Nationalteams Freundschaftsspiele 2019, 4. Spieltag
20:58 - 11. Spielminute

Gelbe Karte
Kimmich
Deutschland

21:02 - 15. Spielminute

Tor 1:0
Gnabry
Rechtsschuss
Vorbereitung Klostermann
Deutschland

21:09 - 22. Spielminute

Tor 2:0
Havertz
Linksschuss
Vorbereitung Gnabry
Deutschland

21:13 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Otamendi
Argentinien

21:17 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
de Paul
Argentinien

21:50 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
Acuna
für Rojo
Argentinien

21:50 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
Ocampos
für Correa
Argentinien

22:06 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
Alario
für Dybala
Argentinien

22:10 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Amiri
für Brandt
Deutschland

22:10 - 66. Spielminute

Tor 2:1
Alario
Kopfball
Vorbereitung Acuna
Argentinien

22:16 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
S. Serdar
für Gnabry
Deutschland

22:20 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
Saravia
für Pereyra
Argentinien

22:27 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Rudy
für Havertz
Deutschland

22:28 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Ocampos
Argentinien

22:30 - 85. Spielminute

Tor 2:2
Ocampos
Rechtsschuss
Vorbereitung Alario
Argentinien

22:30 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Co-Trainer Samuel
Argentinien

22:36 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Argentinien)
Rodriguez
für de Paul
Argentinien

