Premier League Spielbericht

Premier League 2019/20, 5. Spieltag
16:07 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Rashford
Foulelfmeter,

ManUnited

17:15 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Ayoze Perez
für Choudhury
Leicester

17:25 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Fred
für Matic
ManUnited

17:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Barnes
für D. Gray
Leicester

17:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Chong
für Mata
ManUnited

17:32 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Maddison
Leicester

17:41 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
James
ManUnited

17:53 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Chilwell
Leicester

17:48 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Tuanzebe
für James
ManUnited

MAN

LEI

Erster Sieg seit dem Auftakt gegen Chelsea

Elfmeter-Krise endet: ManUnited jubelt dank Söyüncü

Marcus Rashford

Die entscheidende Aktion: Caglar Söyüncü foult Marcus Rashford im Strafraum. picture alliance

Der 4:0-Auftaktsieg gegen Chelsea, auch wenn er viel zu hoch ausfiel, hatte ManUnited nach dem schwachen Ende der Vorsaison wieder von der Champions League träumen lassen. Danach aber verschenkte der Rekordmeister zwei Punkte in Wolverhampton (1:1), verlor zuhause gegen Crystal Palace (1:2) und blieb auch in Southampton blass (1:1). Zu allem Überfluss waren die Weltmeister Pogba und Martial nun auch noch verletzt von der Länderspielpause zurückgekehrt, sodass Ole Gunnar Solskjaer gegen Leicester City nicht mehr viele Optionen blieben.

Und doch: Es war ManUnited, das gegen merkwürdig passive Foxes druckvoll auftrat und gleich belohnt wurde: Rashford nutzte ein plumpes Einsteigen vom Ex-Freiburger Söyüncü aus, schnappte sich den fälligen Strafstoß selbst und beendete nach zwei verschossenen Elfmetern in Folge (Pogba und eben Rashford) zumindest schon mal diese Misere (8.).

Leicester wachte nach rund einer halben Stunde auf und nahm das Spielgeschehen über Aktivposten Maddison zunehmend in die Hand, einzig Torchancen brachte das Team von Trainer Brendan Rodgers vor der Pause nicht zustande. Auch nicht nach der Pause.

Obwohl Leicester wie in Abschnitt eins die spielbestimmende Mannschaft war, resultierten daraus fast gar keine Möglichkeiten. Ein Maddison-Freistoß aus 20 Metern zentraler Position war schon die gefährlichste Aktion (56.). Währenddessen verhalf Solksjaer sowohl dem viel kritisierten Fred als auch Youngster Chong zum Saisondebüt. Rekordeinkauf Maguire musste sich gegen die Ex-Kollegen nicht besonders strecken, um am Ende die Null zu halten und so den zweiten Saisonsieg zu bejubeln.

Tore und Karten

1:0 Rashford (8', Foulelfmeter)

ManUnited

de Gea - Wan-Bissaka , Lindelöf , Maguire , Young - McTominay , Matic , Pereira , Mata , James - Rashford

Leicester

Schmeichel - Ricardo Pereira , J. Evans , Söyüncü , Chilwell - Ndidi , D. Gray , Tielemans , Choudhury , Maddison - Vardy

Schiedsrichter-Team

Martin Atkinson England

Spielinfo

Stadion

Old Trafford

Zuschauer

73.689

Fünfter Sieg im fünften Spiel - alles zu Liverpools Traumtoren gegen Newcastle United lesen Sie hier!

mkr