Premier League Spielbericht

19:01 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
David Luiz
Arsenal

19:12 - 43. Spielminute

Tor 0:1
Saka

Arsenal

19:42 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Wolverhampton)
Diogo Jota
für Dendoncker
Wolverhampton

19:43 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Maitland-Niles
für Tierney
Arsenal

19:58 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Wolverhampton)
Pedro Neto
für Doherty
Wolverhampton

20:02 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Wolverhampton)
Saiss
Wolverhampton

20:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Bellerin
für Cedric
Arsenal

20:02 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Willock
für Saka
Arsenal

20:05 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Maitland-Niles
Arsenal

20:09 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Lacazette
für Nketiah
Arsenal

20:09 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Torreira
für Dani Ceballos
Arsenal

20:11 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Wolverhampton)
Coady
Wolverhampton

20:12 - 86. Spielminute

Tor 0:2
Lacazette

Arsenal

20:15 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Torreira
Arsenal

20:15 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Wolverhampton)
Gibbs-White
für Joao Moutinho
Wolverhampton

20:17 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
G. Xhaka
Arsenal

WOL

ARS

Premier League

Bukayo Sakas Premierentreffer sichert Arsenal Big Points

Premier League, 33. Spieltag

Einstand nach Maß: Sakas Premierentreffer sichert Arsenal Big Points

Bukayo Saka lässt sich für sein Tor feiern.

Glückwünsche für das erste Tor: Bukayo Saka (3.v.l.) wird von den Kollegen geherzt. imago images

Gunners-Coach Mikel Arteta ging im Vergleich zum 4:0 gegen Schlusslicht Norwich City mit drei neuen Akteuren an den Start: Cedric spielte im rechten Mittelfeld anstatt Bellerin (Bank), Nketiah und Saka ersetzten Lacazette und Nelson (beide Bank) im Sturm.

Arsenal hatte beim Gastspiel in Wolverhampton zwar phasenweise deutlich mehr Ballbesitz, wusste aber nicht viel damit anzufangen - die Wölfe verteidigten sehr tief und ließen den Gunners kaum Raum für Kreativität. Wolverhampton strahlte über weite Strecken zwar mehr Gefahr aus, die Hochkaräter verbuchten aber die Gäste aus London.

Saka bringt Arsenal auf Siegerstraße

So auch in der 35. Minute, als Nketiah mit etwas Glück an den Ball kam und Rui Patricio mit seinem Schuss auf die kurze Ecke einiges abverlangte. Kurz vor der Pause klappte es für Arsenal dann sogar noch mit dem Führungstreffer: Der gerade einmal 18-jährige Saka drosch das Spielgerät humorlos sowie technisch anspruchsvoll per Volley in die obere rechte Ecke und verbuchte dadurch seinen ersten Premiere-League-Treffer (43.).

Die Halbzeitansprache von Nuno Espirito Santo schien dagegen im Anschluss gefruchtet zu haben, die Wolves kamen mit ordentlich Feuer aus der Kabine und übernahmen die Kontrolle. In der zweiten Hälfte ging es fast ausschließlich auf den Kasten von Martinez, doch die Londoner verteidigten aufmerksam und verhinderten den Ausgleich. Die beste Möglichkeit auf das 1:1 offenbarte sich Traoré, der bereits im ersten Durchgang für ordentlich Betrieb gesorgt hatte. Der schier unaufhaltsame Stürmer setzte seinen Heber jedoch zu hoch an (64.).

Game over: Lacazette macht alles klar

In den letzten Zügen der Partie drehte Arsenal wieder auf - und stellte plötzlich aufs entscheidende 2:0: Joker Lacazette stach und verwandelte eine Aubameyang-Hereingabe gekonnt ins lange Eck (86.). Game over! Kurz darauf wurde noch ein Schuss von Willock auf der Linie geklärt (87.), das 0:3 somit gerade noch so verhindert. Von den Wölfen kam inzwischen nichts mehr.

Tore und Karten

0:1 Saka (43')

0:2 Lacazette (86')

Wolverhampton
Wolverhampton

Rui Patricio - Boly , Coady , Saiss - Doherty , Dendoncker , Ruben Neves , Joao Moutinho , Jonny Otto - Traoré , Raul Jimenez

Arsenal
Arsenal

E. Martinez - Mustafi , David Luiz , Kolasinac - Cedric , Dani Ceballos , G. Xhaka , Tierney - Saka , Nketiah , Aubameyang

Schiedsrichter-Team
Michael Oliver

Michael Oliver England

Spielinfo

Stadion

Molineux Stadium

Durch den 2:0-Erfolg bei den Wolverhampton Wanderers sicherte sich Arsenal drei eminent wichtige Punkte, halbierte den Rückstand auf Rang sechs und feierte den vierten Premier-League-Sieg in Folge.

phb

Das sind die internationalen Top-Transfers des Sommers