Europa League Spielbericht

Europa League 2018/19, Zwischenrunde

Hinspiel: 0:1

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 3:2

18:58 - 4. Spielminute

Tor 1:0
Ozdoev
Rechtsschuss
Zenit

19:13 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Azmoun
Zenit

19:28 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Hernani
Zenit

19:31 - 37. Spielminute

Tor 2:0
Azmoun
Kopfball
Zenit

19:34 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Skrtel
Fenerbahce

19:37 - 43. Spielminute

Tor 2:1
Mehmet Topal
Linksschuss
Fenerbahce

19:40 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Potuk
Fenerbahce

19:57 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Arslan
für Potuk
Fenerbahce

20:01 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Barrios
Zenit

20:08 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Zenit)
Mak
für Hernani
Zenit

20:19 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Köybasi
für Kaldirim
Fenerbahce

20:23 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Arslan
Fenerbahce

20:27 - 76. Spielminute

Tor 3:1
Azmoun

Zenit

20:32 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Slimani
für Jailson
Fenerbahce

20:32 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Zenit)
A. Zabolotny
für Azmoun
Zenit

20:35 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Özbayrakli
Fenerbahce

20:40 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Zenit)
Musaev
für Dzyuba
Zenit

20:42 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Elmas
Fenerbahce

ZEN

FEN

Achterbahnfahrt in St. Petersburg

Nach Topals Blackout: Azmoun schießt Zenit weiter

Sardar Azmoun

Mann des Tages: Zenits Sardar Azmoun (li.) steuerte zwei Treffer und einen Assist zum 3:1-Sieg bei. imago

Nach dem 1:0 für Fenerbahce aus dem Hinspiel vor einer Woche stand Zenit unter Druck. Bei den Russen, die erst Anfang März wieder aktiv ins Ligageschehen eingreifen, saß der Ex-Nürnberger Mak zu Beginn auf der Bank. Der Slowake war in Istanbul per Strafstoß an Fener-Torwart Harun gescheitert. Bei den Türken blieb Hinspiel-Torschütze Slimani zunächst ebenso draußen wie die Ex-Bundesliga-Profis Neustädter (Mönchengladbach, Schalke) und Arslan (Hamburg).

Im WM-Stadion von 2018 mit geschlossenem Dach startete Zenit wie die Feuerwehr und ging gegen noch schläfrige Gäste früh in Führung: Ciftpinar sah bei seinem Klärungsversuch nicht gut aus, Azmoun legte per Brust ab und Ozdoev überwand Harun aus zehn Metern (4.). Somit waren die Kräfteverhältnisse egalisiert, dementsprechend agierte St. Petersburg in der Folge etwas zurückhaltender und ließ die Gäste in die Partie finden.

Spielersteckbrief Mehmet Topal

Topal Mehmet

Spielersteckbrief Azmoun

Azmoun Sardar

Azmoun erhöht - doch Mehmet Topal antwortet fulminant

Von denen kam offensiv aber nicht viel, sodass in der Folgezeit nicht viel Nennenswertes passierte. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs wurde es noch einmal aufregend - dann allerdings so richtig: Erst köpfte Azmoun aus der zweiten Etage vom Elfmeterpunkt zum 2:0 ein und verschaffte seinem Team damit den zwischenzeitlichen Vorteil (37.). Doch auf der Gegenseite übernahm der Kapitän das Ruder: Mehmet Topal wuchtete den Ball sehenswert von halbrechts ins linke Kreuzeck und brachte die Türken wieder auf Achtelfinalkurs (43.).

Im zweiten Durchgang agierte Zenit zunächst überraschend passiv, Fenerbahce hatte das Geschehen im Griff und ließ - nun auch mit dem eingewechselten Arslan - Ball und Gegner laufen. Zenit schienen die Ideen zu fehlen, doch dann bot sich die Riesenmöglichkeit: Ayew schenkte den Ball in der eigenen Hälfte her, Mak scheiterte am stark reagierenden Harun (69.).

Topals Aussetzer

Es musste ein weiterer Blackout der Gäste-Defensive her, um St. Petersburg zurückzubringen. Mehmet Topal schien den Ball im eigenen Strafraum unter Kontrolle zu haben, vertändelte ihn aber und legte für Azmoun vor, der frei vor Harun zum 3:1 einschob (76.). Fenerbahce musste nun den Schalter noch einmal umlegen, doch gefährlich vors Tor kamen die Gäste nicht mehr, sodass Zenit am Ende jubelte.

Tore und Karten

1:0 Ozdoev (4', Rechtsschuss)

2:0 Azmoun (37', Kopfball)

2:1 Mehmet Topal (43', Linksschuss)

3:1 Azmoun (76')

Zenit

Lunev - Smolnikov , Ivanovic , Rakytskyy , Anyukov - Hernani , Ozdoev , Barrios , Driussi - Azmoun , Dzyuba

Fenerbahce

Harun - Özbayrakli , Skrtel , Sadik , Kaldirim - Mehmet Topal , Moses , Jailson , Potuk , Elmas - A. Ayew

Schiedsrichter-Team

Michael Oliver England

Spielinfo

Stadion

Gazprom Arena

Zuschauer

50.488

Zenit zieht also eine Runde weiter, für Fenerbahce ist die europäische Saison dagegen beendet. Die Auslosung für das Achtelfinale findet am Freitag in Nyon statt.