Champions League 2018/19, Vorrunde, 2. Spieltag
21:02 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Vlasic
Linksschuss
ZSKA Moskau

21:43 - 43. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Odriozola
für Carvajal
Real Madrid

22:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Modric
für Casemiro
Real Madrid

22:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Mariano Diaz
für Vazquez
Real Madrid

22:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Efremov
für Dzagoev
ZSKA Moskau

22:24 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Bijol
ZSKA Moskau

22:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Sigurdsson
für Chalov
ZSKA Moskau

22:50 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Oblyakov
ZSKA Moskau

22:53 - 90. + 6 Spielminute

Gelb-Rote Karte
Akinfeev
ZSKA Moskau

22:56 - 90. + 8 Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Kyrnats
für Oblyakov
ZSKA Moskau

ZSM

RMA

Schon sieben Halbzeiten ohne eigenen Treffer

Kroos-Fehlpass leitet königliche Pleite ein

Früh gestolpert: Real geriet nach zwei Minuten in Rückstand und fand keine Antwort darauf. imago

Moskaus Trainer Viktor Goncharenko schickte dieselbe Elf auf den Rasen, die in der Liga zuletzt den 1:0-Auswärtssieg bei FK Orenburg einfuhr.

Real-Coach Julen Lopetegui änderte seine Anfangsformation nach dem torlosen Remis im Stadtderby gegen Atletico dagegen auf vier Positionen: Für Courtois (Bank), Ramos (Pause), Modric (Bank) und Bale (angeschlagen) rückten Navas, Reguilon, Ceballos und Vazquez in die königliche Startelf.

Der Titelverteidiger aus Madrid tat sich zu Beginn unheimlich schwer, woran er auch selbst Schuld hatte. Schon nach zwei Minuten unterlief Kroos ein fataler Rückpass, den ZSKA-Außenstürmer Vlasic abfing. Daraufhin umspielte er Weltmeister Varane und vollstreckte flach ins untere Toreck - 1:0. Real benötigte seine Zeit, um den Schock zu verdauen und wirklich ins Spiel zu finden. Nacho rettete eine wackelige Defensive gegen Chalov (15.), der vier Zeigerumdrehungen später mehr aus seiner Großchance hätte machen müssen. In der Folge zeigten sich die Königlichen verbessert, aber ohne das nötige Glück. Casemiros Schuss aus der zweiten Reihe klatschte an den Pfosten (28.), Kapitän Benzema traf per Kopf die Latte (40.). Kurz darauf musste auf der Rechtsverteidigerposition der ohnehin verletzungsgeplagten Spanier gewechselt werden - für Carvajal kam Odriozola.

Real ideenlos - dritter Alu-Treffer - Akinfeev fliegt

Gruppe, 2. Spieltag

Der zweite Durchgang begann für Real zwar ohne schweren Patzer, aber auch ohne die große Inspiration. Asensio scheiterte aus 20 Metern an Akinfeev (49.), etwas später zog ein sichtlich nervöser Lopetegui seine letzten beiden Wechseloptionen - Modric und Mariano kamen in die Partie (58.). Zu häufig zeigten sich aber Probleme in der Abstimmung des spanischen Offensivpersonals. Königliche Kreativität: Mangelware. Die Abschlüsse von Kroos (74.) und Ceballos (83.): Zu unpräzise oder nicht stramm genug geschossen. So wurde es ZSKA zu leicht gemacht, im Verbund zu verteidigen und das überraschende Ergebnis über die Zeit zu retten. Das letzte Aufbäumen der Spanier endete mit einem Mariano-Kopfball zunächst abermals am Gebälk (90.+1) - aus ähnlicher Position zielte Varane etwas später deutlich vorbei (90.+5). Konfuser Schlusspunkt war aber der Platzverweis gegen ZSKA-Keeper Akinfeev, der für lautstarkes und wiederholtes Beschweren zwei Gelbe Karten sah (90.+6).

In den letzten sieben Halbzeiten gelang der einstigen Torfabrik Real Madrid wettbewerbsübergreifend kein Treffer. Durch die Blamage in Moskau rutscht der Titelverteidiger sogar auf Gruppenplatz drei, passive Hausherren übernehmen die Tabellenführung.

Tore und Karten

1:0 Vlasic (2', Linksschuss)

ZSKA Moskau

Akinfeev - Rodrigo Becao , Chernov , Nababkin - Mario Fernandes , Bijol , Akhmetov , Oblyakov , Dzagoev , Vlasic - Chalov

Real Madrid

Navas - Carvajal , Varane , Nacho , Reguilon - Casemiro , Kroos , Vazquez , Dani Ceballos - Asensio , Benzema

Schiedsrichter-Team

Ovidiu Alin Hategan Rumänien

Spielinfo

Stadion

Luschniki

Zuschauer

71.811

Für die Russen geht es am Sonntagabend (18 Uhr) mit dem Stadtderby gegen Lokomotive weiter. Die Königlichen sind bereits am Samstag (18.30 Uhr) bei Deportivo Alaves zu Gast.