GER

ARG

2
:
2
85'
Ocampos Ocampos
Rechtsschuss, Alario
2
:
1
66'
Alario Alario
Kopfball, Acuna
Havertz Havertz
Linksschuss, Gnabry
22'
2
:
0
Gnabry Gnabry
Rechtsschuss, Klostermann
15'
1
:
0
Nach einer sehr guten ersten Hälfte verlor das deutsche Team nach dem Anschlusstreffer zusehends die Ordnung und musste letztlich noch den Ausgleich hinnehmen.
Abpfiff
90' +2
Spielerwechsel (Argentinien)
Rodriguez kommt für de Paul
Scaloni wechselt noch einmal.
90'
Die angezeigte Nachspielzeit: zwei Minuten.
88'
Nun taucht Ocampos halblinks im Sechzehner auf und gibt scharf nach innen. Gerade noch klärt die DFB-Abwehr.
86'
Gelbe Karte
Co-Trainer Samuel
Nach heftigem Protest an der Seitenlinie sieht ein argentinischer Co-Trainer Walter Samuel die Gelbe Karte.
85'
2:2 Tor für Argentinien
Ocampos (Rechtsschuss, Alario)
Da ist der Ausgleich! Serdar verliert den Ball im Aufbau. Dann setzt Alario halbrechts zum Solo an und legt dann halblinks im Strafraum noch klug ab für Ocampos, der per Direktabnahme ins linke Toreck trifft. Dabei fälscht Can noch leicht mit dem Ellbogen ab.
84'
Gelbe Karte
Ocampos
Nach Grätsche gegen Klostermann.
83'
Spielerwechsel (Deutschland)
Rudy kommt für Havertz
Bringt Rudy für die letzten Minuten noch etwas mehr defensive Stabilität?
82'
Wieder Argentinien, und schon wieder Alario! Im Getümmel vor dem Fünfmeterraum bekommt die deutsche Abwehr den Ball nicht kontrolliert. Am Ende wird Alarios Abschluss, gerade noch entscheidend abgelenkt.
79'
Nun brennt es schon wieder im Sechzehner. Wieder ist es Alario, der nach Kimmichs Ballverlust letztlich rechts im Strafraum nach innen legt. Can klärt im Fünfmeterraum.
78'
Wieder Unordnung in der deutschen Hintermannschaft. Am Ende kommt wieder Alario zum Abschluss. Der Flachschuss geht nur sehr knapp am linken Pfosten vorbei!
76'
Spielerwechsel (Argentinien)
Saravia kommt für Pereyra
75'
Kimmich schießt den Freistoß direkt aufs Tor. Marchesin wehrt mit den Fäusten nach vorne ab. Dann klärt die Defensive.
74'
Amiri will vor dem linken Strafraumeck an Pereyra vorbei und wird zu Fall gebracht. Freistoß...
72'
Spielerwechsel (Deutschland)
S. Serdar kommt für Gnabry
Gnabry, der mit Tor und Vorlage maßgeblich an beiden deutschen Toren beteiligt war, geht mit Applaus vom Feld. Serdar debütiert.
70'
Nun unterlaufen den Deutschen immer wieder Abspielfehler. Parades kommt aus rund 22 Metern mit rechts zum Abschluss und visiert das linke Toreck an. Doch ter Stegen hat aufgepasst und pariert mit nur leichter Mühe.
68'
Nun wirkt die DFB-Elf ab und an ein wenig desorientiert. Vorne allerdings bieten sich Räume. Klostermann kommt nach Steilpass gegen Marchesin knapp zu spät.
66'
Spielerwechsel (Deutschland)
Amiri kommt für Brandt
Löw tauscht erstmals. Im offensiven Mittelfeld.
66'
2:1 Tor für Argentinien
Alario (Kopfball, Acuna)
Ein wenig aus dem Nichts - der Anschlusstreffer! Acuna hat links sehr viel Platz und kann denn völlig unbedrängt flanken. Koch unterläuft die Hereingabe, sodass Alario im Zentrum frei zum Kopfball kommt und genau ins rechte Toreck trifft. Ter Stegen fliegt vergeblich.
64'
Nach Flanke von links kommt Martinez im Zentrum volley zum Abschluss, zielt aber einige Meter zu hoch.
62'
Spielerwechsel (Argentinien)
Alario kommt für Dybala
Nun kommt der Leverkusener Alario für den unauffälligen Dybala.
61'
Die Argentinier haben in der zweiten Hälfte mehr Ballbesitz, kommen jedoch nicht in Abschlusspositionen.
57'
Nun kommt Brandt aus halblinker Position mit rechts aus der Distanz zum Schuss. Marchesin hält problemlos.
55'
Konter der Deutschen. Havertz leitet rechts ein, am Ende kommt der mit gesprintete Can aus rund 14 Metern in Bedrängnis mit der Pike zum Abschluss. Marchesin wehrt mit dem Fuß ab!
54'
Der Anfangsphase nach der Pause fehlt bislang die Rasanz der ersten Hälfte.
51'
Nach diesmal unnötigem Ballverlust der deutschen Elf kommt Paredes am Strafraumrand mit rechts zum Schuss. Abgeblockt.
50'
Die Argentinier sind um mehr Struktur bemüht. Die DFB-Elf lauert auf schnelles Umschalten.
47'
Im Anschluss an einen Eckball von rechts kommt Waldschmidt halblinks im Sechzehner zum Abschluss. Der halbhoch genommene Schuss aus relativ spitzem Winkel landet am Außennetz.
46'
Spielerwechsel (Argentinien)
Ocampos kommt für Correa
Zwei Wechsel nach der Pause bei Argentinien: Mit Correa und Rojo weichen die beiden Spieler, die sich vor den Gegentreffern Ballverluste leisteten.
46'
Spielerwechsel (Argentinien)
Acuna kommt für Rojo
