Coupe de France Spielbericht

Coupe de France 2018/19, Viertelfinale
21:17 - 8. Spielminute

Tor 1:0
di Maria
Linksschuss
Paris SG

21:37 - 28. Spielminute

Tor 2:0
di Maria
Linksschuss
Paris SG

21:52 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Verratti
Paris SG

22:34 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Dijon)
Sammaritano
für Kwon
Dijon

22:40 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Coulibaly
Dijon

22:42 - 76. Spielminute

Tor 3:0
Meunier

Paris SG

22:43 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Dijon)
Keita
für Sliti
Dijon

22:44 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Dijon)
Said
für Tavares
Dijon

22:47 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Nkunku
für Draxler
Paris SG

22:48 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Dagba
für Paredes
Paris SG

22:48 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Diaby
für di Maria
Paris SG

PSG

DIJ

Tuchel-Elf scheint aus Pokal-Patzern gelernt zu haben

Draxler und di Maria dominieren: PSG im Pokal-Halbfinale

Julian Draxler

Spielfreudiger Auftritt: Julian Draxler und Angel di Maria führten PSG zur 2:0-Pausenführung. Getty Images

Die Erinnerung an die jüngsten Pokalauftritte war wohl noch recht präsent: Anfang Januar war Paris im Ligapokal gegen den klaren Außenseiter Guingamp ausgeschieden (1:2), auch im Achtelfinale der Coupe de France hatte sich der Meister gegen den Drittligisten Villefranche nicht gerade mit Ruhm bekleckert (3:0 n. V.). Wohl auch deshalb hatte Tuchel auf der Pressekonferenz vor der Partie noch einmal gefordert, fokussiert in die nächsten Aufgaben zu gehen und die Wichtigkeit des Spiels gegen Dijon betont.

Seine Spieler sollten ihn nicht enttäuschen: Ohne den weiterhin verletzten Neymar und den geschonten Mbappé (Bank), dafür mit Draxler, Kehrer und Choupo-Moting in der Startelf begann PSG extrem druckvoll. Der spielfreudige Draxler bestach durch zahlreiche gut getimte Steilpässe in den Rücken der Abwehr, wiederholt war di Maria der Nutznießer: In der 8. Minute hob der Argentinier den Ball aus 18 Metern über Torwart Runarsson hinweg zum 1:0 ins Netz. 20 Minuten später wurde di Maria erneut vom deutschen Nationalspieler auf die Reise geschickt, über Umwege kam sein als Querpass gedachter Pass wieder zu ihm - und es stand 2:0 (28.).

Spielersteckbrief Draxler

Draxler Julian

Kurz vor der Pause hätte der Argentinier sogar beinahe den Hattrick erzielt, doch Chafik klärt den Schuss aus kurzer Distanz auf der Torlinie (43.). Auf der Gegenseite verbuchte Tavares die beste Möglichkeit, scheiterte aber am Pfosten (32.).

Wenig los in Durchgang zwei - dann kommt Meunier

Im zweiten Durchgang schaltete die Tuchel-Elf ein, zwei Gänge herunter und ließ Dijon machen. Die Gäste aus der Bourgogne gaben sich nicht auf und spielten auf den Anschlusstreffer, doch Buffon musste nur bei zwei wuchtigen Distanzschüssen eingreifen (57., 62.). PSG verlegte sich auf gelegentliche Offensivaktionen, Draxler vergab frei vor Keeper Runarsson (61.). Lange Zeit passierte nicht mehr viel, doch dann servierte Choupo-Moting mustergültig für Meunier, der im Strafraum zum 3:0 einschob (77.).

Tore und Karten

1:0 di Maria (8', Linksschuss)

2:0 di Maria (28', Linksschuss)

3:0 Meunier (76')

Paris SG

Buffon - Kehrer , Thiago Silva , Kimpembe - Meunier , Juan Bernat , Paredes , Verratti , di Maria , Draxler - Choupo-Moting

Dijon

Runarsson - Chafik , Coulibaly , Lautoa , Aguerd , Haddadi - Balmont , Sliti , R. Amalfitano - Tavares , Kwon

Schiedsrichter-Team

Frank Schneider Frankreich

Spielinfo

Stadion

Parc des Princes

Zuschauer

Ein eigenes Tor blieb Draxler verwehrt, der 49-fache deutsche Nationalspieler holte sich kurz darauf bei seiner Auswechslung den wohlverdienten Applaus ab, dann war Schluss: PSG steht im Halbfinale der Coupe de France und könnte dort unter anderem auf Rennes, Lyon oder Nantes treffen.

psz