Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2018/19, KW 22 2019
18:26 - 22. Spielminute

Tor 0:1
Türkkalesi
Rechtsschuss
Vorbereitung Zirkzee
Bayern

18:29 - 25. Spielminute

Tor 0:2
Will
Kopfball
Vorbereitung Tolisso
Bayern

18:48 - 44. Spielminute

Tor 1:2
Gaye

SpVgg Lindau

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Früchtl
für Ulreich
Bayern

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Hummels
für Süle
Bayern

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Coman
für Davies
Bayern

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Kimmich
für Gnabry
Bayern

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Batista Meier
für M. Shabani
Bayern

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Renato Sanches
für Franzke
Bayern

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Jelisic
für Senkbeil
Bayern

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Zaiser
für Türkkalesi
Bayern

19:31 - 72. Spielminute

Tor 2:2
Bolic

SpVgg Lindau

19:41 - 82. Spielminute

Tor 2:3
Fritzler
Eigentor
Bayern

19:48 - 89. Spielminute

Tor 2:4
Coman
Rechtsschuss
Vorbereitung Renato Sanches
Bayern

LIN

FCB

Coman setzt den Schlusspunkt der Double-Saison

Gegen Kreisligisten: Bayern müht sich zum Sieg

Serge Gnabry

Jubiläumsspiel in Lindau: Bayern und Serge Gnabry gastierten beim Kreisligisten. imago images

Koppers stemmt sich gegen Rückstand

Vor 8.000 euphorischen Zuschauern im ausverkauften Städtischen Stadion in Lindau benötigten beide Teams keine lange Anlaufzeit. Der FC Bayern übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und drückte in den ersten Minuten auf die frühe Führung. Allerdings fanden Tolisso (2.), Gnabry (5.) oder Shabani (17.) ihren Meister in Lindaus glänzend aufgelegten Schlussmann Koppers. Dies sollte dem Kreisligisten Auftrieb geben: Die Allgäuer wirkten von Minute zu Minute selbstbewusster und agierten mutig nach vorne - doch Ulreich stand der überraschenden Führung bei Akkas wuchtigem Kopfball im Weg (13.).

Die Elf von Niko Kovac agierte anschließend zielstrebiger nach vorne und stellte per Doppelschlag auf 2:0. Zunächst jagte Türkkalesi das runde Leder aus spitzem Winkel zur Führung (22.) - und nur drei Zeigerumdrehungen erhöhte Will nach einer Ecke (25) auf 2:0. Doch auch vom Rückstand ließ sich Lindau nicht entmutigen - und belohnte sich kurz vor der Pause durch Gayes Anschlusstreffer (44.). Somit ging es beim Stand von 2:1 für Bayern in die Kabinen.

Lindau träumt von der Sensation

Nach dem Seitenwechsel gingen es beide Mannschaften gemächlich an: Die Bayern ließen den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren, vor dem Tor konnte sich Coman, Sanches & Co. aber nicht entscheidend in Szene setzen. Lindau stand nun kompakt und lauerte selbst auf den zweiten Treffer.

Dieser sollte tatsächlich fallen: Kimmich spielte den Ball beim Klärungsversuch direkt die Füße von Bolic, der aus zehn Metern zum 2:2 einschob. Die Hoffnung auf die große Sensation währte allerdings nur kurze Zeit. Zehn Minuten nach dem Ausgleich legte Fritzler die Kugel nach einer scharfen Hereingabe am Keeper vorbei ins eigene Tor (82.). Den Schlusspunkt auf die Doublesaison des FC Bayern setzte Coman. Der Franzose versenkte den Ball nach einer sehenswerten Einzelaktion zum 4:2 im Ziel.

Tore und Karten

0:1 Türkkalesi (22', Rechtsschuss, Zirkzee)

0:2 Will (25', Kopfball, Tolisso)

1:2 Gaye (44')

2:2 Bolic (72')

2:3 Fritzler (82', Eigentor)

2:4 Coman (89', Rechtsschuss, Renato Sanches)

SpVgg Lindau

Koppers - Fritzler , Akkas , Misios , Riedesser - Nikolaidis , Bergmann , Gaye , Paturzo , Adopler - Gümüs

Bayern

Ulreich - Türkkalesi , Senkbeil , Süle , Davies - Will , Tolisso , Gnabry , M. Shabani , Franzke - Zirkzee

Damit verabschiedet sich der FC Bayern mit einem Sieg aus der erfolgreichen Spielzeit 2018/19. Für Lindau das noch um den Aufstieg spielt, stehen in der Kreisliga A noch drei weitere Partien an.