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Es gibt lautstarken Applaus für den beherzten Auftritt der DFB-Elf, die verdient mit 2:0 führt. Argentinien hatte defensiv Probleme mit dem Tempo der Löw-Elf, die auch defensiv ordentlich stand. Argentiniens einzige gute Chance war allerdings eine gute (Pfostentreffer von de Paul).
Halbzeitpfiff
45'
Kimmich findet Gnabry mit einem schnell ausgeführten Freistoß aus dem Mittelfeld rechts im Sechzehner. Sein Abschluss mit rechts streicht rund zwei Meter links vorbei.
43'
Weiterhin gelingt es der DFB-Elf gegen die nun selbst allerdings etwas aktiveren Argentinier, mit schnellem und direktem Spiel bis an und in den gegnerischen Strafraum zu kommen.
40'
Freistoßtrick: Paredes passt einen Freistoß von rechts an der Außenlinie vor dem Strafraum flach quer ins Zentrum, wo de Paul aus rund 18 Metern direkt abnimmt. Doch der Ball rutscht ab - weit drüber.
38'
Paredes tritt Kimmich im Mittelkreis von hinten unnötig ruppig auf den Fuß. Foul. Turpin verzichtet auf eine Gelbe Karte.
35'
Nun kommt Correa nach Flanke im Strafraumzentrum zur Volleyabnahme, trifft aber den Ball nicht ideal. So geht die Kugel weit vorbei.
33'
Fast der Anschlusstreffer - und erste gute Gelegenheit für Argentinien! De Paul zieht aus zentraler Position mit rechts in rund 23 Meter Torentfernung einfach mal ab. Sein Schuss klatscht vom linken Pfosten zurück. Ter Stegen hätte keine Abwehrchance gehabt.
31'
Das war knapp! Halstenberg zirkelt den Freistoß mit links wunderbar über die Mauer. Von der Unterkante der Querlatte prallt der Ball zurück. Dann köpft Süle in Bedrängnis ein paar Meter vorbei.
30'
Gelbe Karte
de Paul
Nun kann de Paul Gnabry nur mit einem Halten auf dem Weg zum Strafraum stoppen. Freistoß...
27'
Nach der fälligen Freistoßflanke köpft Süle von rechts an den linken Pfosten, wo Brandt nur um einen Schritt verpasst.
26'
Gelbe Karte
Otamendi
Nach Foul von Brandt rund 25 Meter vor dem Tor.
25'
Weiter gelingt es dem deutschen Team sehr gut, die Südamerikaner nach Balleroberung mit Tempo unter Druck zu setzen.
22'
2:0 Tor für Deutschland
Havertz (Linksschuss, Gnabry)
Wieder geht es nach einem Ballverlust der Argentinier - diesmal von Rojo gegen Waldschmidt - ganz schnell. Diesmal fungiert Gnabry als Vorbereiter und gibt von rechts am Strafraumrand nach innen. Havertz läuft im Zentrum frei ein und vollstreckt aus sieben Metern mit links ins linke Toreck!
18'
Nach der folgenden Ecke kommt Can aus rund 19 Metern mit Abschluss, der ins Toraus abgefälscht wird. Nach der erneuten Ecke kommt Koch im Zentrum zum Kopfball, allerdings nicht kontrolliert. Letztlich kann Marchesin die Kugel aufnehmen.
17'
Das DFB-Team weiter im Vorwärtsgang. Brandt wird links steilgeschickt und will dann nach innen legen, sein Hereingabeversuch wird ins Toraus geblockt.
15'
1:0 Tor für Deutschland
Gnabry (Rechtsschuss, Klostermann)
1:0 für Deutschland! Correa verliert den Ball auf der linken Abwehrseite der Argentinier. Klostermann holt sich die Kugel und flankt von rechts nach innen. Dort nimmt Gnabry den Ball gegen drei Abwehrspieler erst sehenswert an - und spitzelt das Spielgerät dann ebenso gekonnt mit dem Außenrist an Marchesin vorbei ins linke Toreck.
14'
Brandt kommt nun in halbrechter Position frei zum Abschluss, Marchesin pariert. Erste gute Chance im Spiel.
13'
Gnabry wird halblinks steilgeschickt und will sich dann links im Strafraum in Position bringen. Doch es ertönt ein Pfiff, weil der Schiedsrichter-Assistent die Fahne oben hatte. Knappe Entscheidung.
11'
Gelbe Karte
Kimmich
Nach Foul an Paredes.
9'
Nun flankt von Pereyra auf der Gegenseite von rechts nach innen. Im Zentrum kann sich Martinez im Duell mit Can nicht entscheidend durchsetzen. Letztlich klärt Can gerade noch mit dem Fuß.
8'
Gnabry hat rechts Platz und dringt mit Tempo in den Strafraum ein, am Ende legt sich der Münchner den Ball nahe der Torauslinie aber einen Tick zu weit vor. Abstoß.
5'
Eine erste Flanke von rechts von Havertz ist leichte Beute für Keeper Marchesin.
3'
Ruhiger Beginn in Dortmund, das Geschehen fand bis dato im Mittelfeld statt.
1'
Mit Anstoß für Argentinien hat die Partie begonnen.
Anpfiff
20:47 Uhr
Kurios: Während der Schweigeminute stimmt ein Zuschauer die deutsche Nationalhymne an. Ein weiterer bringt diesen daraufhin mit den Worten: "Halt die Fr..." zum Schweigen. Dies veranlasst DFB-Stürmer Gnabry zu einem Lächeln.
20:46 Uhr
Es gibt nun die Schweigeminute für die Opfer von Halle.
20:43 Uhr
Referee ist der Franzose Clement Turpin.
20:42 Uhr
