Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2018/19, KW 12 2019
18:24 - 22. Spielminute

Tor 0:1
Abdullahi

Union

18:25 - 23. Spielminute

Tor 0:2
Abdullahi

Union

18:28 - 26. Spielminute

Tor 0:3
Abdullahi

Union

18:30 - 28. Spielminute

Tor 1:3
Kelbel

Erfurt

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Roschlaub
für Adomah
Erfurt

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Wegmann
für Lorenzoni
Erfurt

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Geurts
für Kelbel
Erfurt

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Lela
für Hasse
Erfurt

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Vogt
für Rüdiger
Erfurt

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Zingu
für Pino Tellez
Erfurt

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Maloney
für Hartel
Union

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Dehl
für Carlos Mané
Union

19:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Moritz
für R. Gladrow
Erfurt

19:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Göllnitz
für Shala
Erfurt

19:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Meier
für Becken
Erfurt

19:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Spahija
für Rechberger
Erfurt

19:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Sander
für Torrejon
Union

19:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Rankic
für Mees
Union

19:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Eidtner
für Abdullahi
Union

19:38 - 81. Spielminute

Tor 1:4
Eidtner

Union

ERF

FCU

Union Berlin bezwingt Rot-Weiß Erfurt mit 4:1

Hattrick binnen vier Minuten: Abdullahi läuft heiß

Suleiman Abdullahi

Unions Suleiman Abdullahi erzielte im Benefizspiel in Erfurt einen Hattrick. imago

Unter dem Motto "Currywurst rettet Bratwurst" stand der Auftritt des 1. FC Union bei Rot-Weiß Erfurt, die Einnahmen kamen komplett dem finanziell angeschlagenen Viertligisten zu Gute. Union-Coach Urs Fischer verhalf einigen Akteuren aus der zweiten Reihe zu Spielpraxis, etliche Leistungsträger traten die Reise in die thüringische Landeshauptstadt gar nicht erst an. Auch Sebastian Polter, der nach seiner Mittelfußverletzung Anfang der Woche auf den Trainingsplatz zurückkehrte, fehlte im Aufgebot.

Dafür stürmte Suleiman Abdullahi von Beginn an. Und der Nigerianer nutzte seine Chance eindrucksvoll. Der Angreifer erzielte in der ersten Hälfte binnen vier Minuten einen lupenreinen Hattrick (22., 23., 26.) und stellte so die Weichen frühzeitig auf Sieg.

Zwar schlugen die Thüringer noch vor dem Pausenpfiff durch George Kelbel (28.) zurück, doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen. Denn der zweite Durchgang litt unter den zahlreichen personellen Wechseln. Zwar sahen die 2728 Zuschauer weiterhin eine flotte Partie, in der Erfurt in einigen Szenen am zweiten Tor schnupperte, doch es fehlte die letzte Konsequenz vor des Gegners Tor. In der 82. Minute schlugen dann die Eisernen noch einmal zu. Nach einem Konter erzielte der erst 18 Jahre junge Daniel Eidtner den 4:1-Endstand für den Zweitligisten.

Tore und Karten

0:1 Abdullahi (22')

0:2 Abdullahi (23')

0:3 Abdullahi (26')

1:3 Kelbel (28')

1:4 Eidtner (81')

Erfurt

Cichos - Becken , Adomah , Lorenzoni - Hasse , Pino Tellez , R. Gladrow , Rechberger , Rüdiger - Shala , Kelbel

Union

Busk - Ryerson , Parensen , Torrejon , C. Lenz - Rapp , Carlos Mané , Mees , Hartel , Taz - Abdullahi

Schiedsrichter-Team

Oliver Lossius Bonn

Spielinfo

Stadion

Steigerwaldstadion

Zuschauer

2.728

Für die Eisernen geht es nach der Länderspielpause am Samstag, den 30. März im Aufstiegsrennen der 2. Liga mit dem Heimspiel gegen den SC Paderborn weiter. Rot-Weiß Erfurt ist bereits am Freitagabend, den 29. März bei Hertha BSC II gefordert.