Copa America Spielbericht

Copa America 2019, Viertelfinale
21:09 - 10. Spielminute

Tor 0:1
L. Martinez

Argentinien

21:11 - 12. Spielminute

Gelbe Karte
Rincon
Venezuela

21:14 - 15. Spielminute

Gelbe Karte
Herrera
Venezuela

21:15 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
L. Martinez
Argentinien

21:41 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Acuna
Argentinien

21:43 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Rondon
Venezuela

22:16 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Venezuela)
Yeferson Soteldo
für Mago
Venezuela

22:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
di Maria
für L. Martinez
Argentinien

22:29 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
Lo Celso
für Acuna
Argentinien

22:32 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Venezuela)
J. Martinez
für Machis
Venezuela

22:35 - 74. Spielminute

Tor 0:2
Lo Celso

Argentinien

22:44 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Venezuela)
Seijas
für Rosales
Venezuela

22:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
Dybala
für Aguero
Argentinien

22:56 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Yeferson Soteldo
Venezuela

VEN

ARG

Lo Celso erlöst die Albiceleste

Argentinien feiert im Maracana - Halbfinale gegen Brasilien

Giovani Lo Celso

Ab ins Halbfinale: Giovani Lo Celso dreht nach seinem entscheidenden Treffer zum 2:0 zum Jubel ab. Nun wartet Brasilien. imago images

Venezuela hatte sich dank des 3:1-Sieges gegen Bolivien als Gruppenzweiter für das Achtelfinale qualifiziert, in Ex-HSV-Profi Rincon oder Rondon (Newcastle United) durchaus namhafte Akteure in seinen Reihen und sich sicherlich etwas ausgerechnet gegen bislang nicht überzeugende Argentinier.

Deren Coach Lionel Scaloni schickte mit Messi, Aguero und Lautaro Martinez ein illustres Angriffstrio auf den Rasen, das für spielerische Extraklasse steht. Doch ungeachtet dessen agierte die Albiceleste zunächst mit vielen langen Bällen. In den Anfangsminuten erspielte sich Argentinien mehrere Eckbälle: Während Pezzella frei vor dem Tor noch überrascht war (7.), machte es Martinez kurz darauf deutlich besser: Aguero zog aus dem rechten Rückraum ab, und der Offensivmann von Inter Mailand verlängerte den Ball aus sechs Metern schlitzohrig per Hacke ins Tor (10.).

Nichts zu bestaunen - bis auf Martinez

Fußballerische Highlights gab es danach erst einmal nicht mehr zu bestaunen, stattdessen stand Schiedsrichter Wilmar Roldan Perez im Mittelpunkt: Es verging kaum eine Minute, in der er das Spiel nicht unterbrechen und eine Diskussion moderieren musste - drei Gelbe Karten von der 12. bis zur 16. Minute sowie ganze fünf im ersten Durchgang sprachen eine deutliche Sprache.

Über die gesamten ersten 45 Minuten kam kaum Spielfluss zustande, stattdessen beharkten sich die 20 Feldspieler unentwegt. Die Szenen in Tornähe ließen sich an einer Hand abzählen: Pezzella köpfte ebenso über das Gehäuse wie Chancellor auf der Gegenseite (37., 40.), kurze Zeit später vereitelte Vinotinto-Verteidiger Mago eine potenzielle Großchance gegen Martinez, der den spielfreudigsten Eindruck auf dem Platz machte (45.+1). Dann war Pause.

Copa America, Viertelfinale

Wie im ersten Durchgang erwischte Argentinien erneut den besseren Start: Keine drei Minuten waren gespielt, da schickte Paredes seinen Mitspieler Martinez von der Mittellinie aus auf die Reise. Der Torschütze zum 1:0 hielt aus 16 Metern halbrechter Position drauf und traf das Kreuzeck.

Joker Lo Celso entscheidet die Partie

Ein munterer Auftakt, der Hoffnung auf mehr machte. Und siehe da, Venezuela ließ den Ball nun vermehrt durch die eigenen Reihen laufen und suchte den Weg nach vorne. Zwar entfachte die Vinotinto keine wirkliche Torgefahr, doch die Spielanteile verlagerten sich immer tiefer in die argentinische Hälfte. Als Rincon den Ball über die Abwehrkette lupfte, scheiterte Hernandez rechts im Strafraum an Armani (72.). Es war die große Chance auf den Ausgleich, doch stattdessen versetzte Argentinien dem Außenseiter den Nackenschlag: Farinez ließ Agueros unplatzierten Schuss nach vorne klatschen, Lo Celso staubte ab - 2:0 (74.).

Tore und Karten

0:1 L. Martinez (10')

0:2 Lo Celso (74')

Venezuela

Farinez - R. Hernandez , Chancellor , Mago , Rosales - Moreno , Jhon Murillo , Herrera , Rincon , Machis - Rondon

Argentinien

Armani - Foyth , Pezzella , Otamendi , Tagliafico - Paredes , de Paul , Acuna , Messi - L. Martinez , Aguero

Schiedsrichter-Team

Wilmar Roldan Perez Kolumbien

Spielinfo

Stadion

Estadio do Maracana

Zuschauer

50.094

Venezuela gab sich noch nicht auf, kam durch Rondon zweimal binnen einer Minute zu weiteren Gelegenheiten (83.). Letztendlich reichte es allerdings nicht, um Armani zu überwinden. Argentinien verwaltete das Resultat, brachte den Sieg nach Hause und trifft nun im Halbfinale am Mittwoch (2.30 Uhr) in Belo Horizonte auf Brasilien.