Premier League Spielbericht

21:23 - 24. Spielminute

Tor 1:0
M. Keane
Eigentor
Tottenham

21:28 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Everton)
Holgate
Everton

21:36 - 36. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Yerry Mina
für Holgate
Everton

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Gordon
für Iwobi
Everton

22:08 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Sissoko
Tottenham

22:27 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Bernard
für G. Sigurdsson
Everton

22:36 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
B. Davies
Tottenham

22:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Kean
für Davies
Everton

22:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Sidibé
für Coleman
Everton

22:38 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Bergwijn
für Son
Tottenham

22:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lamela
für Lucas Moura
Tottenham

22:43 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Alderweireld
Tottenham

22:47 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Everton)
André Gomes
Everton

22:52 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Vertonghen
für Lo Celso
Tottenham

TOT

EVT

Premier League

Lloris geht auf Mitspieler Son los - Mourinho findet's "wunderschön"

Aufreger bei Tottenhams Sieg gegen Everton

Lloris geht auf Mitspieler Son los - Mourinho findet's "wunderschön"

Da war schon wieder alles in Ordnung: Hugo Lloris (l.) und Heung-Min Son nach dem Schlusspfiff (hinten Lucas Moura).

Da war schon wieder alles in Ordnung: Hugo Lloris (l.) und Heung-Min Son nach dem Schlusspfiff (hinten Lucas Moura). picture alliance

Kaum war am Montagabend im Premier-League-Spiel zwischen Tottenham und Everton der Halbzeitpfiff ertönt, gab es plötzlich Aufregung: Spurs-Keeper Hugo Lloris rannte noch auf dem Feld zu Teamkollege Heung-Min Son und knöpfte ihn sich lauthals vor, schubste ihn sogar. Mehrere Mitspieler mussten ihren Kapitän zurückhalten.

Es ging offenbar darum, dass Son in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs bei einer Everton-Chance nur halbherzig verteidigt hatte. "Das ist Teil des Fußballs", sagte Lloris später im englischen TV. "Das gehört in die Kabine - außerhalb könnt ihr sagen, was ihr wollt. Es gibt kein Problem. Als das Spiel zu Ende war, konntet ihr sehen, dass wir mehr als glücklich waren."

Mourinho: "Wenn Sie jemandem die Schuld dafür geben wollen, dann mir"

Da hatten sich Son und Lloris jedenfalls wieder lieb - und ihr Trainer José Mourinho sie erst recht. "Wunderschön" nannte "The Special One" den Vorfall. "Das ist wahrscheinlich eine Folge unserer Teambesprechungen. Wenn Sie jemandem die Schuld dafür geben wollen, dann mir. Ich habe meine Jungs kritisiert, weil sie untereinander nicht kritisch genug waren. Ich habe verlangt, dass sie gegenseitig fordernder sein sollen." Jeder möge Son, "aber der Kapitän hat ihm gesagt, mehr für die Mannschaft zu tun. Das ist manchmal nötig, um zu wachsen."

Vielleicht war der Vorfall aber auch nur deswegen so aufregend, weil das Spiel davor und danach so dermaßen langweilig war: Tottenham gewann das Geisterspiel gegen Everton mit 1:0, vor der Pause hatten beide Mannschaften nicht einmal einen Schuss aufs Tor zustandegebracht. Dass die Spurs trotzdem in Front gegangen waren, lag daran, dass Keane einen eigentlich verunglückten Schuss von Lo Celso unhaltbar für seinen Torwart Pickford ins eigene Netz gelenkt hatte (24.).

Everton muss die Rest-Hoffnung auf Europa wohl begraben

Nach der Pause vergab der offensiv stets agile Son drei Chancen auf die Vorentscheidung (54./64./65.), während Everton blass blieb. Die Elf von Trainer Carlo Ancelotti war mit einem 0:0 gegen Liverpool und zwei Siegen so stark aus der Corona-Pause gekommen, muss jetzt die Rest-Hoffnung auf den Europapokal aber wohl begraben. In der Liga haben sie jetzt seit 15 Spielen, seit Dezember 2012 nicht mehr gegen die Spurs gewonnen.

Tore und Karten

1:0 M. Keane (24', Eigentor)

Tottenham
Tottenham

Lloris - Aurier , Alderweireld , Dier , B. Davies - Sissoko , Winks , Lo Celso - Lucas Moura , H. Kane , Son

Everton
Everton

Pickford - Coleman , M. Keane , Holgate , Digne - Davies , G. Sigurdsson , André Gomes , Iwobi - Richarlison , Calvert-Lewin

Schiedsrichter-Team
Graham Scott

Graham Scott England

Spielinfo

Stadion

Tottenham Hotspur Stadium

Tottenham dagegen schob sich mit vier Punkten vor Everton auf den achten Platz und rehabilitierte sich für die schmerzhafte 1:3-Niederlage in Sheffield am vergangenen Donnerstag. Fünf Zähler fehlen fünf Spieltage vor dem Saisonende gegenüber dem Sechsten Wolverhampton.

jpe

Das sind die internationalen Top-Transfers des Sommers