DM-Endrunde B-Junioren 2019, Halbfinale
17:18 - 17. Spielminute

Tor 0:1
Thielmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Obuz
Köln

17:27 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Thielmann
Köln

17:35 - 34. Spielminute

Rote Karte
Kabadayi
Bayern

17:58 - 41. Spielminute

Spielerwechsel
Neziri, Bahar
für Fust
Bayern

18:08 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Sponsel
Köln

18:11 - 54. Spielminute

Spielerwechsel
Özden, Batuhan
für
Köln

18:11 - 54. Spielminute

Spielerwechsel
Reinelt
für Lawrence
Bayern

18:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Motika
für Herold
Bayern

18:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Castrop
für Thielmann
Köln

18:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Denk
für
Bayern

18:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Schmid
für
Köln

18:40 - 80. + 3 Spielminute

Spielerwechsel
Alkan, Arif
für Wirtz
Köln

MÜN

KÖL

U-17-Meisterschaft, Halbfinal-Hinspiele

Thielmanns Dropkick: Köln siegt bei Kloses Bayern

Kann es nicht glauben: Bayerns Yusuf Kabadayi sah im ersten Durchgang die Rote Karte.

Kann es nicht glauben: Bayerns Yusuf Kabadayi sah im ersten Durchgang die Rote Karte. imago images

Die erste Gelegenheit der im Bayern-Campus ausgetragenen Partie verbuchten die Hausherren: Am Ende einer interessanten Eckball-Variante landete die Kugel bei Top-Knipser Tillman, dessen Direktabnahme aus sieben Metern das kurze Eck verpasste (4.). Der agile und enorm dribbelstarke Obuz näherte sich auf der anderen Seite für die Domstädter an, konnte FCB-Schlussmann Kainz mangels Präzision jedoch nicht überwinden (8., 9.). In einer Phase, in der die Kölner immer besser wurden, ließ Bayerns Rhein einen brauchbaren Distanzschuss vom Stapel (16.), nur eine Zeigerumdrehung später fiel der Treffer.

Rote Karte für Kabadayi

Erneut griff der Effzeh über Obuz an, dessen halbhohe Hereingabe von der linken Seite zirkelte Thielmann im Sechzehner mit dem Außenrist sehenswert ins lange Eck - Kainz ohne Abwehrchance (17.). Die Gäste hatten auch weiterhin Oberwasser, erst einmal entwickelten aber weder sie noch die Bayern weitere Torgefahr. Als zu gesundheitsgefährdend wurde nach 34 Minuten Kabadayis Grätsche von hinten eingestuft, der Münchner Angreifer flog mit glatt Rot vom Platz. Kölns Wirtz nutzte dies nicht zu einer Erhöhung der verdienten Halbzeit-Führung aus, da er zunächst aus bester Position nicht abschloss (40.) und von der Strafraumgrenze seinen Meister in Kainz fand (40.+2).

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der dezimierte FCB aktiver, Linksverteidiger Herold kam zu zwei aussichtsreichen, aber am Ende zu ungefährlichen Abschlüssen (45., 47.). In der Folge gab es beiderseits immer weniger Strafraumszenen. Kurz vor dem Sechzehner wurde nach einem tollen Dribbling Tillman gelegt, der fällige Freistoß blieb folgenlos (57.).

Bayern fordert Elfmeter - und kassiert beinahe ein Gegentor

Köln griff nur noch dosiert an: Schwirtens Schuss am Fünfmeterraum wurde von Hofmann in letzter Sekunde stark abgeblockt (67.), ansonsten zogen sich die Gäste bis in die Schlussphase ein wenig zurück. Der FCB forderte derweil zwei Strafstöße, darunter einer strittig, bekam aber keinen. In den Schlussminuten wäre die Klose-Elf beinahe auf dem falschen Fuß erwischt worden, Effzeh-Verteidiger Örnek scheiterte im Konter jedoch an Bayern-Keeper Kainz (80.), Castrop verfehlte aus guter Position unbedrängt das lange Eck (80.+2). Am Samstag um 11 Uhr im Kölner Franz-Kremer-Stadion kommt es zum Rückspiel (LIVE! bei kicker.de).

nba