EM-Qualifikation 2018/19, 8. Spieltag
20:59 - 14. Spielminute

Rote Karte
Can
Deutschland

21:15 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
Lepmets
Estland

21:23 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Baranov
Estland

21:52 - 51. Spielminute

Tor 0:1
Gündogan
Rechtsschuss
Vorbereitung Havertz
Deutschland

21:57 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Zenjov
für Sappinen
Estland

21:58 - 57. Spielminute

Tor 0:2
Gündogan
Rechtsschuss
Vorbereitung Reus
Deutschland

22:02 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Käit
für Vassiljev
Estland

22:07 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Werner
für Waldschmidt
Deutschland

22:12 - 71. Spielminute

Tor 0:3
Werner
Rechtsschuss
Vorbereitung Gündogan
Deutschland

22:18 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
S. Serdar
für Reus
Deutschland

22:18 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Ojamaa
für Liivak
Estland

22:26 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Amiri
für Brandt
Deutschland

EST

GER

0
:
3
71'
Werner Werner
Rechtsschuss, Gündogan
0
:
2
57'
Gündogan Gündogan
Rechtsschuss, Reus
0
:
1
51'
Gündogan Gündogan
Rechtsschuss, Havertz
Am Ende ist es ein klares Ergebnis, aber dennoch hatte die DFB-Team hier eine harte Nuss zu knacken. Estland hat sich teuer verkauft - zwei abgefälschte Gündogan-Treffer ebneten letztlich den Weg.
Abpfiff
90' +1
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
88'
Es plätschert ein wenig vor sich hin. Viel ist nicht mehr los.
86'
Spielerwechsel (Deutschland)
Amiri kommt für Brandt
Amiri darf auch noch ran und kommt für Brandt auf den Rasen.
85'
Werner hält mit dem rechten Innenrist drauf, scheitert aber am gut reagierenden Lepmets.
82'
Beide Parteien wissen, dass der Deckel drauf ist, Estland ist aber zumindest um den Ehrentreffer bemüht. Den hat Käit auf dem Fuß, aus elf Metern zögert der Joker aber zu lange - und wird abgeblockt.
81'
Ainsalu kommt zum Abschluss, weil Havertz nach einer Kams-Flanke nicht konsequent zum Ball geht. Auch damit hat Neuer aber keine Probleme.
80'
Werner marschiert durch die gegnerische Hälfte, Brandt kreuzt in höchstem Tempo und wird in die Tiefe geschickt. Sein Schuss aus zwölf Metern halblinker Position geht aber rechts vorbei.
79'
12.062 Zuschauer haben sich im Stadion eingefunden.
77'
Spielerwechsel (Estland)
Ojamaa kommt für Liivak
Dritter und letzter Wechsel bei den Hausherren: Liivak geht raus, Ojamaa bekommt noch ein paar Minuten.
77'
Spielerwechsel (Deutschland)
S. Serdar kommt für Reus
Serdar kommt in die Partie, Reus hat Feierabend.
75'
Weiter lässt die DFB-Elf das Leder in den eigenen Reihen wandern. Diesmal aber nicht aus Hilflosigkeit, sondern mit dem Wissen, mit der Führung im Rücken auf den entscheidenden Moment warten zu können.
73'
Brandt schlenzt aus zehn Metern halblinker Position mit dem rechten Fuß auf das Tor, findet aber in Lepmets seinen Meister.
72'
Für Werner wird dieser Treffer Balsam für die Seele sein. Zuletzt hatte der Angreifer im Trikot seines Klubs größte Chancen ausgelassen.
71'
0:3 Tor für Deutschland
Werner (Rechtsschuss, Gündogan)
Die Partie ist wohl durch: Gündogan schickt Werner mit einem starken Diagonalball von der Mittellinie auf die Reise. Der Leipziger nimmt die Kugel im Strafraum an, lässt Tamm ins Leere grätschen und vollstreckt aus sieben Metern halblinker Position flach ins rechte Eck.
