Premier League Spielbericht

20:37 - 6. Spielminute

Tor 1:0
Rashford

ManUnited

20:44 - 13. Spielminute

Gelbe Karte
Winks
Tottenham

21:09 - 39. Spielminute

Tor 1:1
Alli

Tottenham

21:38 - 49. Spielminute

Tor 2:1
Rashford
Foulelfmeter,

ManUnited

21:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Eriksen
für Lucas Moura
Tottenham

21:59 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Ndombelé
für Winks
Tottenham

22:09 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Pereira
für Greenwood
ManUnited

22:14 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lo Celso
für Sissoko
Tottenham

22:16 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Shaw
für Lingard
ManUnited

MAN

TOT

Premier League

Marcus Rashford verdirbt die Rückkehr von José Mourinho

Tottenham verliert erstmals unter dem neuen Coach

Verloren und verletzt: Rashford verdirbt Mourinhos Rückkehr

José Mourinho

Schmerzverzerrtes Gesicht: José Mourinho kassierte nicht nur seine erste Niederlage als Spurs-Coach, sondern verletzte sich auch noch am Knie. imago images

United-Coach Ole Gunnar Solskjaer musste auf Martial verzichten, der mit einer muskulären Verletzung passen musste und durch den 18-jährigen Greenwood (Startelf-Debüt in dieser Saison) ersetzt wurde. Auch drei weitere Wechsel fanden im Vergleich zum 2:2 gegen Aston Villa statt. Unter anderem kehrte McTominay nach überstandener Verletzung zurück, Lingard erhielt den Vorzug vor Mata.

Solskjaers Gegenüber und Vorgänger José Mourinho brachte einzig Winks und Lucas Moura für Ndombelé und Dier und vertraute ansonsten auf die gleichen Spieler wie beim 3:2 gegen Bournemouth.

Rashford nicht zu bremsen - Mourinho verletzt sich

Seine Rückkehr ins Old Trafford dürfte sich Mourinho jedoch ganz anders vorgestellt haben. Der Portugiese, der vor fast genau einem Jahr bei United entlassen worden war, musste mit ansehen, wie seine Spurs zu Beginn keinen Fuß ins "Theater of Dreams" brachten - und bei der frühen Führung von Mourinhos "Ex" entscheidend mithalfen. Zunächst verlor Sanchez den Ball leichtfertig gegen Lingard, dann konnte Gazzaniga den scharf geschossenen Aufsetzer von Rashford aufs kurze Eck nur an den Innenpfosten lenken. Von dort sprang die Kugel ins Tor - Traumstart für Manchester (6.).

Mourinho war ob der schwachen Leistung seines Teams sichtlich bedient - und musste dann auch noch einen "Angriff" auf seinen Körper erdulden. Winks grätschte James an der Seitenlinie um, der United-Youngster flog gegen das Knie des verdutzten Mourinho (13.). Der Spurs-Coach hielt sich schmerzverzerrt das Bein - doch die Knieschmerzen sollten nicht seine einzige Sorge bleiben. Vor allem Rashford bekamen die Spurs nicht in den Griff. Der Torschütze setzte einen Freistoß nur knapp daneben (18.), einen Distanzhammer an die Latte (25.) und scheiterte mit einem Schlenzer an Gazzaniga (27.). Zudem kamen Greenwood (23.) und Lingard (29.) zu guten Möglichkeiten.

Mit der ersten Möglichkeit zum Ausgleich: Alli trifft nach feiner Bewegung

In die Halbzeit sollte Tottenham dennoch mit einem Unentschieden gehen, denn die erste echte Möglichkeit nutzten die Spurs direkt zum Ausgleich: De Gea konnte eine Direktabnahme von Aurier nach Vertonghen-Flanke noch parieren, doch die Kugel flog in hohem Bogen zu Alli, der sich den Ball mit dem Rücken zum Tor in den Lauf lupfte und die dilettantisch verteidigenden Fred und Young mit einer Bewegung ganz alt aussehen ließ. Frei vor de Gea schob Alli die Kugel ins lange Eck - 1:1 (39.). Mourinho konnte mit diesem Halbzeitstand mehr als zufrieden sein.

Rashford trotzt Uniteds Elfmeter-Seuche

Dieser war jedoch schnell nach Wiederbeginn wieder Makulatur - und natürlich zeigte sich Rashford dafür verantwortlich. Mit reichlich Tempo zog der Angreifer von links in den Strafraum, wo ihm Sissoko auf den Fuß trat. Beim fälligen Elfmeter guckte sich Rashford Torhüter Gazzaniga aus und schob cool zur erneuten United-Führung ein (49.). Auch die Elfmeter-Seuche der "Red Devils" (bereits vier verschossene Strafstöße in dieser Saison) konnte Rashford damit durchbrechen.

Tottenham reagierte zwar etwas aktiver als im ersten Durchgang auf den frühen Rückstand, agierte aber offensiv völlig uninspiriert und wurde kaum gefährlich. Die beste Möglichkeit hatte stattdessen James, der mit seinem Schuss an Gazzaniga scheiterte (69.). Mourinho konnte auch durch die Einwechslung von Eriksen das Blatt nicht mehr wenden, obwohl der Däne noch eine von zwei guten Chancen der Spurs zum Ausgleich durch Aurier klasse vorbereitete (84.), die andere vergab Alli in der Schlussminute (90.+4). De Gea packte jedoch jeweils sicher zu und hielt den verdienten Erfolg für Manchester fest.

Tore und Karten

1:0 Rashford (6')

1:1 Alli (39')

2:1 Rashford (49', Foulelfmeter)

ManUnited

de Gea - Wan-Bissaka , Lindelöf , Maguire , Young - McTominay , Fred , James , Lingard , Rashford - Greenwood

Tottenham

Gazzaniga - Aurier , D. Sanchez , Alderweireld , Vertonghen - Sissoko , Winks , Lucas Moura , Alli , Son - H. Kane

Schiedsrichter-Team

Paul Tierney England

Spielinfo

Stadion

Old Trafford

Zuschauer

73.252

United zieht durch den Heimsieg in der Tabelle vorbei an den Spurs und geht mit Rückenwind in das Manchester-Derby mit Stadtrivale City am Samstag (18.30 Uhr), Tottenham empfängt am selben Tag (16 Uhr) Burnley.

mib

kicker.tv Hintergrund

Niederlage an alter Wirkungsstätte - Mourinho verliert in Manchester

alle Videos in der Übersicht