Premier League Spielbericht

15:02 - 3. Spielminute

Tor 1:0
Calvert-Lewin
Rechtsschuss
Everton

15:27 - 28. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Sidibé
für Coleman
Everton

15:31 - 31. Spielminute

Tor 1:1
Bruno Fernandes
Rechtsschuss
Vorbereitung Matic
ManUnited

15:40 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Everton)
Calvert-Lewin
Everton

15:41 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Shaw
ManUnited

15:43 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Everton)
Davies
Everton

15:44 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Maguire
ManUnited

16:14 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Lindelöf
ManUnited

16:21 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Bernard
für T. Walcott
Everton

16:28 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Fred
ManUnited

16:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Ighalo
für Greenwood
ManUnited

16:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Mata
für McTominay
ManUnited

16:39 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Everton)
Sidibé
Everton

16:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Kean
für André Gomes
Everton

16:47 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Williams
für Martial
ManUnited

16:54 - 90. Spielminute

Rote Karte (Everton)
Trainer Ancelotti
Everton

EVT

MAN

Premier League

FC Everton gegen Manchester United: Punkteteilung im Goodison Park

Ancelotti sieht nach der Partie Rot

De Gea patzt, Bruno Fernandes gleicht aus - Punkteteilung im Goodison Park

Hat einen starken Start bei Manchester United hingelegt: Winterneuzugang Bruno Fernandes.

Überzeugte auch im Goodison Park mit einem Treffer und einem starken Spiel: Bruno Fernandes. imago images

Red Devils Coach Ole Gunnar Solskjaer veränderte seine Mannschaft zum 5:0-Erfolg gegen Club Brügge auf fünf Positionen: Für Ighalo, James, Mata, Bailly und Romero begannen Greendwood, Martial, Matic, Lindelöf und de Gea.

Bei Everton um Trainer Carlo Ancelotti feierte André Gomes nach seinem Knöchelbruch am 11. Spieltag gegen Tottenham (1:1) sein Startelfcomeback.

De Gea patzt, Matic an den Querbalken

Die Partie startete denkbar schlecht für Manchester: Torhüter de Gea, der im gesamten Februar kein einziges Gegentor kassiert hatte, schoss den heranlaufenden Calvert-Lewin ab, von dessen Fuß prallte die Kugel ins Tor (3.).

David de Gea

War der Hauptschuldige beim Gegentreffer: David de Gea. imago images

Nur wenige Augenblicke später lief der Torschütze erneut alleine auf de Gea zu, doch diesmal war der Spanier zur Stelle und lenkte den Ball um den Pfosten (5.). Wiederum nur kurz darauf hatten auch die Gäste ihre erste Möglichkeit, doch der Schuss von Matic landete an der Latte (7.).

Im Anschluss an diese furiose Anfangsphase flachte die Partie etwas ab, die Red Devils hatten mehr Ballbesitz, ohne daraus viel Ertrag zu generieren.

Auch Pickford sieht nicht gut aus

Etwas überraschend gelang den Gästen dann nach einer halben Stunde der Ausgleich: Die Toffees versuchten, über die rechte Seite das Spiel aufzubauen, Matic ging dazwischen und brachte die Kugel auf Manchesters auffälligsten Spieler, Bruno Fernandes, der den Ball von der Strafraumgrenze aus links unten im Kasten unterbrachte. Pickford sah dabei nicht besonders gut aus (31.). Mit 1:1 ging es somit in die Pause.

Den ersten Aufreger im zweiten Abschnitt generierten erneut die Gastgeber. Sigurdsson, der schon in Hoffenheim als Freistoßspezialist auffällig geworden war, zirkelte die Kugel an den rechten Pfosten (57.). Ansonsten schaffte es keine der beiden Mannschaften, geordnet nach vorne zu spielen, Chancen waren Mangelware. Bei Manchester United suchte weiterhin nur Bruno Fernandes den Abschluss (80.). Auf der anderen Seite erarbeiteten sich die Toffees insgesamt 13 Ecken, wurden dabei allerdings nicht gefährlich.

Carlo Ancelotti

Carlo Ancelotti sah nach der Partie die Rote Karte. imago images

Hektische Schlussphase, Everton trifft, doch der VAR meldet sich

Die Schlussphase wurde dann noch einmal spannend: Erst parierte Evertons Keeper Pickford die Doppelchance von Bruno Fernandes und Ighalo hervorragend (90.), nur zwei Minuten später in der Nachspielzeit trafen die Gastgeber vermeintlich zum 2:1, doch der VAR hatte etwas dagegen: Calvert-Lewins von Maguire abgefälschter Schuss landete zwar im Tor, doch Sigurdsson lag vor de Gea deutlich im Abseits und versperrte dem Spanier die Sicht, Schiedsrichter Christopher Kavanagh nahm den Treffer zurück.

Nach der Partie beschwerte sich Evertons Trainer Ancelotti ob dieser Entscheidung vehement beim Schiedsrichter, der ihm daraufhin die Rote Karte zeigte.

Tore und Karten

1:0 Calvert-Lewin (3', Rechtsschuss)

1:1 Bruno Fernandes (31', Rechtsschuss, Matic)

Everton

Pickford - Coleman , M. Keane , Holgate , Baines - T. Walcott , Davies , André Gomes , G. Sigurdsson - Calvert-Lewin , Richarlison

ManUnited

de Gea - Wan-Bissaka , Lindelöf , Maguire , Shaw - Matic , McTominay , Fred , Bruno Fernandes - Greenwood , Martial

Schiedsrichter-Team

Christopher Kavanagh

Spielinfo

Stadion

Goodison Park

Zuschauer

39.374

Für Manchester United, das durch die gerechte Punkteteilung keinen Boden auf den FC Chelsea gutmachen konnte, geht es am Donnerstag (20.45 Uhr) im FA-Cup gegen Derby County weiter. Der FC Everton trifft am Sonntag um 15 Uhr an der Stamford Bridge auf den FC Chelsea.