69'
Die Hausherren fahren immer wieder Angriffe, Deutschland tut gut daran, sich nicht zurückzulehnen.
67'
Erste Aktion von Werner, erstes Foul. Ballbesitz Estland.
66'
Spielerwechsel (Deutschland)
Werner kommt für Waldschmidt
Waldschmidt wird vom Feld geholt, mit Werner kommt nun eine frische Kraft.
66'
Wieder klärt der Leipziger mit dem Kopf.
65'
Der scharf getretene Standard segelt in den Sechzehner, Klostermann klärt zur erneuten Ecke.
64'
Ecke für Estland. Kams legt sich das Leder bereit.
62'
Nach einer Kams-Flanke aus dem rechten Halbfeld kommt Liivak im Fünfmeterraum an den Ball, bringt das Leder aber nicht auf das Tor. Klostmann fälscht ins Toraus ab, die Unparteiischen entscheiden auf Abstoß.
61'
Spielerwechsel (Estland)
Käit kommt für Vassiljev
Der Kapitän verlässt das Feld, Käit soll es nun richten.
60'
Der Doppelschlag sollte dem viermaligen Weltmeister nun die Ruhe geben, das Ergebnis sicher nach Hause zu bringen.
57'
0:2 Tor für Deutschland
Gündogan (Rechtsschuss, Reus)
Über die schön kombinierenden Reus, Brandt und Klostermann landet der Ball wieder bei Reus. Der hält die Kugel im Strafraum, die Schussbahn ist aber zugestellt. Mit der Hacke legt er zurück auf Gündogan. Der hält mit dem rechten Fuß drauf, diesmal will Mets abblocken und fälscht unhaltbar für Lepmets ab. 2:0, Doppelpack Gündogan.
56'
Spielerwechsel (Estland)
Zenjov kommt für Sappinen
Der erste Wechsel der Partie: Sappinen hat Feierabend, Zenjov soll nun die DFB-Defensive ärgern.
54'
Wird dieser Treffer, der in der Entstehungsgeschichte diesen eigenartigen Auftritt der Deutschen widerspiegelt, den Knoten lösen?
51'
0:1 Tor für Deutschland
Gündogan (Rechtsschuss, Havertz)
Havertz' Zuspiel auf Waldschmidt wird abgeblockt und landet bei Gündogan. Der hält aus 17 Metern halbrechter Position mit dem rechten Außenrist drauf und schießt die Kugel Reus direkt in die Hacken. Von seinem ehemaligen Dortmunder Teamkollegen wird das Leder aber erst so richtig scharf gemacht, ändert die Flugrichtung und schlägt links ein. 1:0 für Deutschland.
50'
Ein Blick auf die LIVE!-Tabelle zeigt, dass man sich Stand jetzt noch mehr mit den Blick nach hinten beschäftigen muss. Die Niederlande ist auf drei Zähler enteilt, hatte auch schon durch den gewonnenen direkten Vergleich einen Vorteil. Im Rücken sitzt dem DFB-Team Nordirland, das einen Punkt weniger hat.
48'
Interessant ist, dass sowohl Halstenberg als auch Klostermann bei den Angriffen häufig nach innen einrücken. Die Folge: Es wird noch enger, Spielverlagerung ist kaum möglich.
47'
Konter! Liivak zündet auf links den Turbo, zieht kurz vor dem Strafraum mit einem Haken an Süle vorbei, kann aus 16 Metern halblinker Position Neuer jedoch nicht überwinden.
46'
Es geht weiter.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Pause in Tallinn. Von den Heimfans gibt es lautstarken Applaus. Estland profitiert natürlich von Cans Platzverweis, macht uninspiriert agierenden Deutschen aber auch so das Leben schwer. Die größte Chance hat das DFB-Team durch einen Alu-Treffer von Reus.
Halbzeitpfiff
45' +1
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
44'
Brandt aus der Distanz - doch auch das wird nicht gefährlich.
42'
Seltene Szene: Pikk wird zurückgepfiffen - falscher Einwurf. Ballbesitz Deutschland.
41'
Kimmich ist mit nach vorne eingerückt und spielt einen schönen Chipball über die Sechserkette. Havertz ist eingelaufen, kommt aber nicht dran.
