Frauen-WM Spielbericht

21:11 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Kerr
Kopfball
Vorbereitung Gielnik
Australien

21:42 - 42. Spielminute

Tor 0:2
Kerr
Kopfball
Vorbereitung Gorry
Australien

22:00 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jamaika)
Solaun
für Cameron
Jamaika

22:05 - 51. Spielminute

Tor 1:2
Solaun
Linksschuss
Vorbereitung Shaw
Jamaika

22:13 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Australien)
Foord
für Gielnik
Australien

22:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Jamaika)
Carter
für Matthews
Jamaika

22:17 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Australien)
Raso
für De Vanna
Australien

22:24 - 69. Spielminute

Tor 1:3
Kerr

Australien

22:25 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Jamaika)
Plummer
Jamaika

22:27 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Jamaika)
Brown
für Grey
Jamaika

22:30 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Australien)
van Egmond
Australien

22:38 - 84. Spielminute

Tor 1:4
Kerr
Linksschuss
Australien

22:41 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Australien)
Luik
für Gorry
Australien

JAM

AUS

Frauen-WM

Kerr-Show sichert Australien Platz zwei

Solaun erzielt erstes WM-Tor für Jamaika

Kerr-Show sichert Australien Platz zwei

Samantha Kerr

Erzielt gegen Jamaika gleich vier Treffer: Samantha Kerr. imago images

Es war ein schwungvoller Beginn im Stade des Alpes von Grenoble, dem kleinsten Stadion dieser WM, bei dem beide Mannschaften den Weg nach vorne suchten. Innerhalb der ersten zehn Minuten blieb die Präzision im letzten Pass allerdings aus, weshalb zunächst keine der beiden Mannschaften den Torabschluss fand.

Doch Australien wurde immer besser, sodass der erste Treffer nicht lange auf sich warten ließ: Gielnik hatte auf der linken Seite viel Platz und flankte präzise auf die freistehende Kerr, die im Sechzehner den Ball ins linke obere Eck einköpfte - 1:0 (11.).

Während die "Reggae-Girlz" immer unsicherer wurden, nahm Australien immer mehr Schwung auf, vor allem über die wuselige Kerr, die sich im Zentrum immer wieder freilief und für gefährliche Kopfballaktionen sorgte (19., 26., 27.). Die spielerischen Vorteile lagen jetzt klar auf Australiens Seite und natürlich war es Kerr, die im Zentrum unbedrängt zum 2:0 einnickte (42.).

Australien verliert den Rhythmus - Solaun trifft

Im zweiten Durchgang schienen die Jamaikanerinnen wie ausgewechselt zu sein, ehe die frisch reingekommene Solaun sich im Eins-gegen-eins gegen Williams durchsetzte und nach zwei Minuten für den Anschlusstreffer und gleichzeitig den ersten WM-Treffer Jamaikas sorgte - nur noch 1:2 (47.). Die Mannschaft des karibischen Inselstaates schnupperte am Ausgleichstreffer und wurde immer wieder über Shaw gefährlich (64., 65.), doch Kerr schockte die Mannschaft von Trainer Hue Menzies weiterhin: Wie aus dem Nichts stand die 25-Jährige unmittelbar vor Jamaikas Keeperin und schob problemlos zur 3:1-Führung ein (69.).

Tore und Karten

0:1 Kerr (11', Kopfball, Gielnik)

0:2 Kerr (42', Kopfball, Gorry)

1:2 Solaun (51', Linksschuss, Shaw)

1:3 Kerr (69')

1:4 Kerr (84', Linksschuss)

Jamaika
Jamaika

McClure - Campbell , Plummer , A. Swaby , Blackwood - C. Swaby , Shaw , Patterson - Grey , Matthews , Cameron

Australien
Australien

Williams - Carpenter , Kennedy , Catley , Roestbakken - Gielnik , Logarzo , van Egmond , Gorry , De Vanna - Kerr

Schiedsrichter-Team

Katalin Kulcsar Ungarn

Spielinfo

Stadion

Stade des Alpes

Zuschauer

17.402

Der Frust saß tief und ein Aussetzer von McClure führte das 4:1 herbei, ebenfalls erzielt von der herausragenden Kerr. Die Torhüterin verfehlte beim Abschlag den Ball und somit nutzte die anrauschende Australierin ihre Chance und erzielte das 4:1.

Australien überholt Brasilien

Durch den 4:1-Triumph sicherten sich die Australierinnen den zweiten Rang in der Gruppe C und überholten Brasilien, das nicht über ein 1:0 gegen Italien hinauskam und somit das schlechtere Torverhältnis aufweist. Im Achtelfinale am kommenden Samstag wartet Norwegen auf die Frauenauswahl Australiens.

caz

24 Namen, die in Frankreich Schlagzeilen schreiben könnten