Premier League
Premier League Spielbericht
19:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Barnes
für Iheanacho
Leicester

19:45 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Otamendi
für Laporte
ManCity

19:49 - 62. Spielminute

Handelfmeter
Aguero
verschossen
ManCity

20:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Gabriel Jesus
für Aguero
ManCity

20:07 - 80. Spielminute

Tor 0:1
Gabriel Jesus
Rechtsschuss
ManCity

20:11 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
James
für Praet
Leicester

20:19 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Ayoze Perez
für Fuchs
Leicester

LEI

MAC

Premier League

Manchester City gewinnt spät gegen Leicester City

Manchester City siegt im Topspiel bei Leicester

Joker Gabriel Jesus überwindet Hexer Schmeichel

Der Joker stach: Gabriel Jesus traf wenige Minuten nach seiner Einwechslung zum Sieg.

Der Joker stach: Gabriel Jesus traf wenige Minuten nach seiner Einwechslung zum Sieg. imago images

Zum zweiten Mal in der Saison agierten die Foxes in einer Dreierkette, in der mit Fuchs ein Ex-Bundesligaprofi verteidigte, er kam für Ayoze Perez neu in die Partie. Außerdem standen im Vergleich zum 0:0 gegen die Wolverhampton Wanderers Praet und Iheanacho für Choudhury (Gelb-Rot-Sperre) und Barnes (Bank) von Anfang an auf dem Feld.

Bei Manchester City veränderte Trainer Pep Guardiola seine Startelf nach dem 2:0 gegen West Ham und vor dem Champions-League-Achtelfinale am Mittwoch bei Real Madrid auf drei Positionen: Gündogan, Fernandinho und Mahrez waren für Otamendi, Silva und Gabriel Jesus neu im Team.

Flottes Spiel in Leicester - Handspiel De Bruyne?

Von Beginn an entwickelte sich zwischen dem Dritten (Leicester)und dem Zweiten (Manchester) der Premier League ein attraktives Spiel. Leicester versteckte sich nicht und traf durch Vardy bereits nach acht Minuten den Pfosten. Auf der Gegenseite prüfte Gündogan Schmeichel (17.). Kurze Proteste gab es nach einem Maddison-Freistoß, Leicester reklamierte Handspiel. Die relativ geringen Proteste hättten durchaus heftiger ausfallen dürfen, denn De Bruyne spielte den Ball klar mit der Hand - ein Eingreifen des Videoassistenten blieb aus (28.).

Kurze Zeit später schaffte es Maddison diesmal beim Freistoß, den Ball über die Mauer zu heben, und zwang Ederson zu einer starken Parade (37.). Nachdem das Spiel danach kurz unterbrochen war - Ederson und Iheanacho waren im Luftkampf zusammengestoßen, lag der Ball im Tor der Foxes. Der Treffer von Aguero zählte allerdings wegen einer Abseitsstellung zu Recht nicht (45.+1).

Schmeichel gegen Manchester - Aguero scheitert vom Punkt

Obwohl Barnes, der zur Pause für den verletzten Iheanacho gekommen war, zweimal gute Aktionen initiierte (46., 49.), übernahm danach Manchester die Kontrolle und begann ein kleines Duell mit Schmeichel: Der Schlussmann parierte mit einem Blitzreflex einen Distanzschuss von De Bruyne (53.). Nach einem Handspiel von Praet hielt er auch einen schwach geschossenen Elfmeter von Aguero (62.). Zwei Minuten später blieb der Däne erneut gegen Aguero siegreich.

Leicester City spielte zwar weiterhin gut mit, allerdings wurden die Akzente in der Offensive immer weniger. Die zuvor so starke Defensive hingegen wurde langsam von Manchester müde gespielt, die Lücken wurden größer. Viel zu viel Platz hatte Ex-Leicester-Spieler Mahrez. Der Algerier konnte nahezu über den halben Platz laufen, ohne angegriffen zu werden. 20 Meter vor dem Tor nahm er den eingewechselten Gabriel Jesus mit, der Schmeichel endlich überwand und zum 1:0-Endstand traf (80.).

Tore und Karten

0:1 Gabriel Jesus (80', Rechtsschuss)

Leicester City
Leicester

Schmeichel - Söyüncü , J. Evans , Fuchs - Ricardo Pereira , Tielemans , Praet , Maddison , Chilwell - Iheanacho , Vardy

Manchester City
ManCity

Ederson - Walker , Fernandinho , Laporte , B. Mendy - Gündogan , Rodrigo , De Bruyne - Mahrez , Aguero , Bernardo Silva

Schiedsrichter-Team
Paul Tierney

Paul Tierney England

Spielinfo

Stadion

King Power Stadium

Zuschauer

32.068

Somit wahrten die Citizens die zumindest theoretische Chance auf den Meistertitel der Premier League und gestalteten die Generalprobe vor dem Champions-League-Achtelfinale bei Real Madrid (Mittwoch 21 Uhr).