Copa America Spielbericht

01:19 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (Japan)
Hara
Japan

01:21 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Japan)
Nakayama
Japan

01:41 - 41. Spielminute

Tor 0:1
Pulgar

Chile

02:11 - 54. Spielminute

Tor 0:2
E. Vargas

Chile

02:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Japan)
Miyoshi
für Maeda
Japan

02:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Japan)
Abe
für Nakajima
Japan

02:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Chile)
Hernandez
für Vidal
Chile

02:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Japan)
Okazaki
für Ueda
Japan

02:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Chile)
Opazo
für Fuenzalida
Chile

02:39 - 82. Spielminute

Tor 0:3
A. Sanchez

Chile

02:40 - 83. Spielminute

Tor 0:4
E. Vargas

Chile

02:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Chile)
Junior Fernandes
für A. Sanchez
Chile

02:49 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Chile)
Opazo
Chile

JPN

CHI

Copa America

Aranguiz überall, "Alexis" erlöst: Chile antwortet Uruguay

Titelverteidiger lässt "Exot" Japan keine Chance

Aranguiz überall, "Alexis" erlöst: Chile antwortet Uruguay

Alexis Sanchez

Tor und Vorlage: Alexis Sanchez gegen Japan. imago images

In der Gruppe C hatte Uruguay am Sonntag (Ortszeit) mit einem 4:0 gegen hilflose Ecuadorianer vorgelegt, am Montag schloss Chile zum Mitfavoriten auf. Vor 23.253 von möglichen 66.795 Zuschauern im Estadio do Morumbi in Sao Paulo gab der zweimalige Titelverteidiger (2015 und 2016) gegen "Exot" Japan von Anfang an das Tempo vor.

Nach einer Ecke vom Leverkusener Charles Aranguiz köpfte Erick Pulgar kurz vor der Pause zum verdienten 1:0 ein (41.), nach dem Seitenwechsel legte Eduardo Vargas mit etwas Glück nach: Sein Schuss aus etwa 17 Metern war vom Japaner Takehiro Tomiyasu so unglücklich abgefälscht worden, dass Keisuke Osako im Tor das Nachsehen hatte (54.). Auch diesen Treffer hatte Aranguiz eingeleitet.

"Dieses Tor wird Alexis sehr helfen"

Eine besondere Note bekam das Eröffnungsspiel von "La Roja" in der Schlussphase - und auch daran war Aranguiz, von den Fans später zum Spieler des Spiels gewählt, entscheidend beteiligt. Der wuselige Mittelfeldmann behauptete sich im Strafraum und schlug aus der Drehung eine Flanke mit dem schwachen linken Fuß maßgenau auf den Fünfer, wo Alexis Sanchez per Flugkopfball auf 3:0 stellte (82.).

Für den Topverdiener von Manchester United, der eine gruselige Saison hinter sich hat, war es das erste Tor seit der 4. FA-Cup-Runde bei Ex-Klub Arsenal (3:1) am 25. Januar. "Dieses Tor wird Alexis sehr helfen", sprang Arturo Vidal seinem lange leidenden Landsmann nach der Partie zur Seite. "Ich habe mich im Laufe der zweiten Hälfte immer besser gefühlt", freute sich Sanchez.

Vidal geht mit "leichten Schmerzen" und lobt das Team

85 Sekunden nach dem 3:0 von Sanchez durfte Vargas ein zweites Mal jubeln, und diesmal assistierte Sanchez. Ein als Klärungsversuch gedachter Befreiungsschlag von Keeper Gabriel Arias landete im Mittelfeld beim ManUnited-Angreifer, der Vargas mit einem Heber auf die Reise schickte. Der Ex-Hoffenheimer benötigte einen Kontakt, um Osako per Lupfer ein zweites Mal zu überwinden (83.).

Vidal, der mit "leichten Schmerzen" in der 78. Minute ausgewechselt worden war, lobte sein Team für die souveräne Auftakt-Vorstellung: "Es ist wichtig, mit einem Sieg zu starten. Es geht darum, den Titel zu verteidigen."

Tore und Karten

0:1 Pulgar (41')

0:2 E. Vargas (54')

0:3 A. Sanchez (82')

0:4 E. Vargas (83')

Japan
Japan

K. Osako - Hara , Ueda , Tomiyasu , Sugioka - Maeda , Shibasaki , Nakayama , Nakajima - Kubo , Ueda

Chile
Chile

Arias - Isla , Medel , Maripan , Beausejour - Aranguiz , Pulgar , Vidal - Fuenzalida , E. Vargas , A. Sanchez

Schiedsrichter-Team

Mario Diaz de Vivar Paraguay

Spielinfo

Stadion

Estadio do Morumbi

Zuschauer

23.253

In der Gruppe C ergibt sich also schon nach einem Spieltag ein klares Bild: Chile und Uruguay führen das Tableau mit je drei Punkten und 4:0-Toren vor Japan und Ecuador an.

mkr