EM-Qualifikation 2018/19, 2. Spieltag
15:18 - 19. Spielminute

Tor 0:1
Cheryshev

Russland

15:29 - 29. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Vorogovskiy
für Logvinenko
Kasachstan

15:46 - 45. + 2 Spielminute

Tor 0:2
Cheryshev

Russland

16:07 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Suyumbaev
Kasachstan

16:10 - 52. Spielminute

Tor 0:3
Dzyuba

Russland

16:17 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Kuat
Kasachstan

16:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Turysbek
für Murtazayev
Kasachstan

16:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Russland)
Ignatiev
für Ionov
Russland

16:19 - 62. Spielminute

Tor 0:4
Beysebekov
Eigentor
Russland

16:22 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Akhmetov
Kasachstan

16:28 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Cheryshev
Russland

16:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Russland)
Al. Miranchuk
für Akhmetov
Russland

16:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Russland)
Chalov
für Dzyuba
Russland

16:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Kasachstan)
Zhukov
für Pertsukh
Kasachstan

16:51 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Zaynutdinov
Kasachstan

KAS

RUS

Russland siegt deutlich in Kasachstan

Überragende Vorstellung: Cheryshev macht alles möglich

Er war am Sonntag nicht zu stoppen: Russlands Denis Cheryshev.

Er war am Sonntag nicht zu stoppen: Russlands Denis Cheryshev. imago

Zum Auftakt der EM-Quali war Cheryshev der einzige Russe gewesen, der Belgiens Nationalkeeper Thibaut Courtois beim 1:3 in Brüssel hatte überwinden können. In Kasachstan stand der Gastgeber der WM 2018 nun also schon ein wenig unter Druck: Allen voran Cheryshev bewies aber, dass er mit einem solchen umzugehen weiß.

In der 19. Minute segelte die Flanke von Ionov an den zweiten Pfosten, wo Cheryshev per Volley (im Fallen!) das Leder im kurzen Eck unterbrachte. Sekunden vor der Pause war es erneut der Linksfuß vom FC Valencia, der bei Dzyubas Flanke das richtige Timing bewies und die Kugel mit dem linken Oberschenkel über die Linie drückte - 2:0 (45.+2).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Russen keine Lust, groß Spannung aufkommen zu lassen. Der Favorit brauchte nur sieben Minuten, ehe sich Cheryshev schon wieder mustergültig auf links durchsetzte und mit seiner flachen Flanke Dzyuba perfekt zum 3:0 bediente (52.). Die Vorentscheidung und gleichzeitig den Endstand leitete der überragende Mann auf dem Platz ein: Vor dem 4:0 hob Cheryshev einen Freistoß von links in die Mitte, wo Beysebekov bei Ozdoevs Schuss unglücklich den Fuß reinhielt (62.). In der letzten halben Stunde hätte die Sbornaja gut und gerne erhöhen können, doch beließ es bei den vier Toren Unterschied.

Tore und Karten

0:1 Cheryshev (19')

0:2 Cheryshev (45' +2)

0:3 Dzyuba (52')

0:4 Beysebekov (62', Eigentor)

Kasachstan

Nepogodov - Beysebekov , Akhmetov , Maliy , Logvinenko , Suyumbaev - Pertsukh , Kuat , Merkel - Murtazayev , Zaynutdinov

Russland

Guilherme - Mario Fernandes , Semyonov , Dzhikiya , Kudryashov - Ozdoev , Gazinsky , Ionov , Akhmetov , Cheryshev - Dzyuba

Schiedsrichter-Team

Slavko Vincic Slowenien

Spielinfo

Stadion

Astana-Arena

Zuschauer

29.582

Für die Russen geht es in der EM-Qualifikation am 8. Juni gegen San Marino weiter, die Kasachen schlagen am gleichen Tag in Belgien auf.

msc

De Ligt ist "Golden Boy" 2018: Das waren seine Vorgänger