Champions League 2018/19, Vorrunde, 2. Spieltag
21:28 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Coquelin
Valencia

21:39 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Rodrigo Moreno
Valencia

21:51 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Parejo
Valencia

22:39 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Gameiro
für Batshuayi
Valencia

22:42 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Martial
für A. Sanchez
ManUnited

22:44 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Carlos Soler
für Coquelin
Valencia

22:49 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Cheryshev
für Goncalo Guedes
Valencia

22:51 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Piccini
Valencia

22:52 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
R. Lukaku
ManUnited

22:53 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Gaya
Valencia

22:58 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Kondogbia
Valencia

MAN

VAL

Viertes Pflichtspiel in Folge ohne Sieg

Rashford an die Latte: ManUnited nur torlos gegen Valencia

Marcus Rashford

Wieder keine Tore, wieder kein Sieg: ManUniteds Marcus Rashford nach dem 0:0 gegen Valencia. Getty Images

United-Coach José Mourinho brachte im Vergleich zur 1:3-Pleite bei West Ham United vier neue Spieler: Valencia, Bailly, Rashford und Sanchez begannen für Young, McTominay, Martial und Lindelöf.

Valencias Trainer Marcelino Garcia Toral wechselte gegenüber dem 1:0-Auswärtssieg über Real Sociedad sechsmal Personal: Piccini, Garay, Gaya, Parejo, Coquelin und Roberto Moreno standen für Ruben Vezo, Diakhaby, Toni Lato, Soler, Cherychev und Gameiro in der Startelf.

Manchester United war von Beginn an anzumerken, dass es gewillt war, den schlechtesten Saisonstart seit 29 Jahren vergessen zu machen. Alexis Sanchez und Rashford entwickelten im Angriff viel Gefahr, Pogba war überall zu finden und die Abwehr stand zunächst sicher. Allerdings schafften es die Red Devils nicht, den Abwehrverbund Valencias in Schwierigkeiten zu bringen, Gefahr entstand ausschließlich aus Standards.

Mit zunehmender Spieldauer konnten die Spanier dann die Partie offener gestalten, ohne selbst Akzente in der Offensive zu setzen. So plätscherte das Match dem Pausenpfiff ohne große Höhepunkte entgegen. ManUnited wirkte zunehmend gehemmter und verkrampfter, Valencia agierte mutlos. Folgerichtig ging es torlos in die Kabinen.

Gruppe, 2. Spieltag

Nach der Pause kam ManUnited mit mehr Engagement und Aggressivität aus der Kabine. Das Mourinho-Team schaltete nun einen Gang höher und war das dominierende Team. Und endlich ergaben sich auch Torchancen, doch die Schüsse von Pogba (54.) und Rashford (56.) wurden von der Valencia-Abwehr jeweils in höchster Not abgeblockt.

ManUnited blieb am Drücker, doch so richtig gefährlich wurde es lange Zeit nicht mehr. Zweimal stellte Lukaku Neto auf die Probe, der Valencia-Keeper blieb zweimal Sieger (72., 75.). Ansonsten fehlte ManUnited die Ideen und auch die spielerischen Mittel, um die Valencia-Abwehr zu knacken.

Erst in der Schlussphase bot sich dem Heimteam dann die große Chance zum Sieg - bezeichnenderweise aus einem Standard. Rashford zirkelte einen Freistoß von der linken Strafraumgrenze direkt auf das Tor, sein Ball klatschte von der Oberkante der Querlatte ins Aus (87.). Das war's aber auch, mit einem für ManUnited enttäuschenden torlosen Remis endete die Partie.

Für die Red Devils geht es in der Premier League am Samstagabend (18.30 Uhr) im Heimspiel gegen Newcastle United weiter. Valencia empfängt am Sonntag (20.45 Uhr) den FC Barcelona.