Champions League 2018/19, Vorrunde, 3. Spieltag
21:18 - 17. Spielminute

Tor 0:1
Dybala
Linksschuss
Vorbereitung Ju. Cuadrado
Juventus

22:17 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Matuidi
Juventus

22:35 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Young
ManUnited

22:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Bernardeschi
für Dybala
Juventus

22:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Barzagli
für Ju. Cuadrado
Juventus

22:41 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Chiellini
Juventus

22:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Douglas Costa
für Joao Cancelo
Juventus

MAN

JUV

Juventus bezwingt harmloses Manchester United knapp

Dybala steht goldrichtig - Ronaldos zweite Rückkehr geglückt

Torjubel: Cristiano Ronaldo feiert mit Torschütze Paulo Dybala den Treffer zum 1:0.

Torjubel: Cristiano Ronaldo feiert mit Torschütze Paulo Dybala den Treffer zum 1:0. imago

Manchester Uniteds Trainer José Mourinho schickte dieselbe Elf aufs Feld, die zuletzt 2:2 beim FC Chelsea spielte.

Juventus-Coach Massimiliano Allegri nahm nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Genua zwei Änderungen vor: Chiellini und Dybala begannen für Benatia (Bank) und Mandzukic (Knöchelverletzung).

Dybala steht goldrichtig

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams ab, aber es wurde schnell klar, was es für ein Spiel werden würde: Juventus bekam sehr viel Ballbesitz (71 Prozent in der ersten Hälfte), ManUnited lauerte auf Umschaltaktionen - diese blieben aber in Hälfte eins aus. Eine erste zaghafte Torannäherung setzte Pogba per Kopf, Szczesny hatte keine Probleme (16.). Auf der Gegenseite dann die Führung für Turin: Ronaldos Flanke von rechts kam über Smalling und Cuadrado zu Dybala, der stand goldrichtig und schob aus kurzer Distanz ein (17.).

Gruppe H, 3. Spieltag

Eine Antwort von den Engländern blieb in der Folge aus, den Mourinho-Schützlingen fiel gegen gut stehende Gäste nichts ein. Die Alte Dame kombinierte derweil gefällig und kam zu weiteren Chancen. Joao Cancelo prüfte de Gea (22.), Bentancur köpfte vorbei (31.) und Ronaldo sowie Matudi fanden bei einer Doppelchance ebenfalls ihren Meister im United-Keeper (38.). Somit ging es mit der hochverdienten 1:0-Führung für den italienischen Meister in die Kabine.

Ronaldo prüft de Gea

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild zunächst nicht, Juve stand defensiv sehr stabil und hatte mit den Angriffsbemühung der Engländer keine Probleme. Die Italiener waren auch weiterhin das etwas präsentere Team, Ronaldo zwang de Gea zu einer guten Tat (52.). Es war eine Begegnung ohne die ganz großen Torchancen, in der die Alte Dame das Ergebnis allerdings clever verwaltete. Und wenn sich United mal Räume boten, spielten die Gastgeber ihre Angriffe nicht gut zu Ende.

ManUnited im Pech: Pogba trifft den Pfosten

Gerade als die Begegnung so dahin plätscherte, sorgte Pogba für einen Wachmacher: Der Weltmeister schlenzte den Ball aus 19 Metern an den linken Pfosten. War das der Auftakt einer Schlussoffensive der Red Devils? Nein! Denn Juve machte es defensiv weiter clever, nahm auch bei den Unterbrechungen immer wieder Zeit von der Uhr. Die Gastgeber hatten bis auf einen harmlosen Distanzschuss von Martial nichts mehr zu bieten (90.). Somit gewann die Alte Dame auch das dritte Spiel der laufenden Champions-League-Saison und Ronaldo feierte bei seiner zweiten Rückkehr ins Old Trafford den zweiten Sieg.

Für United geht es am Sonntag (17 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den FC Everton weiter. Juve ist seinerseits eine Stunde später beim FC Empoli zu Gast.

10

Bilder zur Partie Manchester United - Juventus Turin