20:52 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Cristiano Ronaldo
Foulelfmeter,

Portugal

21:07 - 22. Spielminute

Tor 2:0
Cristiano Ronaldo

Portugal

21:11 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Litauen)
Palionis
Litauen

21:52 - 52. Spielminute

Tor 3:0
Pizzi

Portugal

21:56 - 56. Spielminute

Tor 4:0
Paciencia

Portugal

21:57 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Litauen)
Matulevicius
für Kuklys
Litauen

22:04 - 63. Spielminute

Tor 5:0
Bernardo Silva

Portugal

22:06 - 65. Spielminute

Tor 6:0
Cristiano Ronaldo

Portugal

22:07 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Bruma
für Bernardo Silva
Portugal

22:13 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Joao Moutinho
für Bruno Fernandes
Portugal

22:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Litauen)
Lasickas
für Golubickas
Litauen

22:20 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Litauen)
Mikoliunas
Litauen

22:21 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Litauen)
Kazlauskas
für Cernych
Litauen

22:24 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Diogo Jota
für Cristiano Ronaldo
Portugal

POR

LIT

EM-Qualifikation

Cristiano Ronaldo wie ausgewechselt - Paciencia feiert Tor-Premiere

Portugal schlägt Litauen hochverdient mit 6:0

Cristiano Ronaldo wie ausgewechselt - Paciencia feiert Tor-Premiere

Cristiano Ronaldo war gegen Litauen nicht zu bremsen

Kongeniales Duo gegen Underdog Litauen: Goncalo Paciencia (links) und Cristiano Ronaldo ließen die portugiesischen Fans feiern. imago images

Als Torjäger lehrte Cristiano Ronaldo seinen Gegnern zuletzt selten das Fürchten, bei Juventus Turin dichteten sie dem Europameister von 2016 bereits eine Formkrise an. Da kam die "Wohlfühloase" der Nationalmannschaft gerade recht, um neues Selbstvertrauen zu tanken. Nationaltrainer Fernando Santos stellte dem Superstar gegen Litauen den Frankfurter Angreifer Paciencia und Manchester Citys Bernardo Silva zur Seite.

Und dieses Trio sollte den Fans im Estadio Algarve richtig Spaß bereiten. Nach fünf Minuten verfehlte der Kopfball von CR7 nach Hereingabe von Bernardo Silva nur knapp sein Ziel. Zwei Zeigerumdrehungen später ließ Paciencia die Kugel klug passieren, Cristiano Ronaldo wurde von Mikoliunas zu Fall gebracht - und besorgte anschließend vom Punkt das überfällige 1:0. Kurz darauf schnupperte Paciencia zweimal am zweiten Treffer, fand jedoch in Keeper Setkus seinen Meister (14., 16.).

Nach 22 Minuten stellte Cristiano Ronaldo höchstpersönlich auf 2:0. Nach schnellem Ballgewinn setzte Paciencia seinen Offensivkollegen in Szene, der das Leder am Strafraumrand wuchtig ins rechte Eck drosch. In der Folge begannen die Portugiesen schon zu zaubern. Speziell in Minute 29: Eine weite Flanke von rechts legte CR7 per Schulter perfekt zu Paciencia, dessen Direktabnahme über den Querbalken zischte. Noch vor der Pause wollte Cristiano Ronaldo sein drittes Tor, zog das Leder aber knapp über die Latte (38.). Beim Gang in die Kabine posierte der Torjäger lässig für ein Foto mit einem Balljungen - und hatte sein Lachen längst wiedergefunden.

Ganz besonderer Moment für Frankfurts Stürmer

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Hausherren verständlicherweise ein wenig das Tempo raus, kamen aber trotzdem schnell zu weiteren Toren. Pizzi tankte sich auf rechts durch, ehe sein abgefälschter Ball den Weg ins Ziel fand (52.). Vier Minuten später kam der große Moment für Paciencia, der nach einem Fehler von Setkus genau richtig stand und im zweiten Einsatz sein allererstes Länderspieltor für Portugal erzielte - 4:0.

In der Folge rückte wieder CR7 in den Fokus, doch zweimal fehlten Zentimeter für seinen dritten Treffer (60.). Der Doppelschlag ließ nicht lange auf sich warten: Bernardo Silva, sonst als genialer Zuarbeiter gefeiert, zog den Ball ins linke Eck, ehe CR7 von Bernardo Silva eingesetzt wurde und auf 6:0 stellte (63., 65.).

CR7 verpasst den Viererpack

Die Seleçao war noch nicht satt, doch nach bärenstarker Vorarbeit von Paciencia verpasste Cristiano Ronaldo ungewohnt fahrlässig seinen vierten Treffer (68.). Anschließend ließen es die Gastgeber tatsächlich ruhiger angehen und feierten am Ende auch angesichts von 32:2 Torschüssen einen hochverdienten 6:0-Erfolg über überforderte Litauer.

Tore und Karten

1:0 Cristiano Ronaldo (7', Foulelfmeter)

2:0 Cristiano Ronaldo (22')

3:0 Pizzi (52')

4:0 Paciencia (56')

5:0 Bernardo Silva (63')

6:0 Cristiano Ronaldo (65')

Portugal

Rui Patricio - Ricardo Pereira , Ruben Dias , José Fonte , Mario Rui - Ruben Neves , Bruno Fernandes , Pizzi - Cristiano Ronaldo , Paciencia , Bernardo Silva

Litauen

Setkus - Mikoliunas , Palionis , Girdvainis , Andriuskevicius - Slivka , Simkus , Kuklys , Novikovas , Golubickas - Cernych

Schiedsrichter-Team
Ruddy Buquet

Ruddy Buquet Frankreich

Spielinfo

Stadion

Algarve

Zuschauer

18.534

Weil im Parallelspiel Serbien einen wenig überzeugenden 3:2-Sieg ins Ziel brachte, geht der volle Fokus der Portugiesen auf das Spiel in Luxemburg am Sonntag (15 Uhr, LIVE! bei kicker.de und im Stream bei DAZN). Dann reicht CR7 & Co. ein eigener Dreier, um das EM-Ticket endgültig zu lösen.

msc

UEFA EURO 2020

Erklärvideo: Alles zur EURO 2020 und zur Qualifikation

alle Videos in der Übersicht