Europa League Spielbericht

Europa League 2018/19, Viertelfinale

Hinspiel: 0:2

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 0:3

21:34 - 34. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Mkhitaryan
für Ramsey
Arsenal

21:36 - 36. Spielminute

Tor 0:1
Lacazette
Rechtsschuss
Arsenal

21:43 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
L. Insigne
Neapel

22:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Mertens
für Maksimovic
Neapel

22:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Younes
für L. Insigne
Neapel

22:21 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Elneny
für G. Xhaka
Arsenal

22:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Iwobi
für Lacazette
Arsenal

22:32 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Mario Rui
für Ghoulam
Neapel

22:35 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Cech
Arsenal

22:50 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
José Callejon
Neapel

NEA

ARS

Napoli enttäuscht in der Offensive

Lacazettes Treffer nimmt Napoli die Hoffnung

Alexandre Lacazette

Erzielte das wichtige Auswärtstor für Arsenal: Alexandre Lacazette. Getty Images

Neapels Trainer Carlo Ancelotti tauschte nach dem 3:1 bei Chievo Verona dreimal: Meret stand für Ospina im Tor, außerdem begannen Maksimovic und Hysaj für Allan und Mertens.

Arsenal-Coach Unai Emery nahm im Vergleich zum 1:0 in Watford gleich fünf Wechsel vor: Das Tor hütete Cech für Leno, zudem begannen Sokratis, Kolasinac, Maitland-Niles und Lacazette für Mavropanos, Mustafi, Iwobi und Mkhitaryan. Özil, der im Hinspiel noch in der Startelf gestanden hatte, nahm auf der Bank Platz.

Zu Beginn waren die Gäste etwas aktiver, ohne wirklich gefährlich zu werden. Nach etwa zehn Minuten übernahm Napoli das Zepter - und hatte nach einem Konter eine klasse Chance: Über Milik und Koulibaly landete der Ball rechts im Strafraum bei Callejon, der scheiterte freistehend an Cech (17.). In der 24. Minute erzielte Milik das vermeintliche 1:0 für die Gastgeber, doch er stand wohl knapp im Abseits. Der Angreifer hatte auch vier Minuten später eine sehr gute Chance, sein Kopfball freistehend aus zentraler Position war jedoch schwach.

Lacazette schockt Neapel

Europa League, Viertelfinal-Rückspiele

In dieser Phase sprach viel für die Führung der Italiener - aber dann schlugen die Gunners eiskalt zu: Lacazette schlenzte einen Freistoß aus etwa 25 Metern ins rechte Eck, Keeper Meret spekulierte auf die andere Seite und wurde auf dem falschen Fuß erwischt (36.). Das war natürlich ein Schock für Napoli, denn nun brauchte es gleich vier Tore zum Weiterkommen. Zwar versuchte es der SSC bis zur Pause nochmal, mehr als ein Volley von Callejon sprang jedoch nicht raus (43.). Kurz vor dem Seitenwechsel wurde es dann nochmal knifflig: Callejon kam im Laufduell mit Kolasinac kurz vor dem Sechzehner der Gäste zu Fall. Die Pfeife von Schiedsrichter Ovidiu Alin Hategan blieb stumm. Hätte es hier Freistoß gegeben, hätte man auch über Rot wegen Notbremse nachdenken müssen, denn der ehemalige Schalker war letzter Mann.

Aubameyang vergibt - Neapel ideenlos

Die zweite Hälfte hatte kaum angefangen, da hätten die Gäste beinahe für noch klarere Verhältnisse gesorgt: Aubameyang scheiterte aus ganz kurzer Entfernung an Keeper Meret, der klasse reagierte (48.). Anschließend hatte Neapel zwar viel Ballbesitz, wusste damit aber nicht viel anzufangen. Wer ein Chancenfeuerwerk samt Aufholjagd erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Insigne (60.), Callejon (66.) und Milik (72.) vergaben klar. Die Gunners taten nicht mehr, als unbedingt nötig, hatten aber kaum Mühe, den Vorsprung zu verteidigen. Damit steht Arsenal im Halbfinale und trifft dort auf Valencia, das sich gegen Villarreal durchsetzte.

Tore und Karten

0:1 Lacazette (36', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

Neapel

Meret - Maksimovic , Chiriches , Koulibaly , Ghoulam - José Callejon , Allan , Fabian , Zielinski - Milik , L. Insigne

Arsenal

Cech - Sokratis , Koscielny , Monreal - Maitland-Niles , Torreira , G. Xhaka , Kolasinac , Ramsey - Lacazette , Aubameyang

Schiedsrichter-Team

Ovidiu Alin Hategan Rumänien

Spielinfo

Stadion

San Paolo

Zuschauer

39.438

Und wie geht es in den heimischen Ligen weiter? Neapel empfängt kommenden Montag (19 Uhr) Atalanta Bergamo. Für Arsenal steht bereits einen Tag zuvor (17 Uhr) ein Heimspiel gegen Crystal Palace auf dem Programm.