EM-Qualifikation 2018/19, 8. Spieltag
20:59 - 13. Spielminute

Gelbe Karte
Pandev
Nordmazedonien

21:04 - 19. Spielminute

Gelbe Karte
Nikolov
Nordmazedonien

21:19 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Nestorovski
Nordmazedonien

21:21 - 35. Spielminute

Gelbe Karte
Bednarek
Polen

21:25 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Szymanski
Polen

22:07 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Spirovski
Nordmazedonien

22:11 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Reca
Polen

22:12 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Alioski
Nordmazedonien

22:13 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Polen)
Milik
für Szymanski
Polen

22:18 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Polen)
Frankowski
für Grosicki
Polen

22:18 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Nordmazedonien)
Trajkovski
für Nestorovski
Nordmazedonien

22:19 - 74. Spielminute

Tor 1:0
Frankowski

Polen

22:25 - 80. Spielminute

Tor 2:0
Milik

Polen

22:25 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Musliu
Nordmazedonien

22:26 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Nordmazedonien)
Radeski
für Ristovski
Nordmazedonien

22:33 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Nordmazedonien)
Stoilov
für Nikolov
Nordmazedonien

22:36 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Polen)
Piatek
für Zielinski
Polen

POL

MAZ

Nordmazedonien spät geknackt

Joker schießen Polen zur EM - Lewandowski wehrt sich mit Vorlagen

Immer wieder hart angegangen: Robert Lewandowski gegen Nordmazedonien. imago images

Die polnische Nationalmannschaft hat ihre starke EM-Qualifikation mit dem erwarteten Ergebnis abgeschlossen: Durch ein 2:0 gegen Nordmazedonien qualifizierten sich Lewandowski & Co. am Sonntag bereits zwei Spiele vor Schluss für das Turnier 2020. Doch der Heimsieg war ein hartes Stück Arbeit.

Vor der Pause hatten sich die Aufreger in Grenzen gehalten. Nach ansprechender Anfangsphase der Hausherren, in der Krychowiak knapp vorbei (10.), Lewandowski ans Außennetz (15.) und Zielinski an die Unterkante der Latte schoss (17.), verflachte die hart geführte Partie.

Nestorovski sah eine von fünf Gelben Karten im ersten Durchgang, nachdem er auf Lewandowskis rechtem Sprunggelenk gelandet war (33.). Eine Schrecksekunde ohne Folgen: Der Bayern-Torjäger, der beim 3:0-Sieg in Lettland dreimal getroffen hatte, konnte weiterspielen.

Im zweiten Durchgang näherte sich Szymanski der Führung, als er den Ball nach einem schwachen Lewandowski-Freistoß stoppte und an den rechten Pfosten setzte (50.). Doch erst die Joker knackten die defensiv orientierten, offensiv nie wirklich gefährlichen Gäste: Als Lewandowski einen langen Steilpass erlaufen und seinen Gegenspieler umkurvt hatte, spitzelte Frankowski den frei liegenden Ball aus wenigen Metern ins Netz - es war keine Minute nach seiner Einwechslung seine zweite Ballberührung und sein erstes Tor im neunten Länderspiel (74.).

Tore und Karten

1:0 Frankowski (74')

2:0 Milik (80')

Polen

Szczesny - Bereszynski , Glik , Bednarek , Reca - Goralski , Krychowiak , Szymanski , Zielinski , Grosicki - Lewandowski

Nordmazedonien

Dimitrievski - Ristovski , Musliu , Ristevski - Bejtulai , Nikolov , Spirovski , Alioski , Elmas - Pandev , Nestorovski

Schiedsrichter-Team

Antonio Mateu Lahoz Spanien

Spielinfo

Stadion

Nationalstadion

Zuschauer

52.894

Sechs Minuten später leitete Lewandowski einen Einwurf in den Lauf des ebenfalls eingewechselten Milik, der nicht angegriffen wurde und den Ball aus knapp 20 Metern sehenswert ins linke Eck schlenzte (80.). Die zweite Vorlage für Lewandowski, der auch in der zweiten Hälfte immer wieder hart angegangen wurde. Schiedsrichter Lahoz verteilte insgesamt neun Gelbe Karten, sechs davon gegen Nordmazedonier.

jpe

Europas Rekordnationalspieler: Ramos hat nur noch Buffon vor sich