Beide Teams haben zu den Hymnen Aufstellung genommen.
20:41 Uhr
Weitere Besonderheit: Erstmals seit dem Titelgewinn 2014 tritt das DFB-Team heute in der Startelf ohne einen Weltmeister an.
20:39 Uhr
Deutschland hat in Dortmund noch kein Länderspiel nach regulärer Spielzeit verloren. Die einzige Pleite gab es 2006 im WM-Halbfinale - erst nach Verlängerung (0:2 gegen Italien). Insgesamt gab es bislang 19 Ländervergleiche in Dortmund (zwei noch im Stadion Rote Erde).
20:35 Uhr
Besonders positiv ist dabei die deutsche Bilanz bei WM-Turnieren: Von schon sieben Spielen ging nur das WM-Finale 1986 in Mexiko (2:3) verloren. Vier Partien gewann Deutschland, darunter die Finals von 1990 (1:0) in Italien - und eben 2014 in Rio de Janeiro.
20:31 Uhr
Die Gesamtbilanz sieht besser aus, auch wenn sich leicht negativ ist. Von bisher 22 Spielen gewann Argentinien zehn, Deutschland sieben. Fünf Spiele endeten remis.
20:29 Uhr
Die DFB-Bilanz in Freundschaftsspielen gegen Argentinien ist mau: Von 14 Duellen gewann das deutsche Team nur ganze drei (neun argentinische Erfolge, zwei Remis).
20:15 Uhr
Beim deutschen Team fehlt auch Werner angeschlagen auf der Bank. Damit stehen Löw fünf Feldspieler als Reserve zur Verfügung, seinem argentinischen Kollegen zehn.
20:02 Uhr
Argentiniens Coach Lionel Scaloni setzt in seiner Startelf auf Erfahrung: So beginnen unter anderem die Premier-League-Profis Otamendi (31), Rojo (29) und Pereyra (28). Im Sturm kommt derweil auf die neu formierte deutsche Innenverteidigung mit Dybala (Juventus), Lautaro Martinez (Inter) und Correa (Atletico) einiges an Offensivpower zu.
19:35 Uhr
Der DFB hat die Aufstellung des deutschen Teams bekanntgegeben: In der Tat kommt der Freiburger Koch bei seiner ersten Nominierung prompt zu seinem ersten Länderspiel - und dies von Beginn an. Auch für seinen Teamkollegen beim SCF, Stürmer Waldschmidt, ist es der erste Startelfeinsatz.
19:33 Uhr
Die Vorbereitung für die WM sieht Löw daher akut betroffen: "Dass sich Spieler mal verletzen, das bleibt nicht aus", so Löw. Anfang 2019 habe er das Gefühl gehabt, "man ist schon eingespielt. Aber nach der Sommerpause gab es einen Bruch. Das macht die Sache mit Blick auf 2020 schon ein bisschen schwierig."
19:31 Uhr
Löw hatte angesichts der Absagenflut offen gehadert: "Das ist schon sehr unerfreulich. Wir haben wahnsinnig wenige Möglichkeiten, an unseren Ideen zu arbeiten. Jetzt haben wir wieder ganz andere Spieler."
19:20 Uhr
Vor allem in der Innenverteidigung stellt sich für DFB-Coach Löw personell nun ein mittelgroßes Problem. Denn schon am Mittwochmorgen war mit Tah (grippaler Infekt) ein Abwehrspieler vorzeitig abgereist. Neben Süle ist einzig verbliebener Innenverteidiger im Kader nun Neuling Koch.
19:12 Uhr
Der südamerikanische Verband CONMEBOL hatte Messi für drei Monate bis Anfang November gesperrt (zuzüglich gab es 45.000 Euro Strafe). Messi hatte nach dem Spiel um Platz drei bei der Copa America gegen Chile (2:1) im Juli geschimpft: "Die Korruption und die Schiedsrichter haben es nicht zugelassen, dass wir bei der Show mitmachen. Die Copa ist ein abgekartetes Spiel für Brasilien."
19:04 Uhr
Auch Argentinien schickte eine zumindest in Teilen noch relativ unbekannte Mannschaft zum Spiel. Superstar Messi indes hätte durchaus gerne gespielt, fehlt jedoch gesperrt.
18:50 Uhr
Vor der Partie wird es in Dortmund eine Schweigeminute zum Gedenken der Opfer des Attentats von Halle geben. Das erklärte der DFB am Abend.
18:45 Uhr
Besonders bitter für Stark: Der Herthaner wartet mittlerweile länger als jeder andere in 13 Jahren von Bundestrainer Joachim Löw nominierte Spieler auf sein Nationalmannschaftsdebüt. Schon sechs Partien verbrachte Stark im Kreis des DFB-Teams - ohne eine einzige Einsatzminute.
18:33 Uhr
Es ist das zweite Duell zwischen beiden Nationen nach dem WM-Finale von 2014, bei dem sich Deutschland dank des 1:0-Erfolgs nach Verlängerung den insgesamt vierten WM-Titel gesichert hatte. Schon im September 2014 war den Südamerikanern in Düsseldorf mit einem 4:2-Sieg zumindest eine kleine Revanche geglückt.
18:28 Uhr
Das deutsche Team hatte vor der Partie mit argen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Zuletzt meldete sich auch noch der eigentlich für die Startelf vorgesehene Innenverteidiger Stark - laut Informationen der "Bild" - mit Magen-Darm-Problemen ab. Der Dortmunder Reus steht wie erwartet nicht in der Anfangsformation.
18:26 Uhr
Um 20.45 Uhr trifft das DFB-Team in einem Freundschaftsspiel in Dortmund auf Argentinien.