Premier League Spielbericht

Premier League 2019/20, 13. Spieltag
18:51 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Kanté

Chelsea

18:58 - 29. Spielminute

Tor 1:1
De Bruyne

ManCity

19:06 - 37. Spielminute

Tor 2:1
Mahrez

ManCity

19:39 - 52. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Gündogan
für Rodrigo
ManCity

19:46 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
James
für Emerson
Chelsea

19:48 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Jorginho
Chelsea

19:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Foden
für Silva
ManCity

20:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Batshuayi
für Jorginho
Chelsea

20:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Mount
für Abraham
Chelsea

20:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Gabriel Jesus
für Aguero
ManCity

20:18 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Gündogan
ManCity

MAC

CHE

Premier League

Chelsea gut, ManCity besser - De Bruyne und Mahrez drehen Partie

Kantés Treffer reicht den Blues nicht

Chelsea gut, ManCity besser - De Bruyne und Mahrez drehen Partie

Trifft mit ManCity auf Chelsea: Raheem Sterling.

Auffällige Partie: Kevin De Bruyne (re.), hier gegen Mateo Kovacic, zog die Fäden bei ManCity. getty images

Im Duell zwischen dem Vierten ManCity und dem Dritten Chelsea ging es für beide Teams darum, den Abstand auf Tabellenführer Liverpool, der am Nachmittag den ohnehin großen Vorsprung durch ein 2:1 gegen Crystal Palace weiter ausbaute, wieder zu verkürzen.

Dafür nahm Citys Coach Pep Guardiola nach der 1:3-Niederlage beim FC Liverpool fünf Veränderungen an seiner Startelf vor. Für Bravo, Angelino, Walker, Gündogan (alle Bank) und Bernardo Silva (gesperrt wegen Tweet) starteten Ederson, Mendy, Joao Cancelo, Silva und Mahrez.

Sein Gegenüber Frank Lampard tauschte nach dem 2:0 Sieg gegen Crystal Palace lediglich zweimal: Für James und Mount (beide Bank) begannen Azpilicueta und Jorginho.

Chelsea mit starkem Beginn

Von der ersten Sekunde an entwickelte sich ein Fußballspiel auf hohem Niveau. Schon nach acht Minuten hatten beide Teams jeweils eine Großchance durch De Bruyne (4.) und Willian (8.). Zwar agierte ManCity im Anschluss in den Angriffsaktionen auch stets gefährlich, doch Chelsea war deutlich näher am ersten Treffer.

Tomori (15.) und Emerson (17.) vergaben noch, dann traf Kanté zum 1:0: Nach Kovacic-Steilpass spitzelte der zweikampfstarke Sechser die Kugel über die Linie - die zum Zeitpunkt verdiente Führung für die Blues (21.).

ManCity macht Ernst

Doch danach schaltete das ohnehin schon gute Manchester City noch einmal einen Gang hoch und überrollte Chelsea. Zunächst traf der auffällige De Bruyne nach Fehlpass von Jorginho zum Ausgleich - Zouma fälschte unhaltbar ab (29.). Dann traf Mahrez nach einer feinen Einzelleistung zur Führung: Der Algerier dribbelte sich durch drei Spieler und traf genau ins linke Eck (37.).

Chelsea konnte das eigene Spiel kaum noch aufziehen, weil nun beinahe jeder Angriff in einer gefährlichen City-Chance mündete. Die größte Gelegenheit vergab Aguero nach Kepa-Einladung, der ihm den Ball in den Fuß spielte. Frei vor dem Tor traf der Stürmer nur die Latte (43.).

Chancenwucher der Skyblues

Im zweiten Durchgang konnte das Spiel das halten, was es in der ersten Hälfte versprochen hatte: One-Touch-Fußball, pfeilschnelle Konter-Gegenzüge und vor allem zahlreiche gute Gelegenheiten. Chelsea war nicht chancenlos, aber ManCity deutlich überlegen, was Großchancen anging.

Nach Wiederanpfiff vergab Mahrez die erste Chance (49.), ehe Kanté fast den Ausgleich erzielte. Doch Fernandinhos Abwehrbein verhinderte den Doppelpack (54.). Dann drehten wieder die Skyblues auf: De Bruyne (55.), Joao Cancelo (56.) und Mahrez (65.) vergaben die größten Chancen.

Ederson hält den Sieg fest

In der Schlussphase büßte die Partie etwas an dem enormen Tempo ein. Manchester City spielte fortan nicht mehr im höchsten Gang, sondern mit leicht angezogener Handbremse. Die Konsequenz: Torchancen waren dadurch rar gesät. Beide Teams hatten noch zwei gefährliche Aktionen: Willian scheiterte mit einem Volleyschuss an einer Glanztat von Ederson (80.) und Foden spielte frei vor Kepa noch einmal quer, obwohl kein Mitspieler dabei war (88.). Dann schoss der eingewechselte Mount einen Freistoß nur Zentimeter am ManCity-Gehäuse vorbei (90.+3), ehe Sterlings Treffer wegen einer knappen Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde (90.+3) - so blieb es beim knappen, aber nicht unverdienten 2:1-Erfolg der Skyblues gegen die Blues.

Tore und Karten

0:1 Kanté (21')

1:1 De Bruyne (29')

2:1 Mahrez (37')

ManCity

Ederson - Joao Cancelo , Stones , Fernandinho , Mendy - De Bruyne , Rodrigo , Silva - Mahrez , Aguero , Sterling

Chelsea

Kepa - Azpilicueta , Zouma , Tomori , Emerson - Kanté , Jorginho , Kovacic - Willian , Abraham , Pulisic

Schiedsrichter-Team

Martin Atkinson England

Spielinfo

Stadion

Etihad Stadium

Zuschauer

54.486

Manchester City trifft am Dienstag (21 Uhr) in der Champions League auf Schachtar Donezk. Chelsea ist im selben Wettbewerb am Mittwoch (18.55 Uhr) beim FC Valencia gefordert.

mxb