40'
Es ist an diesem Abend symptomatisch für das deutsche Spiel, dass deren bis dato beste Chance aus einem ruhenden Ball resultiert.
40'
Starkes Ding! Reus zieht das Spielgerät mit Schnitt über die Mauer. Lepmets schaut nur zu, hat aber Glück, dass die Kugel genau ans Lattenkreuz donnert.
38'
Gelbe Karte
Baranov
Baranov kommt gegen Waldschmidt zu spät und trifft diesem an der Achillessehne. Gelb und Freistoß für Deutschland aus 23 Metern halblinker Position. Reus macht sich bereit.
38'
Reus hat nun in der Rückwärtsbewegung den Kimmich-Part eingenommen, während der Bayernspieler in der Abwehr aushilft.
37'
Vassilijev hat im zentral-offensiven Mittelfeld viel Platz, Reus und Gündogan greifen den Routinier nicht an, dreht sich und hält aus 25 Metern drauf. Knapp drüber.
36'
Brandt hat sich nach einem Doppelpass mit Klostermann auf der rechten Grundlinie freigespielt. Der Dortmunder hat Zeit, hebt den Kopf - und spielt das Leder flach in die Arme von Lepmets. Chance vertan.
34'
Stattdessen gewähren Reus & Co. den Gastgebern bei ihrem Spielaufbau so viel Zeit, dass die Esten den Raum wieder komplett dicht machen können.
33'
Das deutsche Umschaltspiel ist pomadig, statisch, ideenlos. Auch in Unterzahl müsste das DFB-Team die Mittel haben, um die Esten, 102. der Welt, in Bedrängnis zu bringen.
32'
Kimmich steckt auf Brandt durch. Die flache Flanke von der Grundlinie geht noch an Baranov vorbei, doch der eingrätschende Tamm blockt die Kugel ab. Brandt will ein Handspiel gesehen haben, Kabakov winkt nur ab.
32'
Zur Information: Im Hinspiel hatte es zu diesem Zeitpunkt bereits 4:0 für die deutsche Mannschaft gestanden.
30'
Kams zündet auf rechts den Turbo, geht gegen Halstenberg ins Laufduell und zieht von der Grundlinie die Flanke in die Mitte. Dort findet er Vassilijev, dessen Volleyschuss aus elf Metern abgefälscht wird, Neuer aber keine Probleme bereitet.
30'
Gelbe Karte
Lepmets
Kabakov findet, dass sich Keeper Lepmets beim Abstoß zu viel Zeit lässt - und zückt Gelb.
29'
Kimmich mit einem Zuspiel auf den links gestarteten Halstenberg. Abseits.
28'
Allerdings stehen sie hinten weiter dicht. Deutschland findet keine Lücke. Die Folge: Kimmich probiert es aus der Distanz. Doch auch da mangelt es an Präzision. Abstoß.
27'
Die Offensivakteure der Gastgeber laufen die deutsche Abwehr nun vermehrt an. Estland wird mutiger.
25'
Waldschmidt nimmt sich ein Herz aus der zweiten Reihe. Den gefährlichen Aufsetzer kann Lepmets allerdings entschärfen.
24'
Estland agiert sehr diszipliniert, wird nicht leichtsinnig ob der Überzahl.
22'
Deutschland spielt weiter nach vorne, macht es aber teilweise zu kompliziert.
20'
Zu Cans Roter Karte: Der 25-Jährige hat damit unfreiwillig Geschichte geschrieben. Nie hatte in der deutschen Länderspielhistorie ein deutscher Akteur früher einen Platzverweis kassiert. Zuvor war das zweifelhafte Kunststück Robert Huth gelungen, der am 4. Juni 2005 beim 4:1-Testspielsieg in Nordirland in der 15. Minute vom Platz flog.
19'
Was ist mit der DFB-Elf los? Brandt lässt den Ball im defensiven Zentrum zu weit prallen, Vassilijev spritzt dazwischen. Bei Brandt gelingt allerdings das Nachsetzen, sonst wäre der Routinier wohl durchgewesen.
18'
Der Eckball rutscht durch, Brandt und Gündogan schauen nur zu, am Ende kommt Mets aus sechs Metern zum Abschluss, zielt aber drüber.
