Champions League 2018/19, Achtelfinale
21:27 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Kimmich
Bayern

22:12 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
J. Henderson
Liverpool

22:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Milner
für N. Keita
Liverpool

22:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Origi
für Roberto Firmino
Liverpool

22:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Ribéry
für Coman
Bayern

22:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel
Renato Sanches
für James
Bayern

22:47 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel
Rafinha
für Gnabry
Bayern

LIV

FCB

Kimmich fehlt nach einer Gelben Karte im Rückspiel

0:0 in Anfield: Bayern bringt sich in eine ordentliche Lage

Artistische Einlage: Ex-Leipziger Naby Keita setzt vor Joshua Kimmich zum Fallrückzieher an.

Artistische Einlage: Ex-Leipziger Naby Keita setzt vor Joshua Kimmich zum Fallrückzieher an. imago

Liverpools Generalprobe war mit einem 3:0 gegen Bournemouth geglückt. Im Vergleich zu diesem Spiel war Abwehrchef van Dijk allerdings mit einer Gelbsperre außen vor. Roberto Firmino hingegen konnte auflaufen, der Angreifer war vor der Partie aufgrund eines Virus fraglich gewesen.

Bayerns Trainer Niko Kovac hingegen musste ohne Goretzka auskommen, der sich beim jüngsten 3:2 in Augsburg eine Sehnenreizung im rechten Sprunggelenk zugezogen hatte und nicht einmal im Kader stand. Für ihn rückte Javi Martinez in die Anfangsformation.

Bayern findet gut ins Spiel

Liverpool begann zwar forsch und attackierte selbst Neuer, wenn dieser am Fünfmeterraum vor dem eigenen Tor den Ball erhielt, doch die Münchner fanden gut ins Spiel und ließen auch die berüchtigten Fans mit langen Ballbesitzphasen immer ruhiger werden. Dennoch kamen die Reds zur ersten Torchance, als Salah einen weiten Henderson-Pass aufs Tor verlängerte, Neuer fing den Ball jedoch problemlos (12.).

An diese Möglichkeit schloss sich die beste Phase der Bayern in der ersten Hälfte an. Sie setzten nun vermehrt Offensivakzente, Matip prüfte seinen eigenen Torwart Alisson (12.), ehe Coman nach einem Alisson-Patzer das Außennetz traf (16.). Liverpool tat sich schwer, zu seinem Spiel zu finden, legte nach etwa einer halben Stunde aber gehörig zu und erarbeitete sich zwei klare Chancen: Erst schoss Mané aus acht Metern freistehend vorbei (33.), dann zielte auch Matip nicht genau genug (40.). So ging es torlos in die Pause.

Achtelfinal-Hinspiele

Gnabry zielt zu hoch

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Bayern etwas mehr vom Spiel, Abschlüsse wurden nun aber - beidseitig - seltener. Einmal zog Gnabry ab, setzte den Ball aber aus der zweiten Reihe über das Liverpooler Tor (59.). Es war ein umkämpftes und jederzeit spannendes Duell, allzu häufig mussten die beiden Torhüter aber nicht mehr eingreifen.

Auch nicht gut zehn Minuten vor dem Ende, als James abzog, das Ziel trotz freier Schussbahn aus 20 Metern aber deutlich verfehlte (79.). Kurz vor Schluss bot sich dann Liverpool noch eine letzte Möglichkeit: Robertson fand Mané mit einer Flanke, der Angreifer kam zum Kopfball, doch Neuer parierte im kurzen Eck (85.). Wenig später zwar Schluss. Die Bayern hatten sich ein 0:0 erarbeitet - das durch Kimmichs Gelbe Karte und damit einhergehender Sperre fürs Rückspiel allerdings auch einen Wermutstropfen beinhaltete.

Bevor sich die beiden Teams in rund drei Wochen zum entscheidenden Duell in München treffen, gastiert Liverpool am Sonntag (15.05 Uhr) erst einmal bei Manchester United. Die Bayern spielen am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC.

22

Bilder zur Partie FC Liverpool - Bayern München