Premier League Spielbericht
21:21 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Watford)
Capoue
Watford

21:28 - 28. Spielminute

Tor 1:0
Giroud

Chelsea

21:43 - 43. Spielminute

Tor 2:0
Willian
Foulelfmeter,

Chelsea

22:08 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Watford)
Mariappa
Watford

22:16 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Watford)
Welbeck
für Capoue
Watford

22:23 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Watford)
Cleverley
für Deeney
Watford

22:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Watford)
Masina
für Kiko Femenia
Watford

22:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Loftus-Cheek
für Willian
Chelsea

22:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Abraham
für Giroud
Chelsea

22:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Hudson-Odoi
für Mount
Chelsea

22:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Gilmour
für Kanté
Chelsea

22:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Watford)
Pereyra
für Sarr
Watford

22:50 - 90. + 2 Spielminute

Tor 3:0
Barkley

Chelsea

CHE

WAT

Premier League

Deutliche Antwort an die Konkurrenz: Chelsea dominiert Watford

Premier League, 33. Spieltag

Deutliche Antwort an die Konkurrenz: Chelsea dominiert Watford

Olivier Giroud

Das Führungstor war das Ergebnis einer tollen Kombination: Die Mitspieler feiern Olivier Giroud (#18). imago images

Ehe der FC Chelsea selbst seine Bewährungschance bekam, hatten Leicester (3:0 gegen Palace) und Manchester United (5:2 gegen Bournemouth) am Samstag souverän ihre Heimaufgaben gelöst.

Am Abend war Chelsea um eine Antwort bemüht - und das von der ersten Sekunde an. Die Blues drückten Watford tief in deren Hälfte, die Hornets ergaben sich relativ schnell ihrem "Schicksal". Es dauerte allerdings 28 Minuten, ehe die Hausherren ihre Dominanz in Zählbares ummünzen konnten: Nach einer feinen Kombination über Mount und Barkley stellte Giroud aus der Drehung mit Hilfe des rechten Innenpfostens auf 1:0. Watford kam auch in der Folge kaum zu Entlastung und kassierte für seinen viel zu passiven Auftritt folgerichtig noch vor der Pause das zweite Gegentor. Pulisic dribbelte links in den Strafraum, wo er vom völlig übermotivierten Capoue umgecheckt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Willian eiskalt zum 2:0-Halbzeitstand (43.).

Lampard glücklich beim Jubiläum

Auch nach dem Seitenwechsel strahlte Chelsea große Dominanz aus, wurde vor dem gegnerischen Tor aber viel zu selten zwingend. In der 68. Minute war Willian nah am 3:0 dran, doch Watford-Keeper Foster verhinderte diesmal den Einschlag. Anschließend zogen sich die Gastgeber immer weiter zurück, die Hornets liefen oft planlos an. Einzig Joker Welbeck schnupperte nach 81 Minuten am Anschlusstor.

In den Schlussminuten zog Chelsea das Tempo nochmal an, Pulisic bekam aber keinen Elfmeter zugesprochen und das Timing von Loftus-Cheek beim Kopfball ließ zu wünschen übrig (86., 88.). Weil Welbeck und Hughes kurz darauf die Kugel nicht über die Linie brachten, sollte die Partie mit 3:0 enden. Denn: Watford agierte am eigenen Strafraum zu passiv, Azpilicueta bediente Barkley und der Engländer schweißte die Kugel trocken mit links ins linke obere Eck (90.+2). Ein passendes Ergebnis war es auch für das Jubiläum von Frank Lampard: Die Chelsea-Ikone war auf den Tag genau ein Jahr im Amt.

Tore und Karten

1:0 Giroud (28')

2:0 Willian (43', Foulelfmeter)

3:0 Barkley (90' +2)

Chelsea
Chelsea

Kepa - James , Christensen , Zouma , Azpilicueta - Barkley , Kanté , Mount - Willian , Giroud , Pulisic

Watford
Watford

Foster - Mariappa , Kabasele , C. Dawson , Kiko Femenia - Chalobah , Capoue , Doucouré , Sarr , Hughes - Deeney

Schiedsrichter-Team
Kevin  Friend

Kevin Friend England

Spielinfo

Stadion

Stamford Bridge

Nach dem klaren Sieg, der auch als Wiedergutmachung für die unnötige Pleite bei West Ham United (2:3) verstanden werden konnte, geht es für die Blues am Dienstagabend bei Crystal Palace (19 Uhr, LIVE! bei kicker) weiter. Watford hat zur gleichen Zeit im Kampf gegen den Abstieg das immens wichtige Heimspiel gegen Norwich City vor der Brust.

msc

Die internationalen Top-Transfers des Sommers