17'
Süle erneut mit einer Unachtsamkeit, wieder ist Liivak der profitierende Gegenspieler und holt eine Ecke heraus. Vassilijev schnappt sich das Leder.
16'
Kurios: Auf dem Gang in die Katakomben wird Can von Heim-Fans freundlich um Autogramme gebeten.
16'
Erstgenannter schießt ganz schwach in die Mauer.
16'
18 Meter vor dem Tor gibt es nun den fälligen Freistoß. Kams und Vassilijev stehen bereit.
14'
Rote Karte
Can
Süle spielt unter Druck einen unsauberen Querpass auf Can. Der Verteidiger lässt den Ball laufen - Liivak schnappt ihn sich. Can will retten, packt die Grätsche aus, bringt den Esten allerdings kurz vor dem Strafraum zu Fall. Liivak wäre frei vor Neuer gewesen, weshalb Kabakov die Rote Karte zückt.
13'
Nach einer Halstenberg-Flanke von links kann Liivak im Strafraum nicht entscheidend klären, so dass der ManCity-Akteur aus 20 Metern zum Abschluss kommt. Drüber.
12'
Insgesamt, und das ist natürlich von Anfang an erwartet worden, machen die Gastgeber die Räume dicht. Kams und Liivak, nominell im rechten bzw. linken Mittelfeld beheimatet, stocken die eigenen Defensivkette bei deutschem Ballbesitz von vier auf sechs auf.
10'
Havertz, Reus und Brandt interpretieren ihre Position in der offensive Dreierkette durchaus variabel - das macht es für die gegnerische Abwehr, die natürlich sehr massiv steht, nicht einfach.
8'
Reus entledigt sich im Strafraum Antonov mit einem Schubster - Stürmerfoul.
8'
Nächste Ecke, wieder Kimmich von rechts.
7'
Halstenberg leitet auf Reus weiter, der direkt den Doppelpass mit Waldschmidt sucht. Der schickt Reus in den Strafraum, aber sein Zuspiel erreicht Havertz nicht.
6'
Das DFB-Team baut direkt Druck auf, es hapert aktuell jedoch noch an der Feinabstimmung. Estland hält dagegen.
4'
Kurz darauf ist es aber Klostermann, der eine Flanke aus dem rechten Halbfeld ins Zentrum schlägt. Dort bekommt der aufgerückte Can noch die Fußspitze dran, scheitert jedoch am herausgeeilten Lepmets.
4'
Die verpufft aber wirkungslos.
4'
Auf Rechtsaußen klärt Pikk eigentlich gut gegen Klostermann, der Leipziger ist zuletzt am Ball. Es gibt dennoch einen Eckball. Kimmich wird servieren.
3'
Kimmich gibt auf der Sechs den ersten Spielmacher und lenkt die Partie.
1'
Vassilijev spielt direkt einen Pass in den Strafraum, Can kommt aus dem Zentrum und klärt ins Seitenaus. Einen Tick zu spät gegen den Turiner kommt Sappinen und tritt ihm voll auf den Fuß. Freistoß für Deutschland.
1'
Anpfiff! Die Hausherren spielen in Blau-Schwarz, Deutschland ist in weißen Trikots und Hosen unterwegs.
Anpfiff
20:44 Uhr
Vassilijev gewinnt die Wahl und wählt den Anstoß.
20:43 Uhr
Referee Kabakov empfängt nun Vassilijev und Neuer zur Platzwahl.
20:39 Uhr
Es laufen die Nationalhymnen...
20:38 Uhr
Die Akteure betreten den Rasen - es ist angerichtet.
20:35 Uhr
Leiten wird die heutige Begegnung Schiedsrichter Georgi Kabakov aus Bulgarien.
20:31 Uhr
Auch Neuer warnt vor dem vermeintlichen Underdog: "Wir brauchen gegen die Esten eine gute Raumaufteilung, ein schnelles Passspiel", so der Keeper. "Wir wollen sie vor Probleme in der Defensive stellen. Zudem brauchen wir variable Akteure und ein schnelles Spiel mit guten Torabschlüssen, damit wir so schnell wie möglich zum Torabschluss und auf die Siegerstraße kommen."
20:25 Uhr
