Premier League Spielbericht

13:44 - 15. Spielminute

Tor 1:0
Giroud

Chelsea

13:52 - 23. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Winks
Tottenham

14:34 - 48. Spielminute

Tor 2:0
Marcos Alonso

Chelsea

14:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lamela
für Ndombelé
Tottenham

14:51 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
Christensen
Chelsea

14:57 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Abraham
für Giroud
Chelsea

15:03 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Willian
für Barkley
Chelsea

15:04 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Aurier
für Alderweireld
Tottenham

15:04 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Alli
für Bergwijn
Tottenham

15:07 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Lo Celso
Tottenham

15:15 - 89. Spielminute

Tor 2:1
Rüdiger
Eigentor
Tottenham

CHE

TOT

Premier League

Chelsea schlägt Tottenham verdient 2:1

Blues beenden Negativlauf und schlagen Tottenham 2:1

Generalprobe geglückt: Chelsea überzeugt gegen Tottenham

Olivier Giroud und Jorginho

Olivier Giroud bejubelt mit Jorginho seinen Treffer zum 1:0. imago images

Chelseas Cheftrainer Frank Lampard rotierte nach dem 0:2 gegen Manchester United und im Hinblick auf das Champions-League-Achtelfinale gegen Bayern München kräftig: Marcos Alsonso, Barkley, Mount und Giroud starteten für Kanté (verletzungsbedingt), Pedro (nicht im Kader), Batshuayi (nicht im Kader) und Willian (Bank).

Spurs-Coach José Mourinho tauschte nach dem 0:1 gegen RB Leipzig auf zwei Positionen: Ndombelé und Tanganga begannen für Gedson und Aurier.

Die Partie benötigte keinerlei Abtastphase: Der FC Chelsea war vom Anstoß weg bemüht, der Begegnung seinen Stempel aufzudrücken, dennoch gehörte die erste Großchance den Gästen. Lucas Moura scheiterte mit einem satten Flachschuss an Willy Caballero (11.). Im direkten Gegenzug kam auch Chelsea zum ersten Hochkaräter: Lloris parierte stark gegen Mount (12.). Die Blues blieben dran - ein Distanzschuss von Barkley verfehlte knapp das Tor der Spurs (14.).

In der 15. Minute belohnten sich die Blues für ihren hohen Aufwand: Nach einem punktgenauen Pass von Jorginho scheiterte Giroud zunächst an Lloris, Barkley setzte den Nachschuss an den rechten Pfosten, von dem das Leder wieder zu Giroud sprang, der eiskalt zum 1:0 vollstreckte. In der Folge zeigte sich die Mannschaft von Frank Lampard weiter als die dominantere. Marcos Alsonso verpasste mit einer Volleyabnahme von der Strafraumgrenze das 2:0 nur um Zentimeter (25.). Zwar bemühten sich die Spurs um den Ausgleich, aber Azpilicueta klärte einen Schuss von Lucas Moura zur Ecke (34.) und Willy Caballero entschärfte einen Sanchez-Kopfball (35.). Mit der knappen Führung für die Blues ging es in die Katakomben.

Marcos Alonso sehenswert

Nach dem Seitenwechsel ging die Partie weiter wie im ersten Durchgang: Chelsea mit optischer Überlegenheit und den gefährlicheren Vorstößen. In der 48. Minute lag das Leder erneut im Netz: Am Ende einer guten Kombination stand Marcos Alonso, der von der Strafraumkante trocken in die rechte untere Ecke vollstreckt. Danach wurden die Spurs aktiver, hatten allerdings Glück, dass Lo Celso nach rüdem Einsatz gegen Azpilicueta und VAR-Check weiterspielen durfte.

Zwar erarbeitete sich Tottenham mehr Ballbesitz, aber so richtig gefährlich wurden die Spurs nicht. Ganz klare Gelegenheiten blieben zunächst aus: Zum einen, weil Chelsea konsequent verteidigte, und zum anderen, weil Tottenham im Angriffsdrittel oft zu kompliziert spielte. Vielmehr hatten die Blues die Möglichkeit das Ergebnis in die Höhe zu schrauben: Abraham scheiterte aus kurzer Distanz an Lloris (80.) und Marcos Alonso setzte einen Freistoß von der Strafraumgrenze ans Lattenkreuz (82.). Kurz vor Schluss wurde es trotzdem noch einmal spannend, weil Rüdiger eine Lamela-Flanke unhaltbar ins eigene Tor abfälschte (89.). Ein Comeback gelang den Spurs jedoch nicht mehr.

Tore und Karten

1:0 Giroud (15')

2:0 Marcos Alonso (48')

2:1 Rüdiger (89', Eigentor)

Chelsea

Willy Caballero - Azpilicueta , Christensen , Rüdiger - James , Jorginho , Kovacic , Marcos Alonso , Mount , Barkley - Giroud

Tottenham

Lloris - Tanganga , D. Sanchez , Alderweireld , Vertonghen , B. Davies - Lo Celso , Ndombelé , Winks , Lucas Moura - Bergwijn

Schiedsrichter-Team
Michael Oliver

Michael Oliver England

Spielinfo

Stadion

Stamford Bridge

Zuschauer

40.608

Es blieb beim 2:1 der Gastgeber, die rechtzeitig vor dem Champions-League-Achtelfinale ihren Negativtrend in der Liga beendeten. Mit dem Sieg festigen die Blues zudem den vierten Tabellenplatz und haben nun vier Punkte Vorsprung vor Tottenham.

Internationale Top-Transfers des Winters