EM-Qualifikation U 17 2019/20, 1. Qualifikationsrunde
13:11 - 10. Spielminute

Tor 1:0
Rhein

Deutschland

13:16 - 15. Spielminute

Tor 2:0
Calhanoglu

Deutschland

13:28 - 27. Spielminute

Tor 3:0
Rhein

Deutschland

13:40 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Orda
für Azatov
Kasachstan

13:40 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Amantaev
für Ankudinov
Kasachstan

14:00 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Krahn
für Kesik
Deutschland

14:00 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Schmidt
für Rhein
Deutschland

14:00 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Brückner
für Semic
Deutschland

14:08 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Chirkov
für Yakovlev
Kasachstan

14:17 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Aliu
für Andresen
Deutschland

14:21 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Dwlatov
für Kenjebek
Kasachstan

14:21 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Rahimjanov
für Qalaw
Kasachstan

14:27 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Sieb
für Roos Trujillo
Deutschland

14:28 - 74. Spielminute

Tor 4:0
Netz

Deutschland

14:31 - 77. Spielminute

Tor 5:0
Schmidt

Deutschland

DEU

KAS

Standesgemäßes 5:0 gegen Kasachstan

Rhein führt deutsche U 17 zu Auftaktsieg in der EM-Quali

Torben Rhein stellte früh die Weichen für die deutsche U 17 im Spiel gegen Kasachstan.

Torben Rhein stellte früh die Weichen für die deutsche U 17 im Spiel gegen Kasachstan. Getty Images

In Griechenland bestreitet die deutsche U-17-Auswahl den Auftakt in die Qualifikation zur U-17-Europameisterschaft 2020 in Estland. Am Mittwoch traf die Elf von DFB-Coach Christian Wück in der Hafenstadt Patras auf Kasachstan. Und feierte mit dem 5:0-Sieg einen erfolgreichen Einstand in der Gruppe 9.

Mann des Tages war Kapitän Torben Rhein. Der Youngster von Bayern München stellte mit seinen beiden Toren in der 10. und der 27. Minute die Weichen frühzeitig auf Sieg. Dazwischen traf noch Turan Calhanoglu von der TSG Hoffenheim (15.), so dass es mit einem 3:0 in die Kabinen ging.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der DFB-Nachwuchs auf Kurs. Angreifer Luca Netz von Hertha BSC markierte in der 75. Minute das 4:0, der eingewechselte Danny Schmidt (1. FSV Mainz) traf in der 77. Minute zum 5:0-Endstand.

Wück lobt sein Team: "Schwierige Bedingungen angenommen"

"Das Wichtigste war, gut in das Turnier zu kommen und die Nerven im Griff zu behalten. Das ist der Mannschaft gut gelungen", wird Wück auf der DFB-Website zitiert. "Die Spieler haben die schwierigen Bedingungen angenommen".

Tore und Karten

1:0 Rhein (10')

2:0 Calhanoglu (15')

3:0 Rhein (27')

4:0 Netz (74')

5:0 Schmidt (77')

Deutschland

Lord - Semic , Suver , Arrey-Mbi , Andresen - Kesik , Rhein , Lütke-Frie , Roos Trujillo , Netz - Calhanoglu

Kasachstan

Pivkin - Tkachenko , Shirobokov , Satisev , Azatov - Yakovlev , Somov , Khalmatov - Qalaw , Ankudinov , Kenjebek

Spielinfo

Zuschauer

31

Für die deutsche U 21 geht es am Samstag in der ersten Qualifikationsrunde erneut in Patras mit der Partie gegen Aserbaidschan weiter. Am kommenden Dienstag ist dann Griechenland in Nafpaktos Gegner der deutschen U 17. Die beiden erstplatzierten Teams einer jeder Gruppe sowie die vier besten Dritten qualifizieren sich für die Eliterunde im März 2020, für die England und Spanien bereits ihr Ticket gebucht haben.

jer