Mancher hatte nach Gnabrys Ausfall Werner in der Startelf vermutet. Der Leipziger, der unter der Woche mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, sei laut Löw "eigentlich auskuriert". Aber: "Vielleicht ist es gut, wenn er später kommen kann. Wir brauchen Spieler von der Bank, die der Mannschaft sofort helfen."
20:24 Uhr
Seinen fest von Löw eingeplanten Einstand gegen Argentinien verpasste er aufgrund von Magen-Darm-Problemen, gegen Estland kann er nun auch nicht mitwirken, da er sich im Teamhotel in Dortmund an einer Tischkante so unglücklich gestoßen hatte, dass die Wunde an der Wade genäht werden musste.
20:20 Uhr
Bitter lief diese Länderspielwoche einmal mehr für Hertha-Profi Stark. Mittlerweile schon für die vierte Sequenz nominiert worden (März, Juni, September und Oktober), wartete der Franke bislang schon sechs Partien auf sein Debüt.
20:15 Uhr
Zum Jubiläum sollte es aber auch einen Sieg geben, denn: In der Gruppe C geht es weiterhin um Platz 1. Die Niederlande, vor diesem Spieltag punkt- und torgleich, hat mit einem knappen 2:1 in Weißrussland vorgelegt. Löw will dementsprechend weniger ein spektakuläres Schaulaufen sehen - vielmehr müsse "dieses Spiel über Seriosität gewonnen werden".
20:10 Uhr
Kimmich hat im DFB-Team übrigens die Rolle des Dauerbrenners übernommen. Der Bayern-Akteur startete in jeder der letzten 21 Länderspiele Deutschlands von Beginn an.
20:06 Uhr
Es gibt heute ein kleines Jubiläum zu feiern. Der dreimalige Europameister steht vor seinem 100. Gruppenspiel in der EM-Qualifikation. Dabei fuhr Deutschland 71 Siege sowie 18 Remis ein und kassierte zehn Niederlagen. Darüber hinaus gab es noch vier weitere Auftritte in zwei K.-o.-Duellen.
20:02 Uhr
Schließlich hat sich der 102. der Weltrangliste nach dem Trainerwechsel von Martin Reim zu Voolaid stabilisiert und unlängst beim 0:0 in Weißrussland den ersten Punkt der laufenden EM-Qualifikation eingefahren.
19:58 Uhr
Das Hinspiel, in dem der Weltmeister von 2014 ein Schützenfest feierte, ist noch im Hinterkopf, wenngleich ein ähnlich hoher Sieg wohl nicht zu erwarten sei. "Das wird kein Selbstläufer trotz des 8:0 im ersten Spiel", weiß Löw.
19:44 Uhr
Estlands Trainer Karel Voolaid schmeißt nach dem 0:0 in Weißrussland die Rotationsmaschine an. Ganze sieben Neue stehen heute von Beginn an auf dem Rasen. Einzig Spielführer Vassilijev, Keeper Lepmets, Mets und Baranov bleiben von der Wechselarie verschont.
19:42 Uhr
Löw wechselt im Vergleich zum 2:2 gegen Argentinien, das die DFB-Elf arg ersatzgeschwächt absolviert hatte, auf drei Positionen. Kapitän Neuer und Gündogan hatte der 59-Jährige ohnehin eine Startelfgarantie ausgesprochen, hinzu kommt noch Reus. Ter Stegen und Koch nehmen auf der Bank Platz, Gnabry wird aufgrund von muskulären Problemen sicherheitshalber geschont.
19:35 Uhr
"Wir dürfen uns keine Punktverluste mehr leisten", hatte Bundestrainer Joachim Löw nach der Ankunft in Estlands Hauptstadt betont. Eine "konzentrierte Vorstellung" erwartet der Coach von seinen Akteuren.
19:28 Uhr
In der Le Qoq Arena in Tallinn ist die deutsche Nationalmannschaft am Abend gegen Estland gefordert. Anpfiff ist um 20.45 Uhr.

Tabelle - Gruppe C

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Niederlande 6 12 15
2 Deutschland 6 14 15
3 Nordirland 6 1 12
4 Weißrussland 7 -8 4
5 Estland 7 -19 1
Tabelle 8. Spieltag

Statistiken

8
Torschüsse
13
373
gespielte Pässe
864
64
Fehlpässe
74
83%
Passquote
91%
31%
Ballbesitz
69%
Alle Spieldaten