Frauen-WM Spielbericht

Frauen-WM 2019, Viertelfinale
15:42 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Linari
Italien

16:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Boattin
für Bartoli
Italien

16:15 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Sabatino
für Bonansea
Italien

16:17 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Beerensteyn
für van de Sanden
Niederlande

16:27 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Guagni
Italien

16:31 - 70. Spielminute

Tor 0:1
Miedema
Kopfball
Vorbereitung Spitse
Niederlande

16:33 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Cernoia
Italien

16:36 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Serturini
für Bergamaschi
Italien

16:40 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Sabatino
Italien

16:41 - 80. Spielminute

Tor 0:2
van der Gragt
Kopfball
Vorbereitung Spitse
Niederlande

16:48 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Dekker
für van der Gragt
Niederlande

16:48 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Roord
für Miedema
Niederlande

ITA

NIE

Italiens kleines Märchen endet

Oranje im Halbfinale! Miedema erlöst die Niederlande

Vivianne Miedema

Erzielte den Führungstreffer der Niederlande gegen Italien: Vivianne Miedema. imago images

Italiens Trainerin Milena Bertolini nahm nach dem 2:0-Sieg im Achtelfinale gegen China eine personelle Veränderung vor: Galli rückte in die Startelf und ersetzte Girelli. Damit startete das Team, das in der zweiten Hälfte gegen die Asiatinnen auf dem Platz stand.

Sarina Wiegman, Trainerin der Niederlande, beließ es dagegen bei der Startelf, die beim dramatischen 2:1-Sieg gegen Japan im Achtelfinale gestartet war.

Oranje bemüht - Italien gefährlicher

Bei hohen Temperaturen, dafür aber vor stimmgewaltiger Kulisse in Valenciennes, erwischten die Niederlande den besseren Start, hatten aber - wie im ganzen ersten Durchgang - rund um den Strafraum Mühe, zu Abschlüssen zu kommen. Italien verzichtete weitgehend auf frühes Pressing und ließ den Europameister kommen, stand dafür im letzten Drittel gut organisiert und offenbarte kaum Lücken. So standen trotz aktivem Vorwärtsspiel nur ein Distanzversuch von Miedema (29.) und ein harmloser Freistoß von Spitse (43.) bei Oranje bis zur Pause zu Buche.

Die Azzure hingegen befreiten sich nach anfänglicher Zurückhaltung und kamen zu den besseren Möglichkeiten: Bergamaschi überwand van Veenendaal mit einem Heber aus kurzer Distanz nicht (18.). Giacintis scharfer Flachschuss sauste knapp am rechten Pfosten vorbei (37.). Mit 0:0 ging es in die Pause.

Chancenfeuerwerk der Niederlande

Nach dem Seitenwechsel stand Oranje zunächst auf dem Gaspedal und kam zu einer Reihe von Chancen: Spitse (49.), Miedema (49., 52.), Martens (50.), Groenen (51.) und van de Sanden (54.) verpassten die Führung ebenso wie van de Donk, deren Schlenzer nach einer kurzen Eckballabwehr an der Latte landete (59.). Kurz darauf scheiterte auch Spitse am Aluminium: Ihr strammer Freistoßversuch streifte noch den linken Außenpfosten (63.). Die hochverdiente Führung ließ bis zur 70. Minute auf sich warten: Spitse schlug einen Freistoß von der linken Außenbahn vor das Tor und fand Miedema, die aus zentraler Position per Kopfball ins rechte Eck zum 1:0 traf.

Van der Gragt macht alles klar

Mit der Führung im Rücken beruhigten die Niederlande das Spiel zunächst, behielten aber die Spielkontrolle. Dann führte ein weiterer Standard zum 2:0: Spitse fand diesmal van der Gragt mit einem Freistoß von der rechten Seite. Die Verteidigerin vollendete per Kopf zum 2:0 (80.). Miedema hätte den Vorsprung beinahe noch ausgebaut (82.), ehe Sabatino mit der ersten Chance Italiens im zweiten Durchgang den Anschlusstreffer verpasste (83.). So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 2:0 für die Niederlande, die damit erstmals in ein WM-Halbfinale einzog. Italiens kleines WM-Märchen fand dagegen ein Ende.

Tore und Karten

0:1 Miedema (70', Kopfball, Spitse)

0:2 van der Gragt (80', Kopfball, Spitse)

Italien

Giuliani - Guagni , Gama , Linari , Bartoli - Bergamaschi , Galli , Giugliano , Cernoia - Giacinti , Bonansea

Niederlande

van Veenendaal - van Lunteren , van der Gragt , Bloodworth , van Dongen - Groenen , van de Donk , Spitse - van de Sanden , Miedema , Martens

Schiedsrichter-Team

Claudia Umpierrez Uruguay

Spielinfo

Stadion

Stade du Hainaut

Zuschauer

22.600

Damit treffen die Niederländerinnen am kommenden Mittwoch (21 Uhr) auf den Sieger der Partie zwischen Deutschland und Schweden, die sich am Samstagabend (18.30 Uhr) gegenüberstehen.