Premier League Spielbericht

Premier League 2019/20, 10. Spieltag
17:50 - 21. Spielminute

Tor 0:1
McTominay

ManUnited

17:57 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
Godfrey
Norwich

17:58 - 29. Spielminute

Foulelfmeter
Rashford
verschossen
ManUnited

18:00 - 30. Spielminute

Tor 0:2
Rashford

ManUnited

18:13 - 44. Spielminute

Foulelfmeter
Martial
verschossen
ManUnited

18:16 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Wan-Bissaka
ManUnited

18:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Stiepermann
für Leitner
Norwich

18:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Hernandez
für Cantwell
Norwich

18:47 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Young
ManUnited

18:54 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Byram
für Lewis
Norwich

19:00 - 73. Spielminute

Tor 0:3
Martial

ManUnited

19:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Greenwood
für Martial
ManUnited

19:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Lingard
für James
ManUnited

19:10 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Garner
für Pereira
ManUnited

19:16 - 88. Spielminute

Tor 1:3
Hernandez

Norwich

19:20 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Aarons
Norwich

NOR

MAN

Norwichs Krul hält zwei Strafstöße

Trotz Elfer-Problemen: ManUnited siegt und knackt die 2000

ManUniteds Scott McTominay

Brachte die Red Devils auf die Siegesstraße und machte den historischen Treffer: Der 22-jährige Scott McTominay. imago images

Manchester United startete - wie erwartet - mit Selbstvertrauen und setzte auf viel Ballbesitz. Die erste gute Gelegenheit der Partie gehörte allerdings Cantwell von Norwich City, der das Spielgerät in der 5. Minute knapp über den Querbalken schoss. Daraufhin gehörte die Bühne aber wieder dem klaren Favoriten. Nach gut einer Viertelstunde sorgte Rashford mit seinem Abschluss für das erste Ausrufezeichen, doch Krul parierte stark (17.).

Mit dem nächsten zwingenden Versuch zappelte der Ball dann aber im Netz der Hausherren. McTominay zog nach einer James-Ecke aus 15 Metern ab und ließ Norwichs Schlussmann keine Abwehrmöglichkeit - 1:0 (21.). Es war ein ganz besonderer Treffer: McTominay schoss das 2000. Premier-League-Tor der Red Devils. Das schaffte bislang noch kein anderes Team in der englischen Liga.

Rashfords 50. Streich, Krul vom Punkt unbesiegt

In der 29. Minute bot sich den Gästen prompt die Chance, um auf 2:0 stellen. Der Unparteiische zeigte nach einem Foul von Godfrey an James - und zweiminütiger Betrachtung des Videomaterials - auf den Punkt. Rashford trat an und scheiterte an Krul, der die richtige Ecke erahnte (29.). Im nächsten Anlauf machte der United-Offensivmann es aber besser und vollendete einen Konter nach Vorarbeit von James zu seinem 50. Premier-League-Treffer (30.).

Tore und Karten

0:1 McTominay (21')

0:2 Rashford (30')

0:3 Martial (73')

1:3 Hernandez (88')

Norwich

Krul - Aarons , Amadou , Godfrey , Lewis - Tettey , Buendia , Leitner , McLean , Cantwell - Pukki

ManUnited

de Gea - Wan-Bissaka , Lindelöf , Maguire , Young - McTominay , Fred , James , Pereira , Rashford - Martial

Schiedsrichter-Team

Stuart Attwell England

Spielinfo

Stadion

Carrow Road

Zuschauer

27.108

In der 42. Minute bediente sich der Referee zum zweiten Mal des Videobeweises und entschied zum zweiten Mal an diesem Abend auf Strafstoß. Dieses Mal durfte sich Martial versuchen, aber auch der französische Stürmer kam nicht an Krul vorbei (44.). Der niederländische Schlussmann parierte somit zwei Elfmeter in einer Premier-League-Partie. Das letzte Mal schaffte das Landsmann Maarten Stekelenburg (Everton) gegen Manchester City im Oktober 2016.

Martial macht den Deckel wunderschön drauf

Im zweiten Durchgang boten sich auf beiden Seiten noch einige Chancen - und auch beide Teams durften noch einen Torerfolg feiern. Martial revanchierte sich für seinen vergebenen Elfmeter mit einem sehenswertem Lupfer über Krul und stellte auf 3:0 (73.). Kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Gastgebern der Ehrentreffer. Der langjährige Bielefelder Hernandez verhinderte die Weiße Weste von de Gea (88.).