
für Pepic
Rostock

17:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Königs
für Breier
Rostock

17:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Opoku
für Engelhardt
Rostock

17:32 - 72. Spielminute

Tor 2:1
Vollmann

Rostock

17:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Sebald
für Kolke
Rostock

17:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Lach
für Riedel
Rostock

17:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Reinthaler
für T. Öztürk
Rostock

17:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Ramaj
für Biankadi
Rostock

17:45 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Ahlschwede
Rostock

WOB

ROS

Wolfsburg besiegt Rostock mit 2:1 - Drei Neuzugänge feiern ihr Debüt

Klaus-Tore und Camacho-Comeback

Grund zum Jubeln: Der VfL Wolfsburg besiegte Hansa Rostock an diesem Samstag mit 2:1.

Grund zum Jubeln: Der VfL Wolfsburg besiegte Hansa Rostock an diesem Samstag mit 2:1. imago images

Immer wieder stand Oliver Glasner von der Trainerbank auf, mal applaudierte er seiner Mannschaft, mal erklärte er seinen Spieler, was er da sehen will. Schon von der ersten Minute des ersten Vorbereitungsspiels an war erkennbar, wie das künftig aussehen soll. Aggressives und hohes Pressing, schnelles Umschalten nach den Balleroberungen.

Und so fielen auch beide Treffer im ersten Durchgang, als der VfL sich mit den Aktivposten Felix Klaus und Yunus Malli äußerst schwungvoll präsentierte. Zunächst bereitete Malli für Klaus vor, dann legte Neuzugang Joao Victor für den Doppeltorschützen auf. Und beinahe hätte Klaus selbst noch einen Treffer für den Brasilianer vorbereitet, Victor jedoch schob den Ball knapp am Rostocker Gehäuse vorbei (40.).

So gut es vor der Pause aussah, so durchwachsen präsentierte sich die Glasner-Mannschaft nach dem Seitenwechsel. Wolfsburg bei weitem nicht mehr so schwungvoll in der Offensive, obendrein anfällig in der Abwehr. Und so fiel der Rostocker Anschluss auch nach einem Missverständnis zwischen Youngster Michael Edwards und Abwehrchef Ignacio Camacho, der nach langer Verletzungspause erstmals seit dem 6. Spieltag der vergangenen Saison wieder für den VfL auf dem Rasen stand. Korbinian Vollmann war frei durch und ließ Phillip Menzel im Wolfsburger Tor keine Chance. In der 81. Minute war der Keeper dann zur Stelle, als Max Reinthaler nach einem Freistoß frei zum Kopf kam, den Ball aber nicht genau platzieren konnte.

Und so bleib es beim knappen VfL-Sieg, der aufgrund der ersten Hälfte durchaus verdient war. Mit Offensivmann Victor sowie den beiden Außenverteidigern Kevin Mbabu und Paulo Otavio feierten drei Neuzugänge ihr Debüt im Trikot der Niedersachsen. Der nächste VfL-Test findet am kommenden Dienstag um 15.30 Uhr gegen den französischen Zweitligisten SM Caen statt.

VfL Wolfsburg - Hansa Rostock 2:1

Wolfsburg, 1. Halbzeit: Pervan - Knoche, Guilavogui, Edwards - Mbabu, Malli, Gerhardt, Otavio - Klaus, Weghorst, Victor.
Wolfsburg, 2. Halbzeit: Menzel - Edwards, Camacho, Ziegele - William, Rexhbecaj, Steffen, Roussillon - Azzaoui, Ntep, Yeboah.
Rostock: Kolke (76. Sebald) - Butzen (46. Ahlschwede), Riedel (76. Reinthaler), Straith (63. Sonnenberg), Rieble - Bülow (63. Hildebrandt), Öztürk (76. Lach) - Biankadi (76. Ramaj), Pepic (63. Vollmann), Engelhardt (63. Opoku) - Breier (63. Königs).
Tore: 1:0, 2:0 Klaus (1., 37.), 2:1 Vollmann (72.).

Thomas Hiete