EM-Qualifikation 2018/19, 9. Spieltag
20:54 - 9. Spielminute

Tor 0:1
Rata
Rechtsschuss
Moldawien

21:19 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Rata
Moldawien

21:20 - 35. Spielminute

Tor 1:1
Varane
Kopfball
Frankreich

21:22 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Craciun
Moldawien

21:57 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Jardan
Moldawien

22:11 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Moldawien)
Graur
für Jardan
Moldawien

22:16 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Digne
Frankreich

22:17 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Moldawien)
Milinceanu
für Ginsari
Moldawien

22:20 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Posmac
Moldawien

22:22 - 79. Spielminute

Tor 2:1
Giroud
Foulelfmeter,

Frankreich

22:24 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Moldawien)
Patras
für Rata
Moldawien

22:31 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Lemar
für Coman
Frankreich

FRA

MOL

EM-Qualifikation

Girouds Elfmeter rettet Frankreich: Equipe Tricolore gewinnt knapp

Moldawien zeigt tollen Kampf gegen den Weltmeister

Girouds Elfmeter rettet Frankreich: Equipe Tricolore gewinnt knapp

Frankreich

Bejubeln Girouds Siegtreffer: die Spieler der Equipe Tricolore. getty images

In der Startformation der Equipe Tricolore fanden sich zwei Spieler des FC Bayern München. Frankreichs Trainer Didier Deschamps setzte rechts hinten auf Pavard, auf dem linken Flügel auf Coman. Mittelfeldstar Matuidi kam aufgrund einer Verletzung nicht zum Einsatz.

Rafa schockt Frankreich früh

Die Partie startete mit einem Paukenschlag. Nach einem überlegenen Beginn der Franzosen traf plötzlich der Außenseiter aus Moldawien mit seiner ersten Chance. Nach einem Fehler von Lenglet schob Rafa die Kugel an Mandanda vorbei ins Netz (9.).

Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die Equipe Tricolore drückte auf den Ausgleich, war aber oft zu verspielt und zu ungenau im letzten Pass. Die Gäste warfen sich in jeden Zweikampf, kämpften um jeden Ball und verteidigten geschickt, sodass den Franzosen oft der Zug zum Tor fehlte. Trotzdem erspielten sie sich mehrere Torchancen, die Parvard (11.), Giroud (13.,29.) und Mbappé (33.) aber noch nicht nutzen konnten. Das tat dann Varane: Der Verteidiger musste nach einem Fehler von Moldawiens Keeper Koselev nur noch ins leere Tor einköpfen (35.). Mit 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Girouds Elfmeter besorgt den Sieg

In Hälfte zwei ging die Partie unverändert weiter, nur das die Equipe Tricolore noch mehr Druck machte und Moldawien nun gar nicht mehr zur Entlastung kam. Die Franzosen spielten viel über die Außenbahnen, im Abschluss waren sie aber meist noch zu ungenau: Wieder war es Mbappé, der die besten Chancen vergab (47., 57.). Erst ein verwandelter Foulelfmeter von Giroud - Posmac brachte davor Digne zu Fall - bescherte dem Weltmeister den Siegtreffer und die Belohnung für das große Übergewicht (79.). Danach passierte nicht mehr viel, da die Franzosen ihre Führung souverän verwalteten, während den Gästen in der Offensive die Durchschlagskraft fehlte.

Tore und Karten

0:1 Rata (9', Rechtsschuss)

1:1 Varane (35', Kopfball)

2:1 Giroud (79', Foulelfmeter)

Frankreich

Mandanda - Pavard , Varane , Lenglet , Digne - Kanté , Tolisso , Mbappé , Griezmann , Coman - Giroud

Moldawien

Koselev - Jardan , Armas , Posmac , Craciun - S. Platica , Ionita , Carp , Cociuc - Ginsari , Rata

Schiedsrichter-Team

Gediminas Mazeika Litauen

Spielinfo

Stadion

Stade de France

Zuschauer

70.000

Die Equipe Tricolore hat am Sonntag um 20:45 in Albanien die Chance, aus eigener Kraft Gruppenerster zu werden. Moldawien schließt seine EM-Qualifikation zur gleichen Zeit gegen Island ab.