10:45 - 14. Spielminute

Tor 1:0
Brown

Eintr. Norderstedt

11:00 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
Meien
Eintr. Norderstedt

11:19 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Aust
Dassendorf

11:19 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Veselinovic
Eintr. Norderstedt

11:41 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Carolus
Dassendorf

11:56 - 68. Spielminute

Tor 1:1
Dettmann

Dassendorf

12:06 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Von Knebel
Eintr. Norderstedt

12:22 - 90. + 3 Spielminute

Tor 1:2
Kurczynski

Dassendorf

NOR

DAS

Oberligist gewinnt den Landespokal Hamburg

Kurczynski schießt Dassendorf zum Titel

Der Dassendorfer Matchwinner: Kristof Kurczynski

Der Dassendorfer Matchwinner: Kristof Kurczynski (hier im Spiel gegen Rugenbergen). imago images

Tore und Karten

1:0 Brown (14')

1:1 Dettmann (68')

1:2 Kurczynski (90' +3)

Spielinfo

Stadion

Stadion Hoheluft

Die ersten Abschlüsse verzeichnete der Oberligist TuS Dassendorf - die größte Chance fischte Norderstedts Torwart Höcker aus dem Winkel (5.). Auf der Gegenseite klärte TuS-Keeper Grune in höchster Not (6.). Dann ging der Favorit aus der Regionalliga doch in Führung. Dassendorf verlor 20 Meter vor dem Tor ein Kopfballduell, von Knebel schaltete als Erster, drang in den Strafraum ein und bediente seinen Kapitän Brown, der cool zur Führung einschob (15.). Die TuS machte danach etwas mehr, ein Kopfball von Carolus strich vor der Pause nur Zentimeter am Eintracht-Tor vorbei (42.).

Dassendorf investiert mehr - der Joker sticht

Nach dem Seitenwechsel erwischte der Oberligist erneut den besseren Start. Dettmanns Solo brachte aber zunächst ebenso wenig den erhofften Erfolg wie die weiten Einwürfe von Nägele. Nach einer guten Stunde wurde ein Tor von Veselinovic auf Grund einer Abseitsposition des Eintracht-Angreifer zurecht nicht gegeben. Die TuS belohnte sich nach etwas mehr als einer Stunde für den Aufwand. Einen weiten Nägele-Einwurf klärte die Eintracht-Defensive nicht entscheidend. Dassendorf machte den Ball wieder scharf, Dettmann setzte energisch nach und traf aus dem Gewühl ins linke Eck zum Ausgleich (68.). Die TuS blieb weiterhin dran, Möller zwang Höcker nach einem Freistoß aus 20 Metern zu einer guten Parade (78.). In der Nachspielzeit belohnte der eingewechselte Kurczynski das niederklassige Dassendorf. Wieder leitete ein weiter Einwurf von Nägele die Entscheidung ein. Den Schuss aus dem Rückraum parierte Höcker noch stark, doch beim Nachschuss von Kurczynski war der Keeper dann machtlos (90. +3).