Premier League Spielbericht

Premier League 2019/20, 2. Spieltag
17:36 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Mount

Chelsea

18:07 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Jorginho
Chelsea

18:47 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Abraham
für Giroud
Chelsea

18:52 - 67. Spielminute

Tor 1:1
Ndidi

Leicester

18:56 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Kovacic
für Jorginho
Chelsea

18:57 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Willian
für Pulisic
Chelsea

18:58 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Praet
für Choudhury
Leicester

19:06 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Albrighton
für Ayoze Perez
Leicester

CHE

LEI

Leicester lässt am Ende sogar zwei weitere Punkte liegen

Chelseas Fehlstart perfekt: Ndidi hilft Lampard - und ärgert ihn

Wilfred Ndidi (#25)

Er stand beim Gastspiel an der Stamford Bridge im Fokus: Leicesters Wilfred Ndidi (#25). imago images

In seinem ersten offiziellen Heimspiel als Chelsea-Trainer wurde Frank Lampard von den Fans wie erwartet gefeiert - und mit einer großen Choreographie ("Welcome Home Super Frank") empfangen. Nach der ansprechenden Leistung im europäischen Supercup (4:5-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Liverpool) setzte der Blues-Coach erneut von Beginn an auf Pulisic (Startelf-Premiere in der Premier League) und Sturmtank Giroud.

In den ersten 15 Minuten wusste Leicester dann gar nicht, wie es mit dem immensen Druck der Hausherren umgehen sollte. Nach nicht einmal 60 Sekunden knallte Pedro die Kugel ans Außennetz, in der zweiten Minute scheiterten Mount und Pulisic am aufmerksamen Schmeichel. Kurz darauf war die überfällige Führung aber hergestellt: Mount klaute dem am eigenen Strafraum fahrlässig dribbelnden Ndidi den Ball und schoss links unten ein - 1:0 (7.).

Mounts Tor mit Symbolcharakter

Es war ein Treffer mit Symbolcharakter, denn Mount war der erste englische Torschütze für Chelsea seit Mai 1996, der in der Premier League unter der Leitung eines englischen Trainers traf (Dennis Wise unter Glenn Hoddle). In Zukunft will Lampard noch mehr heimischen Talenten das Vertrauen geben - unter anderem auch dem zwischenzeitlich von den Bayern umworbenen Hudson-Odoi (aktuell Reha nach Achillessehnen-OP).

Chelsea verpasste in der Folge allerdings ein mögliches 2:0, weil Mount zu zentral auf Schmeichel köpfte (21.) und Kanté im letzten Moment heldenhaft von Fuchs gestört wurde (26.). Leicester wurde nur einmal wirklich gefährlich, als Kepa zu unaufmerksam war, in höchster Not aber doch vor Vardy an den Ball kam (31.).

Nach dem Seitenwechsel drehte sich der Wind komplett - und Leicester plötzlich auf. Speziell der quirlige Maddison nervte Christensen & Co. gewaltig, sein Linksschuss zischte in der 58. Minute aber am Pfosten vorbei. Wenig später durften die Gästefans den Ausgleich bejubeln: Maddison zog die Ecke von rechts in die Mitte und ausgerechnet Ndidi nickte wuchtig rechts oben ein (67.). Mit zunehmender Spieldauer häuften sich die zwingenden Chancen für die Foxes: Maddison schoss aus sechs Metern frei vor Kepa drüber, Vardy (auf Zuspiel von Maddison) verpasste das lange Eck nur knapp (73., 77.).

Leicester lässt das 2:1 liegen

Auch in den letzten zehn Minuten warteten die CFC-Fans vergeblich auf eine Antwort ihrer Mannschaft, stattdessen fuhr Leicester einen gefährlichen Konter nach dem anderen - denen aber allesamt die Krönung verwehrt blieb. So stand es auch nach 94 Minuten 1:1. Ein Heimdebüt, das sich nicht nur Lampard ganz anders vorgestellt haben dürfte. Mit einem Zähler auf dem Konto findet sich Chelsea nach zwei Spielen auf Rang 15 wieder.

Tore und Karten

1:0 Mount (7')

1:1 Ndidi (67')

Chelsea

Kepa - Azpilicueta , Christensen , Zouma , Emerson - Kanté , Jorginho , Pedro , Mount , Pulisic - Giroud

Leicester

Schmeichel - Ricardo Pereira , J. Evans , Söyüncü , Fuchs - Ndidi , Ayoze Perez , Tielemans , Choudhury , Maddison - Vardy

Schiedsrichter-Team

Oliver Langford

Spielinfo

Stadion

Stamford Bridge

Zuschauer

40.629

Für die Blues war es nach dem guten Auftritt im Supercup ein neuerlicher Rückschlag, der sich am nächsten Samstag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Norwich City nicht wiederholen soll. Leicester ist am gleichen Tag (16 Uhr) bei Aufsteiger Sheffield United zu Gast.

msc

kicker.tv Hintergrund

"Der Stoff, aus dem (Alb-)Träume sind" - Lampards Rückkehr an die Stamford Bridge

alle Videos in der Übersicht