EM-Qualifikation 2018/19, 7. Spieltag
21:15 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Baumgartlinger
Österreich

21:19 - 34. Spielminute

Tor 0:1
Zahavi

Israel

21:25 - 41. Spielminute

Tor 1:1
Lazaro

Österreich

21:49 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Posch
Österreich

21:49 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Dabbur
Israel

21:55 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Israel)
Ben Harush
für Tawatha
Israel

21:56 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Bitton
Israel

21:57 - 56. Spielminute

Tor 2:1
Hinteregger

Österreich

22:00 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Schaub
für Laimer
Österreich

22:04 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Trimmel
für Posch
Österreich

22:11 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Israel)
Weissman
für Dabbur
Israel

22:17 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Israel)
Y. Cohen
für Taha
Israel

22:23 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Gregoritsch
für Arnautovic
Österreich

22:29 - 88. Spielminute

Tor 3:1
Sabitzer

Österreich

AUT

ISR

3:1 gegen Israel - Laimer, Arnautovic und Posch angeschlagen

Zahavis Knaller weckt ÖFB-Elf: Matchwinner Hinteregger und Sabitzer

Sabitzer mit dem Schlusspunkt: 3:1 gegen Israel.

Sabitzer mit dem Schlusspunkt: 3:1 gegen Israel. imago images

Das Duell der beiden Trainer Franco Foda und Andreas Herzog begann mit sieben Bundesligaspielern auf Seiten der Hausherren. Bayern-Profi Alaba saß wegen seiner Rippenverletzung auf der Tribüne im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

In der Anfangsphase gaben die Israelis den ersten Schuss ab, der bewegliche Zahavi probierte es bereits in der 2. Minute. Die Österreicher taten sich im Offensivspiel schwer gegen tief stehende und auf Konter lauernde Gäste. Erst nach einer knappen halben Stunde bauten die Hausherren mehr Druck auf und kamen durch Arnautovic zu guten Gelegenheiten. Allerdings lief die ÖFB-Elf in ihrer besten Phase in einen blitzsauberen Konter der Israelis. Zahavi schlug 18 Metern vor dem österreichischen Gehäuse einen Haken gegen Hinteregger und hämmerte dann die Kugel humorlos in den linken Winkel - Keeper Stankovic hatte nicht den Hauch einer Abwehrchance (34.).

Die Foda-Elf reagierte aber sofort positiv, drängte auf den Ausgleich und wurde belohnt. Nach einer schnellen Stafette über Laimer und Arnautovic gelangte der Ball zu Lazaro und der Ex-Berliner schob flach und überlegt ins lange Eck ein zum 1:1-Halbzeitstand (41.).

Nach dem Seitenwechsel spielten die Österreicher zielstrebiger und hatten ein klares Plus an Spielanteilen. Die Israelis von Coach Herzog schafften es kaum mehr in die Offensive und hatten im gesamten zweiten Durchgang nur einen nennenswerten Abschluss durch Zahavi, den der nicht immer sicher wirkende ÖFB-Keeper Stankovic aus dem linken Eck boxte.

Zu diesem Zeitpunkt führte die Foda-Elf bereits 2:1, weil Hinteregger im Anschluss an eine Ecke einen Flankenball von Laimer gekonnt mit dem Oberschenkel heruntergestoppt und volley mit links im linken Eck versenkt hatte (56.) - ein sehr sehenswerter Treffer des zuletzt suspendierten Frankfurters.

In der Schlussphase hätten die Österreicher den Sack mehrmals zumachen können, doch erst Sabitzer in der 88. Minute machte mit dem 3:1 den Deckel drauf. Der Leipziger zog von der Strafraumkante ab, der Ball wurde leicht abgefälscht und schlug so unhaltbar zum verdienten 3:1-Endstand ein.

Tore und Karten

0:1 Zahavi (34')

1:1 Lazaro (41')

2:1 Hinteregger (56')

3:1 Sabitzer (88')

Österreich

Stankovic - Posch , Dragovic , Hinteregger , Ulmer - Baumgartlinger , Ilsanker , Lazaro , Sabitzer , Laimer - Arnautovic

Israel

Marciano - Dasa , Taha , Abd Elhamed , Tawatha - B. Natcho , Tibi , Bitton - Zahavi , Dabbur , Solomon

Schiedsrichter-Team

William Collum Schottland

Spielinfo

Stadion

Ernst-Happel-Stadion

Zuschauer

26.200

Bitter allerdings für Foda, dass er im zweiten Abschnitt dreimal verletzungsbedingt wechseln musste: Arnautovic und Laimer mussten mit Adduktorenproblemen raus und auch der Hoffenheimer Posch musste angeschlagen vom Platz.

bst