Champions League 2018/19, Achtelfinale
21:19 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Aguero
Rechtsschuss
Vorbereitung Silva
ManCity

21:38 - 38. Spielminute

Tor 1:1
Bentaleb
Handelfmeter,
Linksschuss
Schalke

21:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Uth
Schalke

21:44 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Fernandinho
ManCity

21:45 - 45. Spielminute

Tor 2:1
Bentaleb
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Sané
Schalke

22:26 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Burgstaller
für Mendyl
Schalke

22:29 - 68. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Otamendi
ManCity

22:31 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Kompany
für Silva
ManCity

22:34 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Sané
Schalke

22:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Skrzybski
für McKennie
Schalke

22:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
L. Sané
für Aguero
ManCity

22:46 - 85. Spielminute

Tor 2:2
L. Sané
Linksschuss
ManCity

22:49 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Harit
für Uth
Schalke

22:48 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Zinchenko
für De Bruyne
ManCity

22:51 - 90. Spielminute

Tor 2:3
Sterling
Rechtsschuss
Vorbereitung Ederson
ManCity

22:56 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Ederson
ManCity

S04

MAC

Otamendi und Fernandinho im Rückspiel gesperrt

Zwei Strafstöße, eine Ampelkarte und ein böses Schalker Erwachen

Nabil Bentaleb

Traf gegen ManCity zweimal vom Elfmeterpunkt: Nabil Bentaleb. imago

Schalkes Trainer Domenico Tedesco tauschte im Vergleich zum 0:0 gegen Freiburg in der Bundesliga viermal - und setzte auf seine sehr defensive Ausrichtung: Statt Mascarell (3. Gelbe Karte) sowie den drei Offensivakteuren Harit, Matondo und Kutucu (alle Bank) begannen Bruma, Caligiuri, Bentaleb und Mendyl.

ManCity Coach Josep Guardiola, der am vergangenen Wochenende im FA Cup beim 4:1 bei Newport County stark auf Rotation gesetzt hatte, nahm im Vergleich zum beeindruckenden 6:0-Erfolg gegen den FC Chelsea im letzten Premier-League-Spiel am 10. Februar einen Wechsel vor: Statt Zinchenko (Bank) begann Silva.

Fährmann patzt, dann kommt Bentaleb

Die Partie nahm zu Beginn den zuvor erwarteten Verlauf. Schalke erwartete ManCity ab der Mittellinie und die Engländer waren um schnelles Offensivspiel bemüht. Nach Flanke von Silva zwang Aguero S04-Keeper Fährmann früh zur einer Parade (7.). Nur selten konnte sich Schalke aus der Umklammerung der Gäste befreien, die in der 18. Minute in Führung gingen: Fährmann spielte vor dem Strafraum unnötig den sich in arger Bedrängnis befindenden Salif Sané an, der den Ball an Silva verlor. Dieser legte im Strafraum quer zu Aguero, der mühelos vollstreckte. Auch danach blieben die Citizens zunächst am Drücker, zeigte sich jedoch in Tornähe ein paar Mal zu verspielt. In der 25. Minute hatte Schalke durch Uth nach einem Konter eine erste gute Gelegenheit - sein Aufsetzer aus der Distanz verfehlte das Tor nur knapp.

Achtelfinal-Hinspiele

Insgesamt wurde Schalke nach dem 0:1 mutiger, was Manchester zu verblüffen schien. In der 34. Minute zog Caligiuri vom Strafraumrand ab und vom rechten Arm von Otamendi im Sechzehner prallte der Ball ins Toraus (34.). Das Unparteiischen-Gespann um Referee del Cerro Grande unterhielt sich lange per Funk, ehe der Spanier auf den Elfmeterpunkt deutete. Der Schiedsrichter musste sich dabei auf das Urteil des Video-Assistenten verlassen, da der für ihn im Stadion vorgesehene Bildschirm nicht funktionierte. Bentaleb traf mit dem Strafstoß souverän zum 1:1 (38.). Und damit noch nicht genug! In der 44. Minute deutete der Unparteiische nach einem Halten von Fernandinho an Salif Sané im Strafraum sofort auf den Punkt. Auch diesmal traf Bentaleb, obgleich City-Torhüter Ederson noch leicht am Ball war (45.). Fernandinho und zuvor Otamendi sahen bei den jeweiligen Aktionen zudem die Gelbe Karte und fehlen damit im Rückspiel. Mit der überraschenden Führung für S04 ging es schließlich in die Halbzeit.

Joker Sané gleicht traumhaft aus - Sterling trifft spät

Nach der Pause übernahmen die Citizens sofort wieder die Initiative. De Bruyne zielte in der 47. Minute aus rund 15 Metern nur knapp vorbei. Im weiteren Verlauf blieben die Gäste zwar tonangebend, kamen jedoch über eine ganze Reihe von Halbchancen nicht hinaus; auch, weil die Schalker Defensive im Zentrum nur wenig zuließ. In der 68. Minute schwächten sich die Citizens selbst: Otamendi traf den kurz zuvor eingewechselten Burgstaller unnötig an der Kniekehle und sah für die Aktion die Ampelkarte.

Guardiola brachte daraufhin Kompany, zudem spielte City nun nicht mehr so konsequent nach vorne wie zuvor. Dennoch gelang Manchester doch noch die Wende. Denn der in der 78. Minute eingewechselte DFB-Nationalspieler Leroy Sané traf in der 85. Minute mit einem sehenswerten Freistoß zum 2:2. In der 90. Minute war es schließlich Sterling, der sich nach einem weiten Ball von Keeper Ederson gegen Oczipka durchsetzte und recht leicht aus spitzem Winkel gegen Fährmann zum 3:2 traf.

Spieler des Spiels

Raheem Sterling Sturm

2
Spielnote

Spannende Partie mit zweimaliger Wende.

2
Tore und Karten

0:1 Aguero (18', Rechtsschuss, Silva)

1:1 Bentaleb (38', Handelfmeter, Linksschuss)

2:1 Bentaleb (45', Foulelfmeter, Linksschuss, Sané)

2:2 L. Sané (85', direkter Freistoß, Linksschuss)

2:3 Sterling (90', Rechtsschuss, Ederson)

Schalke

Fährmann 4 - Bruma 3, Sané 3,5 , Nastasic 3, Caligiuri 3, Oczipka 4 - S. Serdar 4, Bentaleb 2 , McKennie 3 , Mendyl 4 - Uth 3,5

ManCity

Ederson 3 - Walker 3,5, Fernandinho 4 , Otamendi 5 , Laporte 4 - Gündogan 4, De Bruyne 4 , Silva 3,5 - Bernardo Silva 4, Aguero 3 , Sterling 2

Schiedsrichter-Team

Carlos del Cerro Grande Spanien

3,5
Spielinfo

Stadion

Veltins-Arena

Zuschauer

54.417 (ausverkauft)

Schalke ist am Samstag in der Bundesliga zu Gast beim 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr). ManCity bestreitet am Sonntag das Finale im League Cup gegen den FC Chelsea (17.30 Uhr). Das Rückspiel findet am 12. März (21 Uhr) in England statt, in dem die Citizens nun die Vorteile klar auf ihrer Seite haben.

Bilder zur Partie FC Schalke 04 - Manchester City