Landespokal Schleswig-Holstein 2018/19, Finale
16:48 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Wirlmann
Weiche Flensburg

16:51 - 37. Spielminute

Spielerwechsel
K. Schulz
für Wirlmann
Weiche Flensburg

17:01 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Thiel
Lübeck

17:51 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Empen
für Isitan
Weiche Flensburg

17:54 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
A. Arslan
Lübeck

17:54 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Nogovic
für Hoins
Lübeck

17:58 - 86. Spielminute

Tor 1:0
A. Arslan
Foulelfmeter,

Vorbereitung Hobsch
Lübeck

18:07 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel
S. Richter
für A. Arslan
Lübeck

18:02 - 90. Spielminute

Foulelfmeter
D. Hartmann
verschossen
Weiche Flensburg

LÜB

FLE

Der VfB Lübeck ist Landespokalsieger in Schleswig-Holstein

90. Minute! Elfmeterkiller Gommert hievt Lübeck in den DFB-Pokal

Erst vor 15 Tagen trafen beide Teams in der Regionalliga Nord aufeinander. Im Vergleich zum 0:0 wechselte Lübecks Coach Rolf Landerl dreimal: Keeper Gommert, Matovina und Hobsch ersetzten Tittel, Will und Deichmann.

Flensburgs Trainer Daniel Jurgeleit wechselte lediglich einmal: Für Meyer startete Wirlmann, der bereits nach 37 Minuten mit einer Gelben Karte vorverwarnt ausgewechselt wurde.

Kaum gefährliche Aktionen auf beiden Seiten

In der ersten Halbzeit übernahm der VfB das Spielgeschehen, konnte allerdings keine der wenigen Chancen verwerten. Thiel scheiterte am Pfosten (11.), der abgefälschte Schuss des umtriebigen Riedel ging knapp vorbei (13.). Von Weiche war offensiv so gut wie gar nichts zu sehen.

Im zweiten Durchgang aber erhöhte der SCW das Pensum. Die erste Gelegenheit hatte trotzdem Lübeck durch Riedel, dessen Versuch über den Kasten flog (69.). Danach kam auch Flensburg zu Chancen, doch Ibekwe und Isitan brachten den Ball nicht auf das Tor (71., 74.).

Fulminante Schlussminuten

Kurz vor Abpfiff ging der VfB in Führung: Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Hobsch und Walter ging der Lübecker leicht zu Boden (85.) - Schiedsrichter Malte Göttsch zeigte auf den Punkt und Arslan verwandelte sicher (86.). Nur vier Minuten später bot sich Flensburg die große Ausgleichschance. Der auf dem Rasen liegende Weissmann bekam den Ball im Strafraum an den Arm - es gab wieder Elfmeter (89.). Ex-Lübecker Hartmann wählte das rechte untere Eck, doch Keeper Gommert war zur Stelle und sorgte somit für den Sieg (90.).

Der VfB Lübeck schloss die Saison 2018/19 auf dem zweiten Platz der Regionalliga Nord ab und zieht durch den Erfolg im Landespokal in die erste Runde des DFB-Pokals ein. Der SC Weiche Flensburg 08 beendete die Saison in derselben Liga als Viertplatzierter.