Premier League Spielbericht

17:45 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Lo Celso
Tottenham

17:46 - 16. Spielminute

Tor 0:1
Lacazette

Arsenal

17:48 - 19. Spielminute

Tor 1:1
Son

Tottenham

18:04 - 34. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Aurier
Tottenham

18:15 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Lacazette
Arsenal

18:17 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
B. Davies
Tottenham

18:49 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Pepé
Arsenal

18:58 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Saka
für Pepé
Arsenal

19:04 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Winks
Tottenham

19:09 - 81. Spielminute

Tor 2:1
Alderweireld

Tottenham

19:10 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Bergwijn
für Lucas Moura
Tottenham

19:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Willock
für Tierney
Arsenal

19:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Nelson
für Kolasinac
Arsenal

19:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Cedric
für Bellerin
Arsenal

19:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Skipp
für Lo Celso
Tottenham

19:14 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Bergwijn
Tottenham

19:17 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Saka
Arsenal

19:21 - 90. + 4 Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lamela
für Son
Tottenham

TOT

ARS

Premier League

Alderweireld entscheidet das Nordlondon-Derby

Spurs drehen nach Lacazettes Hammer das Spiel

Alderweireld entscheidet das Nordlondon-Derby

Kaum zu verteidigen: Tottenhams Alderweireld köpfte den 2:1-Endstand.

Kaum zu verteidigen: Toby Alderweireld köpfte den 2:1-Endstand. imago images

Tottenhams Winks hatte es nach dem obligatorischen Knien zu Spielbeginn besonders eilig, weswegen etwas überrumpelte Gunners bereits nach 20 Sekunden den ersten Torschuss hinnehmen mussten - Leno-Vertreter Martinez parierte gegen Lucas Moura. Die Anfangsphase gehörte den Spurs, für die Torjäger Kane die größte Chance hatte: Sein Heber wurde von Martinez aber stark antizipiert (10.).

Lacazette traumhaft, Kolasinac fatal

Kurz darauf vergab Pendant Aubameyang in aussichtsreicher Schussposition untypisch (13.) - sein Nebenmann Lacazette, der wieder einmal von Beginn an spielen durfte, machte es besser: Ansatzlos zog der Franzose aus 20 Metern mehr oder weniger aus dem Stand ab, die Kugel rauschte unhaltbar ins linke obere Eck - ein Traumtor (16.)!

Die Freude der Gäste währte jedoch nicht lange: Nach einem fatalen Fehlpass von Kolasinac enteilte Son David Luiz und überwand Martinez zum 1:1 (19.). Ein erster Durchgang, in dem phasenweise viel, und dann wieder wenig passierte, war auch ein Durchgang eindrucksvoller Fernschüsse: Martinez lenkte Davies' 30-Meter-Knaller noch stark an den Querbalken (31.), im Gegenzug fehlten Pepé (32.) und etwas später Aubameyang per Freistoß (40.) nur Zentimeter.

Aubameyang im Pech - und unsauber

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte eindeutig Arsenal, nachdem Mustafi Lucas Moura im Strafraum stark verteidigt hatte (50.). Die Arteta-Elf erspielte sich gegen stabile Spurs jedoch nur wenige gute Chancen - und dann fehlte das nötige Glück: Lacazette spielte im Sechzehner Aubameyang frei, der das Leder aus zehn Metern an den Querbalken jagte (59.).

Tore und Karten

0:1 Lacazette (16')

1:1 Son (19')

2:1 Alderweireld (81')

Tottenham
Tottenham

Lloris - Aurier , D. Sanchez , Alderweireld , B. Davies - Sissoko , Lo Celso , Winks , Lucas Moura , Son - H. Kane

Arsenal
Arsenal

E. Martinez - Mustafi , David Luiz , Kolasinac - Bellerin , Dani Ceballos , G. Xhaka , Tierney - Pepé , Lacazette , Aubameyang

Schiedsrichter-Team
Michael Oliver

Michael Oliver England

Spielinfo

Stadion

Tottenham Hotspur Stadium

Pepé verplemperte eine gute Freistoßposition regelrecht (61.), die Gunners präsentierten sich mehrere Male nicht kaltschnäuzig genug. Nach der zweiten Trinkpause fanden die Spurs wieder besser in die Partie - und agierten nachdrücklicher als der Stadtrivale: Martinez musste erneut retten, diesmal gegen Son (71.), nach Aubameyangs nächster nicht genutzter Chance (79.) auch gegen Kane (81.). Bei der folgenden Ecke war Arsenals Keeper schließlich zum zweiten Mal machtlos, Alderweireld köpfte zum 2:1-Endstand ein (81.).

Europa League: Kaum noch Chancen für Arsenal

Eine höhere Niederlage verhinderte - natürlich - Martinez, gegen Kane (83.). Durch das 1:2 im Nordlondon-Derby rückt Europa-League-Platz sechs für die Gunners drei Spieltage vor Schluss allerdings fünf Punkte in die Ferne. Tottenham (drei Zähler Rückstand) darf sich nun noch etwas größere Chancen ausrechnen. Falls Manchester City allerdings am Montag eine zweijährige Europapokalsperre aufgebrummt bekommt, würde auch Rang sieben reichen. Beim Ausschluss von ManCity hätte Arsenal mit vier und Tottenham mit zwei Punkten Rückstand auf Platz sieben deutlich bessere Karten. Sollte es über die Liga nicht reichen, müsste Arsenal den FA-Cup gewinnen, um kommende Saison international zu spielen.

nba