Premier League Spielbericht

21:37 - 23. Spielminute

Tor 1:0
N. Keita

Liverpool

21:52 - 38. Spielminute

Tor 2:0
Alexander-Arnold

Liverpool

21:58 - 43. Spielminute

Tor 3:0
Wijnaldum

Liverpool

22:02 - 45. + 3 Spielminute

Tor 3:1
Giroud

Chelsea

22:27 - 55. Spielminute

Tor 4:1
Roberto Firmino

Liverpool

22:32 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Hudson-Odoi
für Mount
Chelsea

22:32 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Abraham
für Giroud
Chelsea

22:32 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Pulisic
für Willian
Chelsea

22:33 - 61. Spielminute

Tor 4:2
Abraham

Chelsea

22:39 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
C. Jones
für N. Keita
Liverpool

22:39 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Milner
für Wijnaldum
Liverpool

22:45 - 73. Spielminute

Tor 4:3
Pulisic

Chelsea

22:51 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Oxlade-Chamberlain
für Salah
Liverpool

22:56 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Gomez
Liverpool

22:57 - 84. Spielminute

Tor 5:3
Oxlade-Chamberlain

Liverpool

23:00 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Origi
für Mané
Liverpool

23:00 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Minamino
für Roberto Firmino
Liverpool

23:00 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Emerson
für Marcos Alonso
Chelsea

LIV

CHE

Premier League

Liverpool - Chelsea 5:3: Klop und Co. lassen es nochmal krachen

Chelsea verpasst die vorzeitige Champions-League-Qualifikation

Vor der Trophäe gibt's Spektakel: Liverpool lässt es nochmal krachen

Trent Alexander-Arnold lässt sich für sein Traumtor zum 2:0 feiern.

Einer von vielen Volltreffern: Trent Alexander-Arnold lässt sich für sein Traumtor zum 2:0 feiern. Getty Images

Den Gegner aus London erreichten kurz vor Anpfiff gute Nachrichten. Champions-League-Konkurrent Manchester United hatte nur 1:1 gegen West Ham gespielt, den Blues hätte damit ein Unentschieden in Liverpool zur vorzeitigen Qualifikation für die Königsklasse gereicht. Es sollte aber anders kommen - obwohl Chelsea eigentlich gut in die Partie startete: Mount köpfte aus fünf Metern freistehend drüber (8.), James hämmerte die Kugel knapp über den Winkel (16.).

Vom LFC kam in der Anfangsphase wenig, der Meister leistete sich ungewöhnlich viele Fehler und kam erst in der 23. Minute zum ersten echten Torabschluss. Der allerdings war dann ein absoluter Volltreffer: Keita nahm den Ball nach einem Ballverlust von Willian in der eigenen Hälfte mit und hämmerte ihn dann mit herausragender Schusstechnik aus rund 25 Metern unwiderstehlich an die Unterkante der Latte. Von dort sprang die Kugel ins Netz, 1:0 Liverpool.

Auch Alexander-Arnold trifft traumhaft

Die schmeichelhafte Führung gab der Klopp-Elf Sicherheit, die Reds waren nun deutlich besser in der Partie, Wijnaldum vergab nach einer Ecke per Kopf (32.). So richtig Aufregung gab es allerdings erst einige Minuten später. Nach einem Tackling von Kovacic gegen Mané entschied Schiedsrichter Andre Marriner auf Freistoß für Liverpool - und an der Seitenlinie entbrannte ein Wortgefecht zwischen Klopp und Lampard. Als dieses beigelegt war, schlug die große Stunde von Alexander-Arnold: Der Rechtsverteidiger trat den verhängten Freistoß aus über 20 Metern mit enorm viel Zug und Schnitt über die Mauer ins rechte Eck - das zweite Traumtor des Tages (38.).

