Premier League Spielbericht

21:29 - 15. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
M. Meyer
für Zaha
Palace

21:37 - 23. Spielminute

Tor 1:0
Alexander-Arnold

Liverpool

21:58 - 44. Spielminute

Tor 2:0
Salah

Liverpool

22:26 - 55. Spielminute

Tor 3:0
Fabinho

Liverpool

22:36 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Oxlade-Chamberlain
für J. Henderson
Liverpool

22:38 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
Milivojevic
für Kouyaté
Palace

22:38 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
Riedewald
für McArthur
Palace

22:40 - 69. Spielminute

Tor 4:0
Mané

Liverpool

22:46 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Minamino
für Roberto Firmino
Liverpool

22:45 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
N. Williams
für Alexander-Arnold
Liverpool

22:55 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
Pierrick Keutcha
für J. Ayew
Palace

22:56 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
N. Keita
für Mané
Liverpool

22:55 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Elliott
für Robertson
Liverpool

LIV

CRY

Premier League

Makellose Reds dominieren Palace - Traumtore von Fabinho & Co. bei 4:0

Patzt ManCity am Donnerstag, ist Liverpool Meister

Makellose Reds dominieren Palace - Traumtore von Fabinho & Co.

Fabinho

Fabinhos Hammer aus gut 30 Metern besorgte das zwischenzeitliche 3:0 gegen Crystal Palace. Der FC Liverpool ließ den Gästen beim 4:0 keine Chance. imago images

Liverpool war von Beginn an anzumerken, dass sie den Punktverlust aus dem Merseyside-Derby wiedergutmachen wollten. Die Reds, bei denen Robertson und Gomez die verletzten Milner und Matip ersetzten, entfachten von Beginn an enormen Druck in Richtung Gästekeeper Hennessey. Mit vielen Spielverlagerungen und schnellen, kurzen Pässen brachten die Reds Palace in Bewegung und kamen durch Wijnaldum zur ersten Gelegenheit (8.). Henderson (10.) und Firmino (16.) vergaben weitere Halbchancen, ehe van Dijk einen Rempler von Ayew 23 Meter vor dem Palace-Gehäuse dankbar annahm und einen Freistoß herausholte. Alexander-Arnold legte sich das Kunstleder zurecht und zirkelte es scharf und präzise über die Mauer in den rechten Winkel (23.). Ein Sahnetreffer!

Klopps Team blieb hochkonzentriert und ging sofort auf den nächsten Treffer. Firmino & Co. gingen jedem verlorenen Ball nach und brachten Palace so permanent in Stress-Situationen. Und beinahe zwangsläufig kamen die Reds immer wieder in beste Abschlusspositionen: Henderson traf nach einer zu kurzen Faustabwehr von Hennessey nur den Pfosten (28.), dann entschied Referee Martin Atkinson nach einem durchaus ahndungswürdigen Handspiel von Cahill nicht auf Strafstoß (35.).

Enorm dominante Reds erhöhen

Liverpool machte unbeirrt weiter: Wijnaldum schoss aus 10 Metern links vorbei (37.), Salahs Heber verfehlte das verwaiste Tor (40.). Kurz: Die Reds waren drückend überlegen - und belohnten sich kurz vor der Pause: Fabinho setzte Salah per Lupfer über die Abwehrkette in Szene, und der Torjäger hatte frei vor Hennessey leichtes Spiel - 2:0 (44.). Palace kam überhaupt nur zu einem einzigen nennenswerten Abschluss, der Abschluss des eingewechselten Ex-Schalkers Meyer ging jedoch deutlich vorbei (42.).

Auch nach dem Seitenwechsel ließ Liverpool den Gästen keine Ruhe. Beinahe hätte Salah die Partie bereits Sekunden nach Wiederanpfiff entschieden, der Torjäger war jedoch zu überrascht von Sakhos unterlassener Abwehrleistung. Stattdessen machte Fabinho den Deckel drauf - und wie! Der zentrale Mittelfeldmann krönte seine gute Leistung mit einem Hammer aus 30 Metern, der halbhoch im rechten Eck einschlug (55.).

Salah auf Mané - 4:0

Und es kam noch dicker. Salahs Schlenzer aus 17 Metern flog hauchzart am linken Pfosten vorbei (63.), doch bereits der nächste Angriff saß wieder: Salah schickte Mané mit einem brillianten Pass auf die Reise, der von links in den Strafraum dribbelte und mit einem Flachschuss ins rechte Eck auf 4:0 erhöhte (69.).

Erst jetzt schalteten Klopps Mannen einen Gang herunter. In der Schlussviertelstunde wechselte Klopp noch einige Male durch und verhalf so dem 19-jährigen Williams zu seinem Premier-League-Debüt. Dieser machte noch mehrfach auf sich aufmerksam, unter anderem mit einem feinen Steckpass für Salah, dessen angedachter Querpass vor dem Tor viel zu schlampig gespielt wurde (90.+1). Kurz darauf beendete Schiedsrichter Atkinson das Spiel und machte den 28. Sieg Liverpools im 31. Saisonspiel amtlich.

Tore und Karten

1:0 Alexander-Arnold (23')

2:0 Salah (44')

3:0 Fabinho (55')

4:0 Mané (69')

Liverpool
Liverpool

Alisson - Alexander-Arnold , Gomez , van Dijk , Robertson - J. Henderson , Fabinho , Wijnaldum - Salah , Roberto Firmino , Mané

Palace
Palace

Hennessey - Ward , Cahill , Sakho , van Aanholt - J. McCarthy , A. Townsend , Kouyaté , McArthur , Zaha - J. Ayew

Schiedsrichter-Team
Martin Atkinson

Martin Atkinson England

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Die Reds erledigten ihre Hausaufgabe und machten diese zur Machtdemonstration. Gewinnt der Zweite ManCity am Donnerstagabend (21.15 Uhr) nicht beim FC Chelsea, wird Liverpool auf der Couch Meister. Sollten die Citizens gewinnen, können Salah & Co. den Titel am nächsten Donnerstag (21.15 Uhr) im direkten Aufeinandertreffen mit den Skyblues perfekt machen.

psz

kicker.tv Trainerstimme

Meister auf der Couch? Klopp "interessiert das gar nicht so sehr"

alle Videos in der Übersicht