Frauen-WM Spielbericht

18:13 - 14. Spielminute

Gelbe Karte (Brasilien)
Formiga
Brasilien

18:26 - 27. Spielminute

Tor 0:1
Marta
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Leticia Santos
Brasilien

18:38 - 38. Spielminute

Tor 0:2
Cristiane
Kopfball
Vorbereitung Debinha
Brasilien

18:45 - 45. + 1 Spielminute

Tor 1:2
Foord
Rechtsschuss
Vorbereitung Logarzo
Australien

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Brasilien)
Ludmila
für Marta
Brasilien

19:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Brasilien)
Luana
für Formiga
Brasilien

19:16 - 58. Spielminute

Tor 2:2
Logarzo
Rechtsschuss
Vorbereitung Gielnik
Australien

19:24 - 66. Spielminute

Tor 3:2
Monica
Eigentor, Kopfball
Vorbereitung van Egmond
Australien

19:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Australien)
Raso
für Gielnik
Australien

19:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Brasilien)
Beatriz
für Cristiane
Brasilien

19:43 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Brasilien)
Andressa Alves
Brasilien

19:45 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Brasilien)
Luana
Brasilien

19:53 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel (Australien)
Roestbakken
für Foord
Australien

AUS

BRA

Frauen-WM

Marta stellt Kloses WM-Rekord ein, doch Brasilien verspielt ein 2:0

Australien biegt das Spiel mit viel Leidenschaft noch um

Marta stellt Kloses WM-Rekord ein, doch Brasilien verspielt ein 2:0

Marta

Sie brachte Brasilien mit 1:0 in Führung und wurde zur Pause ausgewechselt: Superstar Marta.

Australiens Trainer Ante Milicic stellte nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen Italien zweimal um: Kellond-Knight und Gielnik begannen für die verletzte Polkinghorne und Raso (Bank).

Brasiliens Coach Oswaldo Fumeiro Alvarez nahm nach dem 3:0 gegen Jamaika lediglich eine Veränderung vor: Superstar und Spielführerin Marta, die das Auftaktspiel angeschlagen verpasst hatte, rückte für Beatriz in die erste Elf.

Dankert greift ein

Die bessere erste Hälfte legten die Australierinnen hin, die extrem hoch pressten und die verspielten Brasilianerinnen so immer wieder tief in der deren Hälfte vor Probleme stellten. Torchancen waren allerdings Mangelware, sodass Formigas Gelbe Karte (sie fehlt damit im Gruppenfinale gegen Italien gesperrt) in der 14. Minute fast schon zu den "Highlights" zählte. Wenig später musste der deutsche Videoassistent Bastian Dankert erstmals eingreifen, weil Australien Elfmeter forderte: Schiedsrichterin Esther Staubli (Schweiz) sah sich die Szene auch nochmal an - und erkannte ein vorausgehendes Handspiel von der gefoulten Yallop (22.).

Kloses Bestmarke eingestellt

Kurz darauf zeigte Staubli allerdings auf der anderen Seite auf den Punkt: Kellond-Knight hatte Leticia Santos am Trikot gezogen, woraufhin Marta zum Punkt schreiten durfte. Sie verlud Torhüterin Williams und erzielte so ihren 16. WM-Treffer - der WM-Rekord vom deutschen Weltmeister Miroslav Klose war damit eingestellt (27.). In der Folge spielte Brasilien mit deutlich mehr Selbstvertrauen, ehe Australiens Superstar Kerr erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte: Mit dem Außenrist scheiterte die Spielführerin der Matildas an Torhüterin Barbara (37.).

Foord macht es wieder spannend

Eine Minute später erhöhte Cristiane sehenswert per Kopf, Debinha hatte die Top-Torjägerin mit einer feinen Flanke bedient - 2:0 (38.). Australien wirkte kurz geschockt, doch kam vor der Pause noch zum Anschlusstreffer: Logarzo verlängerte im Strafraum klug per Kopf auf Foord, die aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben brauchte (45.+1).

Tore und Karten

0:1 Marta (27', Foulelfmeter, Linksschuss, Leticia Santos)

0:2 Cristiane (38', Kopfball, Debinha)

1:2 Foord (45' +1, Rechtsschuss, Logarzo)

2:2 Logarzo (58', Rechtsschuss, Gielnik)

3:2 Monica (66', Eigentor, Kopfball, van Egmond)

Australien
Australien

Williams - Carpenter , Kennedy , Catley , Kellond-Knight - Yallop , van Egmond , Logarzo - Gielnik , Kerr , Foord

Brasilien
Brasilien

Barbara - Leticia Santos , Kathellen , Monica , Tamires - Debinha , Formiga , Thaisa , Andressa Alves - Cristiane , Marta

Schiedsrichter-Team

Esther Staubli Schweiz

Spielinfo

Stadion

Stade de la Mosson

Zuschauer

17.032

Mit dem Seitenwechsel blieb Brasiliens Superstar Marta - wohl eine Vorsichtsmaßnahme nach ihrer jüngsten Verletzungspause - in der Kabine, Ludmila (Atletico Madrid) übernahm für sie. Die erste Gelegenheit gehörte trotzdem dem Favoriten, Debinha verzog nach feiner Einzelleistung nur knapp (49.). Australien hielt vor allem mit Leidenschaft und Kampfgeist dagegen, wofür die Matildas nach 58 Minuten belohnt wurden: Logarzo zog eine Flanke an den Fünfmeterraum, wo Freund und Feind verpassten - und so auch Barbara im brasilianischen Tor überrascht wurde.

Monica nickt auf der falschen Seite ein

Und es sollte für den Favoriten noch dicker kommen: Nach 66 Minuten flankte van Egmond in Richtung Kerr, vor der Monica mit dem Kopf an den Ball kam. Diesen verlängerte die brasilianische Innenverteidigerin unglücklich ins linke untere Eck - nach einem neuerlichen Videobeweis wurde die angezeigte Abseitsposition zurückgenommen und es stand 3:2 für Australien. Von dem Schock sollte sich Brasilien nicht mehr erholen, in dieser Phase fehlte auch die Erfahrung von Marta oder Formiga. So blieb es letztlich beim beeindruckenden Comeback-Sieg der Matildas, die im Gruppenfinale am Dienstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auf Jamaika treffen. Brasilien muss sich drei Stunden später gegen Italien steigern.

24 Namen, die in Frankreich Schlagzeilen schreiben könnten