Bei Liverpool schien nun vor dem Tor alles zu funktionieren. Ganz im Gegenteil zum Chancenwucher gegen Arsenal vergangene Woche machte de Klopp-Elf nun aus wenigen Möglichkeiten viele Tore: Nach einer Robertson-Ecke flipperte die Kugel vor die Füße von Wijnaldum, der den Ball humorlos unter die Latte donnerte (43.). Chelsea, das 20 Minuten lang die bessere Mannschaft gewesen war, konnte immerhin noch vor dem Halbzeitpfiff verkürzen: Nach einer klasse Weiterleitung von Marcos Alonso zeigte Alisson gegen Willian noch eine absolute Weltklasse-Parade - doch sie sollte nichts nutzen. Der Ball senkte sich wieder in den Strafraum, wo Giroud schneller reagierte als Robertson und die Kugel zum 1:3-Halbzeitstand über die Linie grätschte (45.+3).

Firmino macht's erstmals zu Hause

Sollte nun die Aufholjagd der Blues beginnen? Liverpool erteilte diesen Spekulationen zunächst eine klare Absage und spielte in der Phase nach der Pause nun wahrlich meisterlich - und den Gegner aus London nach Strich und Faden aus. Salah vergab in bester Einschussposition zunächst kläglich (50.) und scheiterte dann nach einer Ecke an Kepa (55.). Das 4:1 lag in dieser Phase in der Luft - und es fiel nach einer herausragenden Flanke von Alexander-Arnold, die Firmino in die Maschen köpfte (55.). Für den Brasilianer war es im letzten Heimspiel der erste Treffer an der Anfield Road in dieser Saison. Beinahe hätte Salah wenig später sogar noch das fünfte Tor erzielt, vergab aber einmal mehr freistehend (57.).

Pulisic kommt rein und dreht gleich mächtig auf

Lampard reagierte auf den schwachen Start seines Teams in den zweiten Durchgang und wechselte gleich dreifach: Pulisic, Hudson-Odoi und Abraham kamen in die Partie (59.). Die Statik des Spiels änderte sich durch diesen Wechsel von grundauf, denn vor allen Dingen Pulisic trat von Beginn an mächtig aufs Gaspedal. Mit einem unwiderstehlichen Dribbling ließ er vier Reds stehen, den folgenden Querpass verwertete Abraham - nur noch 4:2 (61.).

Und Pulisic wirbelte die LFC-Abwehr weiterhin durcheinander. Nach Vorarbeit von James schoss er freistehend zunächst noch vorbei (64.), wenig später machte er es nach Flanke von Hudson-Odoi besser, behauptete sich im Zentrum gegen Alexander-Arnold und drosch den Ball genau in den Winkel zum Anschlusstreffer (73.).

Oxlade-Chamberlain hat das letzte Wort

Nun geriet Liverpool tatsächlich noch einmal gehörig ins Schwimmen. Chelsea drückte auf den Ausgleichstreffer, hatte allerdings keine echte Chance auf das 4:4. Stattdessen nutzte Liverpool eine gefährliche Freistoßsituation der Blues nach Kopfball-Abwehr zum entscheidenden Konter: Robertson fand mit seiner Flanke den eingewechselten Oxlade-Chamberlain, der mit seiner Direktabnahme auf 5:3 stellte - das achte Tor des Abends, erzielt durch den achten verschiedenen Torschützen (84.).

Tore und Karten

1:0 N. Keita (23')

2:0 Alexander-Arnold (38')

3:0 Wijnaldum (43')

3:1 Giroud (45' +3)

4:1 Roberto Firmino (55')

4:2 Abraham (61')

4:3 Pulisic (73')

5:3 Oxlade-Chamberlain (84')

Liverpool
Liverpool

Alisson - Alexander-Arnold , Gomez , van Dijk , Robertson - N. Keita , Fabinho , Wijnaldum - Salah , Roberto Firmino , Mané

Chelsea
Chelsea

Kepa - Azpilicueta , Zouma , Rüdiger - James , Jorginho , Kovacic , Marcos Alonso , Willian , Mount - Giroud

Schiedsrichter-Team
Andre Marriner

Andre Marriner England

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Durch den Sieg hat Liverpool den Premier-League von 18 Heimerfolgen in einer Saison eingestellt. Chelsea hingegen braucht am letzten Spieltag noch ein Unentschieden gegen Wolverhampton, um sich einen Platz in der Königsklasse zu sichern.

Anfield außer Rand und Band: Tore satt zur Meisterparty